DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 23.07.2021

Short
XETR:3XJN   XDAXDAX
Zum Donnerstag hat sich unser Dax nun ungewöhnlicher Weise sehr verhalte gezeigt. Eine Gegenreaktion zum kurzfristigen Aufwärtstrend konnte er nicht erwirken und arbeite sich nun weiter nach oben vor .

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: deutlich Risiko im Chart

Sollte sich unser Dax nach Erreichen der Erholungsstation bei 15460 dort runter drücken, könnten Reaktionen durchaus bis 15360 und auch 15270 erstmal gehen. Gelingt ihm aber kein Abdrehen auf rote Stundenkerzen wäre oberhalb von 15510 dann noch bei 15585 / 15600 ein recht brauchbarer Bereich für derartige Versuche. Viel höher sollte sich unser Dax dann eher die Falltüren unten wieder verschließen, was Shorts dann eher in die Ecke drängt als sie attraktiver zu machen. Über 15600 / 15670 wäre unser Dax dann technisch aus dem gröbsten wieder raus. So das gestrige Fazit. Doch viel höher wollte er dann noch gar nicht und scheute trotz motiviertem Start deutlicher vor der 15585 / 15600 um sich per Tagesschluss dann an das 61iger Retracement der letzten Abwärtsbewegung zu legen.

Damit ist der Handelsverlauf für den Freitag nun gar nicht mal so spannend, sondern eher dann der Schlusskurs den er uns 22:00 Uhr dann präsentiert. Sollte der nämlich unter dem Donnerstag liegen könnte das dann die schon lange ersehnte Umkehr darstellen, die er bisher an den Rücklauf-Bereichen gescheut hatte und dann erstmal wieder auf 15250 zurückführen. Wichtig wäre dafür, dass unser Dax zum Freitag unter die 15460 rausarbeitet. Folgeziele wären dann bei 15415, 15370, 15300 und eben dann 15250. Allerdings sollte man ihn dafür auch mindestens mal die 15460 unterbieten lassen.

Zeit sich der Herr nämlich weiter eher stoßhaft auf der Oberseite und arbeitet sich wieder weiter hoch, dürften den Bären dann so langsam das Fell wegschwimmen. Sollte die 15600 dann noch fallen, würde das Platz bis 15670 schaffen und die selbst macht dann wieder den Weg zum Allzeithoch und höher frei, sofern sie gebrochen würde. Damit hat der Freitag hier nun wie all die letzten Wochen die ehrenvolle Aufgabe Richter zu spielen. Hopp oder Top, das wird sich wohl an 15460 oder 15600 dann entscheiden. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14550 und MA5R6W KO: 14140 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16025 und CU9QRK mit KO bei 16700.

Fazit: Nachdem unser Dax nun das Niveau des 61iger Retracement des Abverkaufs von 15800 erreicht und dort auch seinen Tagesschluss markiert hat, sowie einen seichten Abstoß vom mittleren Tagesband vollzogen hat, wird insbesondere der Tagesschluss zum Freitag nun von erheblicher Bedeutung. Sollte der nämlich unter dem Donnerstag erfolgen, würde unser Dax damit ein tieferes Hoch auf Tagesebene markieren, nachdem zuvor die letzten Tiefs mit einem tieferen Tief unterstoßen wurden und das wäre nach Definition durchaus Potential für eine Trendumkehr. Solange das aber nicht ist, haben wir noch immer eine aktive Erholung laufen. Strebt der Dax dabei noch über 15600, schwinden die Chancen der Bären zunehmen. Über 15600 dann 15670 und darüber sind neue Allzeithochs möglich. Unten müsste er die 15460 brechen um sich auf 15415, 15370, 15300 und 15250 vorarbeiten zu können.
.