N18041972

Camelback-Indikator

N18041972 Pro Aktualisiert   
Der Camelback-Indikator stammt von Joe Ross. Er beinhaltet zwei einfache gleitende Durchschnitte mit 40 Perioden und einen exponentiellen gleitenden Durchschnitt mit 15 Perioden.

Sobald wir mit Preisbalken arbeiten, die vollständig unterhalb des MA40-Kanals liegen, versuchen wir einen Ausbruch durch das Tief des Balkens zu verkaufen, der das lokale Hoch macht. Mit dem lokalen Hoch ist das Hoch einer geringfügigen Korrektur außerhalb des MA40-Kanals gemeint.

Sobald wir mit Preisbalken arbeiten, die vollständig oberhalb des MA40-Kanals liegen, versuchen wir einen Ausbruch durch das Hoch des Balkens zu kaufen, der das lokale Tief macht. Mit dem lokalen Tief ist das Tief einer geringfügigen Korrektur außerhalb des Kanals gemeint.

Was wir hier tun, kann als Scalping bezeichnet werden. Das Skalieren des längerfristigen Charts mit kurzfristigen Handelstechniken ist eine großartige Möglichkeit, um die Art von Aktion zu handeln, die wir in diesen Charts sehen.

Der Camelback-Indikator kann auch zum scannen von Aktiemärkten benutzt werden.

Der Indikator beinhaltet neben der Camelback-Funktion außerdem noch einen einfachen gleitentenden Durchschnitt mit 200 Perioden, zwei einfache gleitentende Durchschnitte (im script short-term genannt) mit einstellbarer Periodendauer, einer davon angewendet auf Hochs, bei dem anderen kann die Anwendung der Quelle eingestellt werden. Bei beiden ist ein Offset einstellbar.




The Camelback indicator is from Joe Ross. It includes two simple moving averages with 40 periods and an exponential moving average with 15 periods.

Once we are working with price bars that are completely below the MA40 channel, we try to sell a breakout through the low of the bar which makes the local high. By the local high is meant the high of a minor correction outside of the MA40 channel.

Once we are working with price bars that are completely above the MA40 channel, we try to buy a breakout through the high of the bar which makes the local low. By the local low we mean the low of a minor correction outside the channel.

What we are doing here can be called scalping. Scaling the longer term chart with short term trading techniques is a great way to trade for the kind of action we see on these charts.

The Camelback indicator can also be used to scan stock markets.

In addition to the Camelback function, the indicator also includes a simple moving average with 200 periods, two simple moving averages (called short-term in the script) with adjustable period duration, one of which is applied to highs, the other can be used to set the source . An offset can be set for both.
Versionshinweise: Vorwahl Show Reversal Bar Upward.
Vorwahl Show Reversal Bar Downward.
Linienstärke gleitende Durcschnitte auf 1 gesetzt.
Reihenfolge Eingaben sortiert.
Linienfarbe MAL, MAH short-term gelb gesetzt
MAL Short Term: Periode = 4, Offset = 1, Quelle = low gesetzt
Versionshinweise: Der Cammelback kann im Eingaben-Fenster mit Häkchen eingeblendet werden.
Versionshinweise: Im Eingabenfenster kann jeder GD mit einem Häkchen aktiviert/ deaktiviert werden.
MAL short-term umbenannt in AEP upward trend (Average Entry Point upward trend)
MAH short-term umbenannt in AEP downward trend (Average Entry Point downward trend)
Lesen Sie meinen Ideenbeitrag "Einszieg in ei9nen etablierten Trend"
Open-source Skript

Ganz im Spirit von TradingView hat der Autor dieses Skripts es als Open-Source veröffentlicht, damit Trader es besser verstehen und überprüfen können. Herzlichen Glückwunsch an den Autor! Sie können es kostenlos verwenden, aber die Wiederverwendung dieses Codes in einer Veröffentlichung unterliegt den Hausregeln. Sie können es als Favoriten auswählen, um es in einem Chart zu verwenden.

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.

Möchten Sie dieses Skript auf einem Chart verwenden?