backup23p

#AMC Trend-Guard Analyse 12.04.2023

NYSE:AMC   AMC Entertainment Holdings, Inc.
Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren,

anbei veröffentlichen wir ein Info-Udpate zur Aktie AMC (NYSE) aus der Perspektive unseres Assistenzsystems Trend-Guard-Assistance.

TGA Market Mapper (Weekly)
Im Chart: TGA Market Mapper > Wochenchart
Fazit: konnte die obere, innere Linie (blau, 4,28 USD) überwinden, diese Linie ist sehr wichtig und muss verteidigt werden per Wochenschlusskurs

TGA Market Mapper (Daily)
Im Chart: TGA Market Mapper > Tageschart
Fazit: kämpft mit der oberen, äußeren Linie (schwarz, 5,67 USD), diese Linie ist sehr wichtig und kann weiteres Potenzial bis 7,11 bzw. 9,45 USD freisetzen. Bitte den klaren Block Anfang März beachten! Vorsicht an dieser Marke!

Zusammenfassend zeigt die Aktie gemäß TGA Market Mapper eine bedingt konstruktive Ausgangslage. Im Wochenchart konnten relevante, innere Linien überwunden und im Re-Test gehalten werden. Ein erneutes Abgleiten unter 4,28 USD (per Stand 12.04.23) muss dringend vermieden werden. Auf der Oberseite muss AMC nun klar und nachhaltig über die Linie bei 5,67 USD anziehen. Im Erfolgsfall sind weitere Kurssteigerungen möglich.

TGA Quant Screener (Weekly)
Im Chart: TGA Quant Screener > Wochenchart
Fazit: handelt nach wie vor unter allen Dynazonen. Wird seit Mitte 2022 klar am KAMA (schwarze Linie, 7,37 USD) geblockt. Der Thermo Sensor (unten im Chart) notiert bei 10,01 und damit tief in der unteren Extremzone.

TGA Quant Screener (Daily)
Im Chart: TGA Quant Screener > Tageschart
Fazit: handelt ebenfalls unter beiden Dynazonen. Oszilliert seit Anfang 2023 um die beiden Glättungslinien KAMA (4,98 USD) und LowTracker (5,06 USD) ohne klare Richtung. Aus diesem Grund kann auch der Thermo Sensor keinen Ausbruch aus der unteren Zone einleiten.

Das Quant Screening zeigt ein gemischtes Bild. Seit dem Spätsommer '22 wurde AMC wieder unter die Short-Term Dynazone im Tageschart gedrückt. Dieser wandernde Widerstand ist ein signifikantes Sprungbrett, das bei einem klaren und nachhaltigen Überschreiten den Weg in Richtung der nächst höheren Dynazone ebnen kann, die bei 7,97 US-Dollar beginnt.

Der TGA Trade Monitor zeigt Long-Trigger auf verschiedenen Zeitebenen. Dies betrifft im Moment jedoch "nur" die kleineren Intraday-Timeframes.

Freundliche Grüße,
Ihr Team Trend-Guard

Disclaimer:
Bei den hier bereitgestellten Informationen handelt es sich um Informationen allgemeiner Art und nicht um Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung.

*Gekennzeichnete Empfehlungen gem. WpHG sind im Kundenbereich einsehbar und unterliegen der Compliance von Investor-Guard.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.