Kryptoturk85

#BITKONG CHART - Ist der Bullencycle vorbei ?

BINANCE:BTCUSDT   Bitcoin / TetherUS
Was geht meine lieben Kryptofans,

hoffe ihr seit Alle gut am Start.

Im heutigen Post werfen wir einen kompkten Blick auf unseren „BITKONG CHART“ was uns bis zum Jahresende und was uns im Anfang des kommenden Jahres 2022 noch erwarten könnte.

Microansicht: Nach der großen Korrektur von den 69k kam der Rückgang auf die 41.700 USD zurück. Dies gilt bis dato als Korrektur einzustufen. Wichtig ist es, die 50.832 USD zu halten, sonst rutsch der Kurs erneut auf die 48.900 USD ab. Alles was noch weiter drunter fällt, treibt die Unruhe und Panik weiter an und bringt weitere Kursrücksetzer mit sich.

Mesoansicht: Kursziele die sich über der 50.900 USD halten, sind enorm wichtig und sorgen für Höhenflüge (PUMPS) bei den Alts. Bis zum Jahresende gilt es in Richtung der 59.450 USD hoch zu klettern, damit der Bullencycle weiterhin bestehen bleibt.

Macroansicht: Daraus folgt, dass ein weiterer Wind wehen könnte und würde somit neue Segel in Richtung der 72.000 USD frei setzen, die bis mitte Januar 2022 nicht auszuschließen sind. Steigen neue Milliardäre in den Markt ein , besteht sogar die Möglichkeit bis auf die 82.900 USD aufzusteigen. Dieses Szenario hängt aber von der aktuellen Marktlage ab, denn es herrschen nach dem Fear & Greed Index noch zuviel Angst und Panik unter den Anlegern.

Fazit: Alles schöne hat auch mal ein Ende. Das Bullenjahr neigt sich dem Ende zu und ob es Anfang 2022 bestehen bleibt, wird sich zeigen. Angenommen es kommt zu einem weiteren Allzeithoch, sollte man es trotzdem mit Vorsicht genießen, denn bis spätestens 20. Februar könnten die Bären die Dominanz übernehmen. Natürlich hat niemand eine Glaskugel, aber es gilt: "SAFETY FIRST" und daher sollten alle Trades nur noch mit "STOP-LOSS" agiert werden.

Wünsche allen satte Gewinne..

Ps: Zum Abschluss noch zwei weitere Bullishe Faktoren die unserem "BITKONG" in die Karten spielen könnten:

1) Hashrate: Obwohl wir vom Kurs nach dem Rekordlauf von den 69.000 USD wieder stark korrigiert haben, steigt die Hashrate stetig weiter an. Die Rechenleistung der großen Pools ist dabei schon jetzt auf einem neuen Allzeithoch gestiegen.

2) Das schrumpfen der Angebotsmenge: In meinen vergangenen Post hatte ich euch immer wieder vor Augen gehalten, dass der Preis was letztendlich den Kurs ausmacht aus Angebot und Nachfrage besteht. Derzeit herrscht im Markt nur wenig Verkaufsinteresse bei Bitcoin weil, die Miner & Anleger auch wegen der Inflationsrate ihre Bestände ansparen. Weitere Statistiken deuten daraufhin, dass es aktuell immer weniger liquide Bitcoin gibt. Daraus ergibt sich, dass die verfügbare Angebotsmenge in naher Zukunft, wieder kleiner ausfallen wird. Das Resultat daraus ist dann, dass der Kurs selbst bei gleichbleibender Nachfrage nach Norden steigen muß ;)