DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 05.07.2021

Short
XETR:3XJN   XDAXDAX
Am Freitag hatte unser Dax nicht nur technisch eine gute Vorlage, oben weiter zukommen, sondern auch die auffälligen Freitagskäufer im Nacken. Weit kam er damit aber trotzdem nicht und steckte weiter auf seinem Niveau fest.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ, darüber positiv
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: offensichtlich mit seiner Entscheidung noch nicht fertig. Unter 15670 weiter Keilbruch-Szenario möglich.

Zum Monatsauftakt hatte unser Dax sicherlich nicht dem Erwartungsbild der Käufer entsprochen. Bei großen Mittelzuflüssen nur einen Inside-Day zu schließen mit sehr kleinem Kerzenkörper war erstmal kein Kraftbeweis. Sollte sich zum Freitag da nun Enttäuschung breit machen und unser Dax unter 15600 zurückgestoßen werden, dürften nochmal 15510 ein Thema werden. Sollte er aber nun verzögert noch das Geld in den Rachen gestopft bekommen, sollte das sonst wieder so ein typischer Freitag werden, der bis zur letzten Minute nicht genug bekommen kann. Klettert unser Dax also eher oberhalb der 15630 herum und überwindet auch 15670, rechnete ich mit einem Erreichen von 15780 / 15800 zum Freitag nun. Daher sollte der Start recht entscheidend werden. So das Fazit vom Freitag.

Nunja. Über 15630 hat er sich klar gehalten und unter 15600 wurde er nicht zurückgestoßen, damit waren die Tore oben offen, blieben dann aber gänzlich ungenutzt. Gerade mal ein Retest des Vortageshochs gelang und dann sperrte er erstmal wieder. So gesehen auf jeden Fall schon eine Enttäuschung, da ja auch bereits der Monatsauftakt keine neuen Signale setzen konnte. Als Schwäche sollte man die ausbleibenden Hochs aber noch nicht werten, denn gefallen ist er am Ende auch nicht und verteidigte einfach nur den Vortagesschluss um mit grüner Wochenkerze zu schließen. Somit ging unser Dax mal wieder ohne frische Signale aus dem Tag heraus und verblieb vorerst weiter in seiner Schiebezone.

Die Bollinger Bänder im Tageschart ziehen sich dabei nun immer weiter zusammen, sodass unser Dax bald wieder in eine richtig schöne Trendbewegung übergehen kann und sich aus dem Seitwärts lösen dürfte. Begrenzt wird er dabei durch die 15450 unten und 15800 oben. Ein Überwinden der 15710 zum Montag könnte daher durchaus mal einen Versuch auf der Oberseite einläuten zur 15780 / 15800 und vielleicht sogar schon zur 15940. Sollte er aber unterhalb nur rumturnen, oder wieder ein Aufwärtsgap abverkaufen, dürfte der jüngste Aufwärtstrend um 15550 mal angelaufen werden. Bricht der, öffnet dies neue Chancen sich an der 15460 zu versuchen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14535 und MA5R6W KO: 14115 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16060.

Fazit: Unser Dax steht weiter unentschlossen auf hohem Niveau, zögert weiter zu steigen, fällt allerdings auch einfach nicht mal richtig durch. Damit stehen wir unverändert. Das macht unseren Dax durchaus langsam anfälliger für eine recht spontane und wahrscheinlich drückende Range-Auflösung, momentan begrenzt er sich bei 15800 oben und bei 15460 unten. Sollte er zum Montag also weiter über 15700 raussteigen, dürfte man ein Versuch an der 15780 / 15800 anstehen. Gelingt der würde das Chancen auf 15940 eröffnen. Lässt er sich hingegen nur unter die 15600 zurückfallen, wäre ein Austesten des Aufwärtstrends bei 15550 zu erwarten und kippt der auch ein erneuter Test der unteren Range-Zone bei 15460. Frische Signale bekommen wir allerdings erst, wenn er beginnt sich auch per Tagesschluss mal deutlicher aus der Range rauszulehnen. Solange das noch nicht gelingt, sollte man hier nicht zu viel von ihm erwarten.