mathiasschiller1989

Fundamental Analyse + 3 mögliche midterm Szenarien

BYBIT:BTCUSD   BTCUSD endloser Kontrakt
Hallo liebe Community,

hier ist meine erste öffentliche Analyse.

Meiner Meinung könnten wir uns in den 3 Möglichen Szenarien befinden. Wobei die blaue Variante mir am meisten zusagt und auch zeitlich am besten passen würde, da ich nicht davon ausgehe, dass wir die große 4 schon in dem kurzen Zeitfenster ausgebaut haben. In allen 3 Varianten sehe den Kurs noch stark zurückkommen. Ich sehe keine 6-stelligen Kurse bevor dies passiert ist.
Daher heißt es für mich Ruhe bewahren und warten bis die Zeit gekommen ist.

Fundamental Analyse - Chancen und Risiken:

Die Blockchain des Bitcoins beruht auf dem sogenannten Proof-of-Work Konzept, welches die Gestaltung des Netzwerks in die Hände Aller legt, die die Blockchain am Leben halten ( Mining ). Beim Mining wird ca. alle 10 Minuten ein Blockreward in Form von BTC vergeben, und das an dem der den Block vervollständigt ( !nicht an den mit der meisten Rechenleistung! ). In der Theorie hätte jemand die Gewalt über Bitcoin wenn er 51 % der Rechenleistung aufwenden würde. Da Bitcoin aber mit der Zeit so groß geworden ist, ist es nicht mehr möglich die 51 % alleine oder im Kollektiv aufzuwenden, daher ist und wird auch in Zukunft, BTC die sicherste und dezentralste Blockchain bleiben. Es ist nicht mehr möglich ein BTC 2.0 zu erstellen, da gerade am Anfang die Rechenleistung gering ist und Dritte diese übernehmen könnten wenn sie die benannten 51 % Rechenleistung aufbringen. Durch das Halving des Rewards nach einer bestimmten Anzahl an Blocks, wird der BTC deflationär und braucht immer mehr Aufwendung in Form von Rechenleistung für die gleiche Anzahl an BTC .

Chancen:
Die meiner Meinung nach einzige Chance die Bitcoin hat ist, dass die Blockchain immer mehr Adaption in der Wirtschaft und im gesamten, globalen Finanzsystem findet. Firmen könnten die Blockchain nutzen um interne Vorgänge zu speichern, Banken könnten ihre Transaktionen in BTC versenden und Länder könnten ihr FIAT - Geld mit BTC decken.

Klingt aber alles mehr nach Science-Fiction als, dass es mal so kommen könnte.

Risiken
die Risiken überwiegen stark , daher nur Stichpunkte-

--Regierungen könnten den Handel und den Besitz verbieten, da sie die Ordnung bedroht sehen ( speziell wenn digitale Währungen kommen)
--Quantencomputer könnten Netzwerk übernehmen, da Sie 51% der Rechenleistung aufbringen könnten
--Der Preis des Bitcoins setzt sich nur aus Stromkosten zusammen, da die Miner ihre Kosten decken müssen
--Konstant steigende Stromkosten bei konstant steigender Nachfrage ?
--nach 12 Jahren BTC immer noch kein wirklichen Nutzen
--Umweltschädlich da viel Strom verbraucht wird um etwas zu generieren, dass Niemand braucht
--Fusionskraftwerke die den Strom verbilligen. Gut für die Umwelt, schlecht für den Preis von BTC
--eine deflationäre Währung würden Staaten nicht gut tun, da sie nicht mehr die Wirtschaft stützen könnten
--Finanzinstitute und Firmen könnten ihre eigene Blockchain entwickeln um Transaktionen durchzuführen

Fazit

Jeder sollte BTC als reine Spekulation ansehen und niemals als Investition für die Zukunft, daher rate ich auch vom Hodln ab. Eine Aussage wie " Es ist egal wenn du kaufst in 4 Jahren machst du sowieso plus, wenn das nächste Halving durch ist" könnte gerade durch die oben genannten Risiken nach hinten losgehen. Jeder sollte zwischendurch auch mal die rosarote Brille absetzen und mit nüchtern Blick auf die Sache schauen.

Die größten Chancen für die Zukunft schreibe ich Etherium zu, da Ether in einer kurzen Zeit viele Anwendungen gefunden hat, geringe Stromkosten benötigt ( Proof-of-Stake ) und seit geraumer Zeit sogar deflationär geworden ist. Ausserdem gehe ich davon aus, dass Ethers Market Cap die des BTC in den nächsten Jahren übersteigen wird.


Mit den Besten Grüßen