PimpYourTrading

DAX - nĂ€chster Halt 11.400? đŸ˜±đŸ˜±

Short
CAPITALCOM:DE40   Germany 40
Hallo Trader,

anbei ein kleiner Recap + Ausblick auf die kommende Handelswoche, sowie unseren Plan fĂŒr den DAX

🏩Fundamentaler Ausblick KW38🏩
Was fĂŒr eine Woche. Die FEDđŸ‡ș🇾 rasiert mit ihrem Ausblick und dem Wording von Powell die MĂ€rkte. Die Federal Reserve geht inzwischen selbst nicht mehr von einem "soft Landing" aus und rechnet mit einer Rezession. Dennoch ist das oberste Ziel weiter die InflationsbekĂ€mpfung. Entsprechend hawkisch war der Ausblick und wir rechnen nun mit Minimum 100- 125 weiteren Basispunkten Zinserhöhung in diesem Jahr.
Die Zielrange liegt bei etwa 4,5% Leitzins.

Und auch die anderen Zentralbanken ziehen mach. Die SNB🇹🇭 erhöhte die Leitzinsen um 75 Basispunkte. Die Bank of England🇬🇧 um 50 Basispunkte. Auch kleinere Zentralbanken erhöhen weltweit die Zinsen.

Dazu kommt die Mobilmachung Russlands, Lieferkettenprobleme, globale Rezessionssorgen - der perfekte Sturm fĂŒr die nĂ€chste WeltwirtschaftskriseđŸ™ˆđŸ˜±.

Entsprechend gab es fĂŒr die AktienmĂ€rkte, als auch Gold bergab. Und es gibt wenig Hoffnung auf Besserung.

Denn sowohl das Sentiment, als auch Charttechnik sehen inzwischen dĂŒster aus. Einzige kleine Hoffnung - die Öl- und Gaspreise gehen an den TerminmĂ€rkten so langsam zurĂŒck. Aber wir sind speziell bei den AktienmĂ€rkten mehr als vorsichtig. Die Berichtsaison wird wohl den ein oder anderen dĂŒsteren Ausblick liefern - wenn nicht sogar auf breiter Front. Nicht wenige Unternehmen haben bereits ihre Gewinnprognose gekĂŒrzt.

Was bringt die kommende Handelswoche?
Zumindest mal kein Zinsentscheid😅 .
Der Wochenauftakt wird mit dem Bruttoinlandsprodukt aus DEđŸ‡©đŸ‡Ș und dem ifo-GeschĂ€ftsklimaindex wohl nicht ganz unwichtig fĂŒr den DAX. Gerade der ifo-Index könnte bei Daten unter der Erwartungshaltung den DAX direkt zum Wochenstart weiter gen SĂŒden drĂŒcken.
Am Dienstag folgen dann das CB Verbrauchervertrauen und die AuftragseingĂ€nge aus den USAđŸ‡ș🇾. Auch hier gilt - nur positive Daten könnten fĂŒr eine leichte Entspannung sorgen.
Donnerstag könnten wir dann mit einem negativen Bruttoinlandsprodukt aus den USAđŸ‡ș🇾 endgĂŒltig die BestĂ€tigung einer Rezession erhalten. Vielleicht sehen das aber "Top Ökonomen" wie Habeck anders. Schließlich ist ein negatives Wirtschaftswachstum ĂŒber mehrere Quartale keine Rezession - sondern nur eine nicht positive Entwicklung. Oder etwa doch nicht? 😅

⚠Ansonsten eine andere wichtige Meldung:

Apple hat den Metatrader 4 und 5 aus dem Appstore entfernt. Die Entfernung der beliebten Handelsapps steht angeblich im Zusammenhang mit den westlichen Sanktionen gegen Russland. Das dĂŒrfte spannend bleiben.
Im Google Play store und die PC Anwendungen ist MT4 / MT5 weiterhin verfĂŒgbar.


Unser Fahrplan fĂŒr den DAXđŸ‡©đŸ‡Ș
Nach dem Break des wichtigen Supports gibt es fĂŒr uns aktuell nur eine Richtung: Short!

Hier schauen wir in die kleineren Zeiteinheiten und achten auf Umkehrsignale an dem EMAs - sprich immer aus der Korrektur heraus. Die Marke von 12.000 sollten wir auf jeden Fall erreichen. Rein technisch liegt sogar erst bei 11.400 der nÀchste Support (Corona Tief)

Chart H1


Happy Pips,
Michael - Team PimpYourTrading

📈 Kostenfreier Telegramchannel: t.me/PimpYourTradingTradingroom
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von RatschlÀgen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.