DAX Index GER30

GER30FXCM
GER30
DAX IndexFXCM
 
Keine Trades
Vorher
Eröffnung
Volumen
 — 
Tagesbereich
Vorher
Eröffnung
Volumen
 — 
Tagesbereich

Profil

Der Deutsche Aktienindex DAX 30 (GER30) wurde am 1. Juli 1988 von der Frankfurter Börse unter dem Namen "DAX" eingeführt. Dieser Index beinhaltet die 30 größten Unternehmen, die an der Frankfurter Börse mit der größten Marktkapitalisierung und höchsten Liquidität angeführt sind.
Die Handelszeiten für die Frankfurter Börse sind von 9.00 bis 17.30 Uhr. Der DAX30 wird in der Regel als Performance-Index angesehen; dies bedeutet, dass die Dividenden der Unternehmen reinvestiert werden. In einem Preisindex werden die Ausschüttungen außer Acht gelassen (dies ist zum Beispiel beim EUROSTOXX50 der Fall). Wenn ein Unternehmen im DAX angeführt werden möchte, muss dieses im Qualitätssegment "Prime Standard" gelistet, in Xetra gehandelt werden und kontinuierlich mindestens einen Streubesitz von 10 Prozent haben. Darüber hinaus muss das Unternehmen einen Sitz in Deutschland haben oder der Schwerpunkt des Tagesvolumenumsatzes der Aktien in Frankfurt sein und das Unternehmen einen Sitz in der EU haben.
Basierend auf der Marktkapitalisierung sind die fünf größten deutschen Unternehmen im DAX 30: Bayer (BAYN), Daimler (DAI), Siemens (SIE), Allianz (ALV) und BASF (BAS). Die Entwicklung im DAX wird oft als Indikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft angesehen. Daraus ergibt sich, dass der DAX als Stellvertretung für die wirtschaftliche Gesundheit in Europa angesehen wird, da die deutsche Wirtschaft fast ein Drittel der Wirtschaft in der Eurozone ausmacht. In Europa sind die Gegenstücke des DAX 30 der CAC 40 in Frankreich und der FTSE 100 in Großbritannien.

In Zusammenhang stehende Symbole

GERMAN STOCK INDEX (DAX)
 
   
Germany 30
 
   
Germany 40 CFD
 
   
FREIGHT ROUTE TC2 (BALTIC) FUTURES (CONTINUOUS: CURRENT CONTRACT IN FRONT)