DayTradingSecrets
Ausbildung

Grundlegende Marktkenntnisse: Jeder Markt ist eine Auktion

COMEX:GC1!   Gold Futures
Die Definition eines Marktes ist ein Sammelplatz, wo sich Käufer und Verkäufer treffen.

Du kennst sicherlich den Wochenmarkt in der Innenstadt. Dort werden Obst, Gemüse, Fleisch und alle Arten von Lebensmitteln und Gütern verkauft.

Ich bin jetzt ein Fleischverkäufer auf dem Markt und verkaufe Filetsteaks. Natürlich gibt es weitere Händler von Fleischwaren. Ich bin nicht der einzige. Auf der anderen Seite gibt es die Käufer.

Die Käufer teilen sich in zwei Gruppen auf: Zum einen der Endverbraucher und zum anderen die Weiterverkäufer, wie der Chefkoch von einem Restaurant, der frisches Gemüse und ausgewähltes Fleisch frisch auf dem Markt kaufen möchte.

Der Kilopreis kostet derzeit 100 EUR. Der Preis ist stabil und die Nachfrage ebenfalls.

Allerdings sind die Preise für Rinder in den letzten Wochen stark gestiegen. Was sich wiederum in höhere Einkaufspreise für mich auswirkt.

Mein Preis beträgt nicht mehr 100 EUR, sondern mittlerweile 110 EUR. Auf dem Wochenmarkt kann ich die Beschwerden der Käufer hören: „Das ist aber teuer geworden.“

Die Nachfrage nimmt ab. Lediglich Chefkochs aus dem Restaurant kaufen mein Filet noch in größeren Mengen, denn sie müssen ihre Kunden beliefern, aber bei ihnen geht die Nachfrage ebenfalls zurück.
Ich muss höhere Preise anbieten und habe gleichzeitig eine fallende Nachfrage.

Ich denke, dass das nicht lange so weiter gehen kann, wenn selbst die Restaurants schon ihre Bestellungen reduzieren, dann muss die obere Fahnenstange erreicht ein.
Eine fallende Nachfrage spiegelt sich negativ auf meine Bestellungen für Rinder wider. Ich muss vom Bauern nicht mehr 2 Rinder kaufen, sondern nur noch eines.

Dies bedeutet folglich, dass auf den Viehauktionen ebenfalls weniger pro Rind gezahlt wird. Folglich fallen die Preise für lebende Rinder.
Diese fallenden Preise werden an mich weitergegeben. Mittlerweile ist der Markt sogar eingebrochen.

Auf dem Wochenmarkt kann ich jetzt Filesteak für 80 EUR/ Kg anbieten.

Sofort steigt die Nachfrage.

Das Feedback von den Käufern ist durchweg euphorisch. Viele kaufen doppelte Portionen. Sie verzehren mehr oder bewahren es auf.

Dies führt zu einer steigenden Nachfrage und ich benötige nicht nur ein Rind für meine Metzgerei, sondern mittlerweile drei.

Dies führt zu steigenden Preisen auf dem Viehmarkt.

Die ist der normale Zyklus eines ausgeglichenen Marktes.

Bei Preisen über 110 EUR fällt die Nachfrage so stark, dass keiner mehr kaufen will.

Fällt die Nachfrage, so fällt der Preis und bei Preisen um 80 EUR setzt das Käuferinteresse wieder ein, was zu einer Übertreibung führt und die Preise auf über 110 EUR bringen kann.

Wenn man sich den Preisverlauf anguckt, dann sehen wir einen durchschnittlichen Preis von 100 EUR. Dort wird im Schnitt am meisten umgesetzt.

Wie sieht so eine Situation in den Finanzmärkten aus?

In jedem Markt gibt es eine ähnliche Distribution von Preisen. Gucken wir uns im Folgenden den Gold Chart an.

Gold bewegt sich seit Monaten in einer Preisrange, wie mein Filetsteak Preis.

Hin und wieder guckt der Markt darüber und darunter, aber er kommt immer wieder zum Mittelwert zurück.

Diesen Mittelwert nennt man auch Point of Control ( POC oder Kontrollpunkt). Diese Vokabel POC wird von jetzt an in dein Vokabular übergehen.

Diese Preiszone nennt man Rotation.


Zwei Vokabeln:
1) POC = Point of Control (Kontrollpunkt / Mittelwert)
2) Rotation = Seitlich bewegende Preiszonen


Von Rotationen in Trends – Änderung des POC

Mein Geschäft als Fleischhändler läuft wie gewohnt auf dem Wochenmarkt. Die Preise befinden sich in einer gewohnten Rotation.

Aber heute bekomme ich einen Schock als ich in die Zeitungen gucke. Die große Schlagzeile: „BSE entdeckt in Rindfleisch“

Das ist ein großer Schock für die Konsumenten. Angst herrscht in den Köpfen.

Sofort spüre ich die Auswirkungen auf dem Wochenmarkt. Meine Kunden stellen mir viele Fragen bzgl. meines Fleisches und seiner Herkunft, aber schlussendlich meiden alle meine Filetsteaks.

Ich sitze auf einer Restmenge. Ich reduziere die Preise auf 80 EUR, was früher immer eine Käuferschaft gebracht hat, aber keiner kauft.

Ich senke die Preise auf 30 EUR, aber keiner kommt. Ein Crash geht durch den Markt.

Bei Preisen um 10 EUR finden sich einige Käufer, aber sie essen das Fleisch nicht selbst, sondern nutzen es für ihre Haustiere.

Eine Katastrophe ist eingebrochen. Der Preisverfall zieht sich durch die ganze Industrie. Die Viehmärkte liegen still. Keiner kauft mehr Rinder. Preise kollabieren.

Für mich bildet sich ein Boden bei Preisen von 10-15 EUR. Bei diesen Preisen kommen vereinzelt Käufer.

Dort entsteht eine neue Rotation.

Es bildet sich ein neuer POC (Fairer Wert) bei 12,5 EUR.

An der Börse nennen wir dies einen Trend.

Es gab eine spezielle Information, ein Gerücht oder Ereignis, welches den POC von einem auf ein anderes Level gehoben oder gesunken hat.

Bei den Käufern und Verkäufern herrscht ein neues Denken und eine neue Evaluation über den Markt.

Die Auktion hat den Markt neu bewertet.

Auf dem Chart sieht dies so aus:


# English: FTMO Trading https://t.me/ftmo_challenge
# Deutsch: FTMO Trading https://t.me/ftmo_challenge_deutsch
# Mein Spiegel Bestseller "Drachenjahre" https://amzn.to/2P7ud0u
# Interview mit der Legende Dr. Marc Faber https://youtu.be/XDpCWd9qTm4

Kommentare

Viele klatschen einfach nur irgendwelche Indikatoren in die Charts und hoffen auf eine Reaktion. Wenn man jedoch mal von Grund aus versteht, dass die Börse aus Angebot und Nachfrage besteht, kann man auch viel besser über den Tellerrand hinaussehen.

Danke für diesen tollen Text!
+1 Antworten
DayTradingSecrets UmutBasaranfx
@UmutBasaranfx, Absolut!

Danke für deinen Beitrag!
+1 Antworten
Sehr anschaulich beschrieben, vielen Dank! Ich mag den Vergleich von Börse und Wochenmarkt, weil er einer der realsten Vergleiche ist. Auch eine schöne Umschreibung des POC und des gesamten Verhaltens an der Börse.
+1 Antworten
DayTradingSecrets Evan_Moe_Money
@Evan_Moe_Money, Danke Moritz!

Ich denke, wie Investor Guard schon geschrieben hat, man den Bezug zum realen Leben versteht mit den Finanzmärkten, dann wird das Trading vielleicht keine Zockerei mehr!

Gruss
Antworten
Vielen Dank an die Trader(in),

für die positiven Feedbacks.

Qualität über Quantität, wie man es sagt. Das zeigt sich sehr gut.

Wer der englischen Sprache mächtig ist, der wird sehen, dass einige "Premium Autoren" auf ihren Webseiten ganz dreißt Inhalte "kopieren". Haben sie dafür die Berechtigung? Denn es geht sogar soweit, dass sie selbst alle Screenshots kopieren. Haben sie dafür Rechte?

Ist mir scheiß egal,

Das Universum kennt die Antwort!

FCKU COPY CATS,

Robert ( I never pretend to be the innovator of what I trade)
Antworten
Robert, Du bist eben ein Praktiker - bitte bleib dabei ! Gruß R.W.
Antworten
DayTradingSecrets 036523aab7934870bb71b802b0d078
@036523aab7934870bb71b802b0d078,

Ich bin Trader und keim Story Teller und Analalyse Verkäufer und Copy Cat aus Deutschland, um US Inhalte zu kopieren... ( Vielleicht verkaufe ich mal brauchbare Analysen... *hmm*)

Da sollten sich einige Autoren hier, die alles mögliche auf ihen Webseiten publizieren, SCHÄMEN!!! SCHANDE!!!

Btw.

Vielen Lieben Dank... :-)
Antworten
Vielen Dank für diesen tollen Text! Kann man Ihnen auf Twitter folgen?
Antworten
@K4mmI, Danke. Ja.... siehe meinem Profil dort findest du mein Twitter Account!
Antworten
Immer dran denken das die offenen Pocs wieder geschlossen werden! 😉
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden