Sisa87

GBP/USD Prognose: Das britische Pfund bauscht sich vor der Wahl

CBOE:BPVIX   CBOE CME FX BRITISH POUND VOLATILITY INDEX
Auch die enttäuschenden BIP-Daten in der Früh konnten das britische Pfund nicht von seiner Aufwärtsreise aufhalten. Kurz vor den am Donnerstag anstehenden Wahlen finden sich weiterhin Käufer.

Der Broker IG taxiert zur Stunde den GBPUSD auf 1,3174 US-Dollar. Damit liegt das Pfund heute rund 0,22 Prozent höher als am Vortag. Die heute veröffentlichten enttäuschenden BIP-Daten konnten das Pfund nicht belasten. Anleger blicken eher auf die am Donnerstag unter Spannung erwarteten Neuwahlen.

Neuwahlen am Donnerstag im Fokus

Im Fokus liegen die am Donnerstag stattfinden Neuwahlen in Großbritannien. Die Neuwahlen am Donnerstag werden im Fokus der Anleger sein und sogar der ersten EZB-Leitzinsentscheidung unter Lagarde die Show stehlen.
Umfragen zufolge liegt die Konservative Partei von Premierminister Boris Johnson rund zehn Prozentvor der Labour Partei. Bei einem ähnlichen Wahlausgang würde das bedeuten, dass Großbritannien die Europäische Union am 31. Januar 2020 verlässt.

Enttäuschende BIP-Daten

Die am Morgen gemeldeten britischen makroökonomischen Daten haben überwiegend enttäuscht. Das BIP stagnierte im Oktober gegenüber dem Vormonat. Analysten hatten mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 0,1 Prozent im September. Die Industrieproduktion erhöhte sich im Oktober auf Monatsbasis nur um 0,1 Prozent. Erwartet worden war hier ein Wachstum um 0,2 Prozent.
Die britische Ökonomie zeigt Schwächeanzeichen. Der Cocktail aus Handelskonflikt und Brexit könnte fundamental für UK ein ernstes Problem in der Zukunft werden. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Probleme in der Realwirtschaft Fuß fassen.

GBPUSD Volatilität seit November im Aufwärtstrend

Die Volatilität am Optionsmarkt für GBP/USD (BPVIX) steigt seit November stetig an. Die bevorstehenden Neuwahlen könnten für einen weiteren Volatilitätsschub sorgen.
Charttechnisch erreicht der BPVIX in dieser Woche das markante 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 11,11 %. Eine nachhaltige Überwindung des gegenwärtigen Volatilitätsniveaus, dürfte für erste bärische Impulse im GBPUSD sorgen.
Auch der RSI bestätigt die Tendenz. Die Grenzschwelle bei 48.5 konnte nachhaltig überwunden werden und signalisiert einen weiteren Volatilitätsanstieg. Das Pfund könnte auf Basis der Volatilitätsanalyse in den nächsten Tagen zumindest kurzfristig belastet werden.

Chartanalyse GBP – Kursziel erreicht

Charttechnisch setzt das britische Pfund seinen Aufwärtstrend fort und konnte heute bereits unser ausgemachtes Kursziel bei 1,32 USD erreichen. Im Oktober habe ich auf Basis der bullischen Flagge auf Tagesbasis ein Kursziel an der Oberseite bei 1,32 USD ausgemacht.

Nachdem in der vergangenen Handelswoche die 1,30 USD auf Tageschlusskursbasis nachhaltig überwunden werden konnte, schoben weitere Anschlusskäufe das Devisenpaar weiter an.
Kurzfristig könnte nun, nachdem Erreichen des Kursziels und vor dem Hintergrund der anstehenden Neuwahlen am Donnerstag die Volatilität steigen und damit das Devisenpaar unter Druck kommen.
Kurzfristig stützten allerdings an der Unterseite die Supports bei 1.3128 USD, 1.3110 USD und 1.3082 USD das Devisenpaar vor einem Abbruch des Trends.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden