ValueGrowth

Alfen Abverkauf übertrieben

Long
EURONEXT:ALFEN   ALFEN
Die Aktie von Alfen hat die letzten Wochen enorm verloren und ist wie viele Titel im Techbereich nach unten gezogen worden. Jetzt kommt der breite Unterstützungsbereich in greifbare Nähe und da macht es aus meiner Sicht Sinn sich eine erste Position aufzubauen, denn das Geschäftsmodell ist nach wie vor sehr gut sowie zukunftsträchtig. Daher hole ich mir unter 58 Euro eine erste Position ins Depot. Sollte es noch in den eingezeichneten Korridor runter gehen, so werde ich die Position nochmal ausbauen (ca. 53 Euro ). Die untere Begrenzung ist dabei gleichzeitig als Stopp zu betrachten.

Wie immer keine Anlageberatung bzw. Kaufempfehlung, sondern nur meine persönliche Meinung. Viel Erfolg allen investierten.
Trade wurde manuell geschlossen: Der Einstieg wurde zwar nicht ganz optimal getroffen, aber der kurzfristige Rebound setzte trotzdem ein und brachte die Position in die Gewinnzone. Nehme bei 62,25 Euro den Einsatz rauf und somit bleiben 7,3% der Anteile langfritstig und ohne Risiko im Portfolio. Wie bei NEL bin ich auch hier sehr zufrieden.
Kommentar: Der Kurs ist an der oberen Kante des Abwärtstrends angekommen und jetzt wird es spannend ob er sich darüber behaupten kann. Das Momentum ist auf jeden Fall auf der Seite des Wertes, allerdings spricht die Steile des Anstiegs durchaus auch für eine kurze Abkühlung. Da mein Einsatz raus ist bin ich entspannt und warte der Dinge die folgen.
Kommentar: Kurs stabilisiert sich immer mehr und ist aus dem Abwärtstrend rausgelaufen. Sieht wirklich gut aus für den Wert, dass bald die Höchststände wieder ins Visier genommen werden können. Ich bleib mit der Gewinnposition weiter dabei.
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Das Ziel wurde wie geplant erreicht. Der Wert ist jetzt wieder in einer guten Verfassung und wird in einem positiven Umfeld wohl weiter steigen. Die Position wird bei 73 Kronen abgesichert.
Kommentar: Alfen ist wieder im obersten Korridor angekommen und scheint sich hier nun auch zu stabilisieren. Insgesamt würde das nicht schaden, wenn hier eine Stabilisierung in Form einer längeren Seitwärtsbewegung anhält. Dann wäre im Anschluss eventuell Kraft gesammelt um neue Korridore auszubilden.

Gewinnposition wird gehalten