TradingView

Die häufigsten Muster im Trading Teil 1 🚀

Ausbildung
TVC:DXY   US-Dollar Währungsindex
Hallo zusammen!đź‘‹

Wir hoffen, dass für diejenigen unter euch, die noch nicht so lange mit Trading zu tun haben und die bekanntesten/beliebtesten Chartmuster vielleicht noch nicht kennen, dieser Beitrag eine kleine Hilfe und ein cooler Einstieg in die Finanzmärkte ist ;)



Paralleler Kanal:


Der parallele Kanal ist vermutlich das bekannteste Muster, da er einfach zu entdecken ist und eine große Hilfe für das Trading in kleineren Timeframes sein kann. Die meisten verwenden den Kanal nicht, um ausschließlich den Bounce von der Supportlinie (bei steigendem Kanal) oder von der Resistancelinie (bei fallendem Kanal) zu traden, sondern in kleineren Timeframes nach Trades zu suchen, die dem übergestellten Trend folgen. Entgegen des aktuell herrschenden Trends zu traden, wird von den meisten Tradern vermieden, da die Wahrscheinlichkeit des Erfolges genauso gering ist wie das mögliche Pay-out.



Reversal Patterns:


Double Tops:

Double Tops sind durch 2 Tops definiert, die beim Zeichnen mit Chartingtools wie ein W aussehen. Sie sind ein Indiz fĂĽr fallende Kurse.

Double Bottoms:

Double Bottoms sind im Prinzip genau das gleiche wie Double Tops, nur umgekehrt.

Cup and Handle:

Cup and Handle oder im Deutschen “Tasse mit Henkel” ist eine Formation, die aussieht wie eine Tasse und auf steigende Kurse hindeutet.

Head & Shoulders:

Head & Shoulders ist eigentlich nicht mehr als ein tieferes High gefolgt von einem höheren High und wieder einem tieferen High sowie einer Schulterlinie. Die Schulterlinie wird von den zwei Lows neben dem hohen High in der Mitte definiert. Sobald der Preis unter die Schulterlinie fällt, gilt das Pattern als bestätigt.

Inverse Head & Shoulders:

WICHTIGER HINWEIS:
Viele Trader nutzen Muster in Verbindung mit anderen Faktoren, um eine umfassendere Handelsstrategie zu entwickeln.
Außerdem können makroökonomische Ereignisse eine entscheidende Rolle bei dem weiteren Verlauf eines Patterns spielen. Wenn ihr einen parallelen Kanal entdeckt habt, kann sich jederzeit durch Zinsentscheide, Building Permits oder Earningsreports fundamental etwas ändern und sich negativ auf den Trade auswirken. Je nachdem ob ihr Aktien, Krypto, Rohstoffe oder Ähnliches handelt, sind unterschiedliche Dinge wichtig. Geht deshalb am besten sicher, dass ihr in der Newssektion des Tickers keine entscheidenden News geplant sind, die den Ausgang eures Trades negativ beeinflussen könnten.

Hierfür bieten wir unter anderem in unseren TradingView Tipps ein paar Hilfsmittel an, die ihr für eure Bildung in diesem Bereich nutzen könntet. Wir weiten diese Sektion wöchentlich aus und fügen neue spannende Themen hinzu.

Folgt uns gerne auch auf Instagram, Facebook und YouTube 🚀

Get $15 worth of TradingView Coins for you and a friend: www.tradingview.com/share-your-love/

Read more about the new tools and features we're building for you: www.tradingview.com/blog/en/
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.