PEPPERSTONE:GER40   German 40 Index
Hallo liebes Tagebuch,

lange ist es her, aber es scheint mir ich muss mich mal wieder zu Wort melden. Dieses mal hat es aber nicht meinen guten Freund den Standard & Poor getroffen, sondern die Wildtiere .. Dachse.
Inzwischen könnte man glauben ich melde mich nur um den Untergang zu weissagen, dabei halte ich mich auf der Seitenlinie bis mir der Trend ein wendiges Zeichen gibt - ich gebe zu der war flat.

In 5 Wochen ohne großartige Korrekturen schummelt sich der DAX nun 15% hinauf. Da kriegen die amerikanischen Großaktionäre mit ihren Shorts auf den DAX schon Angst und hätten sich gewünscht sie hätten stattdessen ihre eigene Wirtschaft geshortet. Allerdings gibt es in solchen Zeiten nicht viel Grund zur Freund, die EZB wird noch eine Aufholjagd bezüglich der Zinsen betreiben und sonderlich gut schmecken mir die 10.9% Inflation in der EU nicht. (Die Sinnhaftigkeit eines Klimabonus zur Entlastung der Haushalte, bei gleichzeitiger Einführung einer Erhöhung der Mineralölsteuer, brauchen wir hier nicht zu debattieren.)

Nun zur Analyse: Man erkennt langsam ein bullisches Momentum, dahinter verstecken sich aber leider auch viele Ängste von Anlegern und ebenso fallendes Volumen im Tageschart. Der Aufstieg erinnert zwar an eine Stolperei mit kleinen Divergenzen hier und da, aber die Bewegungen waren okay - nichts grob negatives. Der DAX hat schon oft bemerkenswerte V - Formationen hingelegt, allerdings sind die Bärenmarktrallys im Schnitt bei 14-19% und an eine Erholung zu neuen Highs halte ich noch für unrealistisch. Mein Vorschlag für eine gesunde Entwicklung wäre mal wieder eine gute altbewerte Korrektur an das 0.5 - 0.618 bevor die Rally fortgesetzt werden kann oder ein antesten der 14000 Linie und einer anschließenden impulsiven Bewegung nach unten (weniger gesund). Die Levels der Trendfortsetzung stehen nicht im Vordergrund, jedoch finde ich eine zweite Aufwärtsbewegung nach der Korrektur würde Sinn ergeben.

Der Schocktober hat sein Ende gefunden und nun bin ich gespannt wie es im Novembear weitergeht - ich finde diese Nomenklatur für Monate wirklich schrecklich.

Danke fürs Lesen und ich wünsche erfolgreiche Trades.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.