DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 12.04.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
So langsam riecht es nach mal wieder etwas mehr Gegenwind. Da könnte sich durchaus der Wolf im Schafspelz verstecken, denn einer roten Wochenkerze ist unser Dax nur knapp entkommen, der Xetra-Dax hat sie hingegen nun fest eingebrannt.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15650, 15465, 15350, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100
Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts / abwärts unterhalb von 15270
Grundstimmung: Trenderschöpfung erkennbar, muss nun aber liefern, sonst weiter hoch

So langsam sollte unser Dax auch anfangen unten raus wieder Trenddynamik zu entfalten, sonst würde es wohl wieder nur eine Flagge werden die hinten raus dann wieder nur nach oben auflöst. Er sollte sich also erstmal in die Unterstützungszone um 15170 / 15150 wieder reinwerfen und dort auch durchmarschieren um 15115 / 15100 erreichen zu können. Sollte er dort nur wieder von 15170 / 15150 nach oben aufdrehen und dann noch 15230 / 15250 rausnehmen, ginge wieder das Wochenschluss-Fenster oben auf, aus dem dann sich dann wieder schön bis Tagesschluss hoch schieben können sollte. So das Fazit vom Freitag. Die 15150 / 15170 kam, durch gelang ihm nicht, dann hoch auf 15230 und bis zur letzten Minute noch hoch.

Damit hat unser Dax auf jeden Fall zum Freitag das bullishe Lager bedient und geliefert. Setzt er das nun fort und drückt sich weiter über 15270 raus, auch nach 10:00 Uhr noch, dann muss bei weiteren Tageshochs auch mit den nächsten Zielen bei 15350, dann 15400 und selbst 15510 gerechnet werden. Ich muss allerdings sagen, dass mir die Stimmung im Privatanleger langsam gefällt. Wir hatten das oft angeführt, dass die Köpfe erst noch gedreht werden müssen, bevor da wieder mehr Gegenwehr nach unten möglich ist und so langsam ist nun genau dies zu beobachten. Das muss nun nicht heißen, dass hier Montag schon Geiersturzflug kommt, aber sollte der in den nächsten Tagen grüne Kerzen nach unten auskontern, auch wenn es schon am Montag ist, wären für mich durchaus auch langsam wieder Short-Positionen interessant. Nur eben nicht in die grünen Kerzen rein, dass wäre mir dann zu sehr gegen den Trend.

Zeigt unser Kumpel aber Schwäche und drückt sich an grünen Kerzen, wie z. B. auch der Abschlusskerze vom Freitag, nur wieder rot nach unten weg, würde das durchaus nochmal eine 15170 / 15150 ins Spiel bringen. Im erneuten Anlauf könnte die dann bis 15030 / 15000 nachgeben, anschließend wird 15150 / 15170 von unten zum Widerstand bis 14800 runter. Aber dafür muss er halt auch wirklich Schwäche zeigen, ohne die wird das nichts. Grundsätzlich ist der Bereich zwischen 15300 und 15500 schon gut geeignet den Trend etwas einzudrehen, mit den alten Keillinien aus dem Sommer die hier müden. Ohne Impulsgebende rote Kerzen, ist der Trend aber erstmal noch intakt und aufwärts gerichtet. Die Scheine bleiben gleich . Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14415 und MA5R6W KO: 13980 und für Abwärtsstrecken der MA442G KO: 15515 und GF8QT0 KO: 16180.

Fazit: Zum Freitag hat unser Dax nochmal versucht mit Stärke die drohende rote Wochenkerze zu fixieren. Kann er diese Schwäche zum Montag auch nach 10:00 Uhr noch beibehalten und neue Tageshochs generieren, muss man sich dem wahrscheinlich einfach fügen. Platz wäre bis 15350, 15400 und sogar 15510 gegeben. Sollte der aber auch in der neuen Woche anfangen grüne Kerzen rot nach unten umzudrehen, würde ich langsam auch mehr Engagement unten raus erwarten. Die Stimmung im privaten Lager wäre dafür nun langsam wieder reif. Erstes Anlaufziel unten raus wäre 15170 / 15150. Bricht diese nach unten öffnen sich 15030 / 15000 und im Anschluss dann auch 14800 / 14750. Solange aber keine Schwäche aufkommt und die grünen Kerzen nach unten zerschmettert werden, gehört dem noch aktiven Aufwärtstrend jeglicher Respekt gezollt ;)

Kommentare