fhalberstadt

EURAUD - aktueller Aufbau und Möglichkeiten

Long
FX:EURAUD   Euro / Australischer Dollar
Hallo Community,

heute eine kurze Analyse zu EURAUD!
Übergeordnet haben wir folgende Situation:


Wir stehen am Ende einer längeren Abwärtsbewegung mit genügend Korrekturpotential nach oben.
Auf der Abbildung sind zwei bullische Sequenzen zu sehen. (schwarz / lila )
Die Betrachtungsweise geht immer von außen nach innen.
Die primäre Struktur ( lila ) besteht aus einer sehr impulsiven 0A Bewegung einer maximal ausgereizten Stabilisierung im AB Konstrukt. Der B Punkt liegt hierbei fast auf Höhe des Startpunktes der Sequenz.
Ausgehend von diesen Informationen wäre unsere Erwartungshaltung, dass der Markt die Ziellevel möglichst zielstrebig abarbeitet.
Stattdessen bahnte sich am Ende der bisherigen BC Bewegung eine erneute Stabilisierung an, wo ein Short Breakout folgte, welcher womöglich eine erneute Korrektur einleitet.
Wie bereits erwähnt, war unsere Erwartung eine impulsive/zielstrebige Bewegung Richtung Ziellevel.
Daher verläuft der Markt aktuell a-typisch, was uns wiederum erlaubt, die interne Struktur (schwarz) genauer zu betrachtet.

Wir halten fest: Das BC KL der pinken Sequenz ist aktuell uninteressant!

Die schwarze Sequenz hat ebenfalls einen sehr stabilen Aufbau. Sowohl die 0A als auch die AB Bewegung verlaufen sehr korrektiv. Die erste daraus resultierende BC Bewegung war impulsiv. Eine weitere Stabilisierung wäre allerdings nicht notwendig. Sollte also das BC KL schwarz angelaufen werden, dann von der Erwartung her eher impulsiv mit entsprechender Reaktion aus den Leveln heraus.
Schauen wir uns die Bewegung zum schwarzen KL im M30 an:


Untergeordnet hatte sich bärische Struktur (blau) angedeutet, welche den eigentlichen Kaufbereich (schwarz) nie erreichte. Im Gegenteil. Der Markt baute eine bullische Sequenz (orange) auf, welche das Verkaufsszenario erst einmal brach und wir ggf. einen Turn around sehen.
Aus meiner Sicht wäre es auch passend, wenn der Markt bereits aus dem orangenen BC KL heraus reagiert.
Aufgrund der massiven Stabilität der beiden größeren Strukturen, wäre es passend, wenn der Markt die aktuell angefangene bullische Struktur abarbeitet und den bullischen Aufbau weiter fortsetzt.

Diesen Bereich gilt es erst einmal nur zu beobachten. Sollte die orangene Struktur abgearbeitet werden, könnte man sich auf das darauffolgende GKL konzentrieren.

Liebe Grüße
Euer Felix

Hinweis: Diese Analyse stellt keine Anlageempfehlung dar!
©System gelernt von Stefan Kassing

Bei Fragen könnt Ihr mir gerne auf Telegram schreiben:
https://t.me/MrBridgewater

Besucht mich auch gerne auf Instagram:
https://www.instagram.com/fhalberstadt/

Kommentare

super beschrieben :) danke dir !
Antworten