DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 13.07.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Zum Montag zeigte unser Dax das erste Mal seit unzähligen Tagen nun kein Konterverhalten und arbeitete sich ein Stück weiter vor . Nun wird die Kunst zum Turnaround Tuesday nicht vom Seil zu fallen und weiter stabil am Allzeithoch zu arbeiten.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ, oberhalb von 15800 positiv
Tendenz: seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: mal schauen ob der Ausbruch oben nun gelingt

Durch die wilden Konter der letzten Tage sollten nun auch Ausbrüche langsam wirklich wahrscheinlicher werden. Nach der ausgelassenen Chance zum Freitag öffnete sich nun erstmal wieder oben eine. Die 15710 sollte weg müssen im Schritt Nummer eins. Danach der Bereich um 15780 / 15820. Von dort bestand durchaus nochmal Umkehr-Potential für einen möglichen Fehlausbruch. Alles was dann aber über 15820 drüber geht, sollte Ausbruchsspielraum bis 15940 öffnen. Aber auch ein erneuter Konter sollte im Hinterkopf bleiben, insbesondere, wenn unser Dax erneut unter 15670 raus arbeitet, oder ein Aufwärtsgap abverkauftes. Ein Rücklauf auf 15600 und 15550 / 15535 war dann recht wahrscheinlich. So das Fazit vom Vortag.

Zwar versucht unser Dax gleich mehrfach die 15670 unten rauszunehmen, schaffte aber kein Überraschungsmomentum aufzubauen, für einen kompletten erneuten Rückwärtsgang, sodass die 15710 dann oben nach gab und den Raum bis 15780 / 15820 öffnete. Dort endete unser Dax erstmal und lies die mögliche Fehlausbruchszone damit erstmal noch im Raum stehen. Sollte er nun zum Dienstag schön sauber nach unten wegstrahlen, stünde freilich ein Doppeltop im Raum. Dabei hätte er aber bereits bei 15735 / 15715 dann einen gute Unterstützung vor der Tür, die sofort in die Suppe spucken und die Kiste wieder hochdrehen könnte. Da müsste er wirklich durchfallen um sich wieder unter 15670 zu etablieren.

Und alles andere könnte man eigentlich zusammenfassen mit: im Zweifel für den Angeklagten. Treibt der also nur zur Seite oder sogar pulsiv zum Start nach oben, stünde im frei sich durchaus bis zur 15940 einfach mal auszutoben und ein paar Shorts zu squeezen. Die Zone wäre mir dann recht wichtig, da die auch schön wegkontern kann. Ich möchte oberhalb von 15800 nicht zu sehr zum Short motivieren, da bedarf es wirklich klarer Signale und sichtbarer Erschöpfung, damit einem sowas dann auch gut anläuft, andernfalls steht es unserem Dax sonst frei die privaten Short-Lawinen sonst auch noch über der 16000 rauszuschieben. Weit ist das von hier schließlich nicht mehr. Scheine für Aufwärtsstrecken wären der GH30RH KO: 14550 und MA5R6W KO: 14140 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16025 und ein neuer CU9QRK mit KO bei 16700.

Fazit: Der Dienstag verspricht viel Spannung. Zum einen steht ein mögliches Doppel-Top bzw. ein Fehlausbruch bei 15800 im Raum und auf der anderen Seite eine mögliche beginnende Trendfortsetzung nach Range-Unterbrechung die sich dann gerade mal erst im Ausbruch befinden würde. Ein bisschen Zeit geben wir ihm daher schon, sollten aber die Risiken für offene Positionen hier klar begrenzen, da nun durchaus Strecke gelaufen werden kann. Schiebt sich unser Dax weiter stabil über der 15800 raus, wäre mein nächstes richtig wichtiges Ziel dann erst wieder bei 15940 zu finden und darüber bei 16020 und 16120. Zeigt sich unser Dax also weiter stabil und aufwärts gerichtet, würde mich ein Erreichen von 15940 nicht wundern. Bekommt der Kerl aber vom neuen Allzeithoch nun wieder direkt eine verpasst, wird sich die Support-Zone bei 15735 / 15715 beweisen müssen. Dreht die wieder auf, wäre alles gut und oben wieder der Weg offen. bricht die Zone aber nach unten, stünde einem Konter wie wir ihn aus den letzten Tagen ja gut kennen unter 15670 dann eigentlich auch nichts mehr im Weg.