Finanzstyler

Neue Idee zum EURUSD

Short
FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
784 views
8
Trendverlauf
Der übergeordnete Langzeittrend ist ein weiterhin gültiger Abwärtstrend (Orange).
Der mittelfristige Trend ist ein gültiger Aufwärtstrend (Cyan).
Der kurzfristige Trend ist ein gültiger Abwärtstrend (HH-TT-TH-TT-TH).
(HH = höheres Hoch, TT = Tieferes Tief, TH = Tieferes Hoch)
Die Trendanalyse ergibt daher eine erhöhte Wahrscheinlich auf einen weiterhin abwärts gerichteten Kursverlauf.
Widerstand und Unterstützungszonen
Liquiditätszonen
Die obere Liquiditätszone (Violett) zeigt eine Widerstandszone, da hier die letzten Hochs immer wieder angetastet haben. Der letzte Ausbruch war ein Fakeout, welcher einen „Falling Hammer“ mit sich brachte!
Der Kurs bewegt sich seit dem 01 .04.21 wieder auf diese Zone zu. Es kann sein, dass der Kurs diese Hochzone wieder antesteten wird und nicht nur die Zone an sich.
Das spricht ebenfalls für einen baldigen Abwärtsimpuls.
Indikatoren
Die MA20, MA50 und MA100 sind kurz davor sich nach oben hin zu kreuzen. Die Kreuzung geschieht jedoch sehr steil. Dies spricht für einen Aufwärtssignal.
Der MACD zeigt eine Aufwärtsbewegung, die erstmal nicht gebrochen werden dürfte, da Signal- und Leitlinie parallel verlaufen. Das Histogramm zeigt einen Einbruch, trotz starkem Kursverlauf.
Kerzen
Die letzte Kerze hat grün geschlossen mit einem Kurszuwachs von fast 80 Pips. Sie hat die letzten 2 roten und eine grünen Kerzenbewegungen vollständig herausgenommen. Dies spricht für Uneinigkeit im Markt.
Der RSI bewegt sich auf den überverkauften Bereich zu. Dies kann bedeuten, dass die Aufwärtskorrekturbewegung bald vorbei ist.
Mögliche Entwicklung des Kurses durch technische Analyse
Wir sind Short gestimmt, auch wenn die Indikatoren noch zum Teil das Gegenteil anzeigen. Der Kurs zeigt einen intakten Abwärtstrend auf zwei Ebenen. Die Wahrscheinlichkeit, dass MACD und RSI dies bald bestätigen ist ebenfalls hoch (in den kommenden Tagen bis etwa eine Woche).
Die MAs laufen recht Seitwärts, was es unmöglich macht diese als präzises Signal zu verwenden.
Die Währung ist in jedem Fall für einen längeren Short interessant, weswegen ein Einstieg in der Zone als sehr interessant anzusehen ist.
Der Ausstieg liegt erst einmal beim MA200 bzw. am dynamischen Support. Sollte dieser gebrochen werden ist der Abwärtstrend zu 100% wieder im Gange und der mittelfristige Trend ist gebrochen.

Denk dran: KEINE ANGST VOR DEM FOMO!!!!


Währungspaar EURUSD
Trade-Nummer #26
Einstiegspreis 1,21480
Stop-Loss (inkl. ATR) 1,22525
Take Profit 1 1,18450