Evan_Moe_Money

Das Morning Setup -> die Zusammenfassung nach über 100 Trades

Ausbildung
FX:EURCAD   Euro / Kanadischer Dollar
Mit meinem Experiment des Morning Setups, wollte ich zeigen wie man herausfindet ob eine Handelsstrategie nun profitabel ist oder nicht👨🏻‍🔬

Und auch dass man unterwegs auf nicht unerhebliche Schwierigkeiten 🤯 aber auch wertvolle Erkenntnisse 💡 stossen kann.

Ich habe mir hier ein zufälliges Setup im Internet gesucht (es gibt ja eine grosse Auswahl). Meine Wunsch-Parameter 🧚‍♂️ waren:

  • Zeitlich gebunden an den Vormittag 🕘
  • Am besten mit Alarmen zu verwalten ⏰
  • klare, einfach umzusetzende Regeln 🛰️
  • Nach Möglichkeit nur wenige Trades pro Tag, diese dafür mit entsprechender Gewinnchance 💰

🔑 Das Morning Setup habe ich jetzt etwas mehr als 100 Trades lang beobachtet und folgendes festgestellt 🔑

🤖Wer das Regelwerk stumpf umsetzen kann (evtl. über einen Bot?) der wäre nach rund 100 Trades im Profit. Nicht wahnsinnig viel, nicht das beste was rauszuholen ist, auch mit langen Strecken im DD, aber im Profit. 🤖

👉Regelwerk:

Schliesst der Kurs ausserhalb des Asia High / Asia Low, warte ich ab ob der Kurs anschliessend innerhalb der Asia Range schliesst. Das High und Low der Asia Range definiere durch den höchsten/tiefsten Schlusskurs einer bullishen/bearishen Kerze (nicht Docht) zwischen 23:00 und 6:00 Uhr (es gilt das Open der 23:00 Uhr Kerze sowie der Close der 6:00 Uhr Kerze im M30).

-> Wenn JA -> Trade bis zur anderen Seite der Range

-> Wenn NEIN -> Trade mit 1er CRV weg vom Asia High / Asia Low
👈

👨‍💻Was ist mir in der Zeit des Tests nun aufgefallen?👨‍💻

Anfangs dachte ich, die Trades von einer Seite der Range zur anderen Seite der Range, wären dass was ich tatsächlich am öftesten trade 🤦‍♂️ Auch das CRV ist hier in der Regel besser ✅ Ich wurde eines besseren belehrt 👨🏾‍🏫 wie man so schön sagt. Die Trefferquote ist viel niedriger 💥 und das höhere CRV kann dies so grade ausgleichen (immer plus minus 0, nach meiner Erfahrung) 🔥

Ich habe also festgestellt dass die Trades, die weg von der Range gehen, deutlich öfter zustande kommen, und auch öfter ihr TP treffen 👨🏽‍🎓 Als TP hatte ich ein CRV von 1 angenommen, um einfach auf der sicheren Seit zu sein. Wie sich zeigte, war das eine gute Entscheidung, die eigentlich nur getroffen wurde um mit diesen Trades, mögliche Loser der „Trades von Seite zu Seite“ auszugleichen 🙈

Am Ende hat sich für mich folgendes Ergeben 👀

Dieses Setup in seiner absoluten „Basisversion“ ist sehr robust 🦾 kommt ohne Schnick-Schnack 💍 aus und ist nach über 100 Trades (auf dem Papier) profitabel 💵 Ich habe hier keine Kommisions-Kosten etc. eingerechnet, das würde den Rahmen sprengen 💥💥💥

Ich habe gelernt, dass der EurCad ein sehr impulsives Paar ist 📈 welches oft sehr schnell sehr weit läuft 🏃‍♀️ Das war mir vom EurNzd bekannt, vom EurCad bisher nicht ❎

Es ist mir aufgefallen, dass das Regelwerk in bestimmten Situationen keinen Sinn macht 🧟‍♂️ z.B. wenn die Trades (TP/SL) weniger als 🖐️ Pips betragen. Da kommt man manuell gar nicht hinterher, den Trade zu starten und dann ist das TP/ der SL bereits erreicht 🏁

Ich war vorher nie wirklich ein „Session-Trader“ ⏲️ auch das hat sich geändert. Es macht durchaus Sinn, auch die Sessions (bzw. deren Highs und Lows) auf dem Schirm zu haben. Der Kurs bewegt sich zwar im allgemeinen unabhängig von der Uhrzeit, jedoch bewegt er sich in der Asiatischen Zeitspanne anders (weniger impulsiv, eher seitwärts) 🔀

Ich hielt das ganze „Range-Breakout“ Trading sehr lange für Bauernfängerei und durfte jetzt lernen, dass dies durchaus funktionieren kann ✅

➡️Fazit:⬅️
Dieses Setup in der „Rohversion“ ist (wie nachgewiesen), wenn man alle Trades handelt, Profitabel 💶
Ist es das System, welches zu den höchsten Gewinnen bei kleinstem Risiko führt? In dieser Basisversion sicher nicht… ☠️
Nimmt man dieses Konzept jedoch als Grundlage um etwas feineres daraus zu basteln, dann sehe ich gute Chancen für ein bodenständiges System, mit dem sich Profite erwirtschaften lassen 🥇
Sei es mit Indikatoren, die den Entry bestätigen, oder durch Kerzenformationen oder Fibonacci Levels… Da mein Favorit die Trendfolge ist, werde ich evtl. diesen Ansatz des morgendlichen Breakouts mit der Trendfolge kombinieren 📉


Ich hoffe all diejenigen die dieses Projekt verfolgt haben, konnten ebenfalls etwas daraus lernen und ergänzen meine Erfahrungen um ihre eigenen! 🗽

Auch für Fragen und Erfahrungswerten stehe ich gerne zur Verfügung 👨🏻‍💻