PimpYourTrading

Volatität voraus - möglicher Trade EURGBP

Short
OANDA:EURGBP   Euro / Britisches Pfund
Hallo Trader,
bevor ich auf den Chart eingehe, möchte ich erst einmal die allgemeine fundamentale Situation für die kommende Woche schildern

4 Zinsentscheide diese Woche - EZB🇪🇺 , Bank of Japan🇯🇵, Bank of England🇬🇧 und Federal Reserve🇺🇸!
Dazu jede Menge Inflationsdaten und Arbeitsmarktdaten.

Omikron🦠, Evergrande🇨🇳 (die People Bank of China hat sich hier klar gegen weitere staatliche Hilfen von Evergrande positioniert!) als Beilage.

Eines ist sicher - in der kommenden Woche wird es nicht an Volatilität und Chancen mangeln. Aber wo Chancen sind, sind die Risiken nicht fern.
Technisch wird es sehr schwer sich zu positionieren.

Das Main Event ist sicherlich der Zinsentscheid der Federal Reserve🇺🇸. Die hohe Inflationsrate bzw. Bestätigung dieser vom Freitag, dürfte dazu führen, dass die Federal Reserve ihre hawkische Wende nicht mehr aufgibt. Bedeutet konkret - Tapering und womöglich erste Infos zu einer Zinserhöhung im kommenden Jahr. Die große Preisfrage ist, inwieweit gerade bei den Aktienmärkten diese eingepreist ist. Powell hat ja die Märkte schon vorbereitet indem er gesagt hat, dass die FED die Inflation inwzischen doch nicht mehr als "transitory" sieht.

Im Gegensatz zur FED, hat die EZB 🇪🇺 wohl kaum Möglichkeiten. Eine Erhöhung der Zinsen würde wohl eine neue EU Schuldenkrise hervorrufen und viele südliche Staaten in Richtung Zahlungsunfähigkeit führen. Hinzu kommt, dass in einigen Staaten wie Frankreich ( Inflation 2,8%) die Inflation bei weitem nicht so hoch ist wie in Deutschland (5,2%) und somit die EZB da wohl ihren Kurs weiter fährt: Augen zu und durch🙈.
Auf Sicht spricht für uns daher vieles für einen weiter schwachen Euro .

Bei der Bank of England🇬🇧 werden wir zwar diese Woche keinen Zinsschritt sehen aber wir erwarten, dass wir hier im kommenden Jahren eine erste Zinserhöhung haben.

▶️Insgesamt haben wir die kommende Woche einen sehr sehr vollen Wirtschaftskalender. Diesen sollte man unbedingt beachten, um vor Fehltrades gewappnet zu sein.

Kommen wir nun zum EURGBP .

Insgesamt sehe ich den Euro fundamental weiter schwach. Dieses Paar bietet sich an, da wir hier eine sehr schöne Korrektur gesehen haben, welche nun direkt an der 200er-Tagelinie halt gemacht hat. Nun gilt es in den kleineren Zeitenheiten (H1) auf eine Trendwende in Richtung Short zu warten. Hier würde der Bruch der Trendlinie ein erstes Signal liefern.

Auch der STOCH RSI Indikator (unserer Erfahrung nach durchaus zuverlässig im Tageschart!) scheint nun wieder gen Süden zu laufen.

Happy Pips,
Michael - Team PimpYourTrading

📈 Unser Tradingroom: https://t.me/PimpYourTradingTradingroom
📉 PimpYourTrading Discord Server: https://discord.gg/2ucuRFcfkG
🚀Aktien: https://bit.ly/3nHJtTm
💻 EA Trading: https://bit.ly/3oMmdmE
📊 Forex: https://bit.ly/3DJnkK0