NASDAQ:AAPL   Apple Inc
Eins vorweg, keine Anlageberatung 😉

Ich habe die eingehende Analyse von AAPL angekündigt, hier ist sie:

Situation:
Weekly-Chart
Bildung eines Rising Wedge 31. August 2020 bis 19.07.2021
Bildung einer bärischen Divergenz im MACD und im RSI
Der abwärts gerichtete Trend im RSI wurde am 14.06.21 durchbrochen.
Die Intensität der Abwärtsbewegung im MACD nimmt ab.
Das Volumen ist in einem ungebrochenen, abnehmenden Trend und deutet damit auf eine große Bewegung hin.
Aktueller Kurs befindet sich zwischen dem 2.618 und 3.6128 Fib-Level der letzten Korrektur (Corona-Crash, 27. 01 .20 bis 23.03.20, -35%).

Szenario A, Bullisch:
Das Rising Wedge und die bärischen Divergenzen im MACD und im RSI werden durch Impulsive Aufwärtsbewegungen invalide. Dazu muss der RSI vor der nächsten Korrekturwelle ein Top bei einem Wert größer 84,16 erreichen. Im MACD ist ein Top größer 3,54 zu erreichen, um die bärische Divergenz invalide zu machen. (Rote Einkreisungen)
Die obere Trendlinie des Rising Wedge muss dann als Support für die Korrekturbewegung der impulsiven Aufwärtsbewegung dienen. Nach dieser bestätigung lautet das Long-Ziel 1,618 Fib-Level = ca. 220 $ und entspricht damit dem 5.618 Fib-Level der letzten Korrekturbewegung (Corona-Crash).

Szenario B
Die Divergenzen und das Rising Wedge bestätigen sich und bilden ggü. den HigherHighs (mindestens 31.08.20 & ggf. auch 25. 01 .21) des Charts LowerHighs aus. Die Folge wäre eine 1-2-3-4-5 Elliot-Impulsbewegung mit:
Welle 1  Bewegung auf 61,8% Retracement
Welle 2  Bewegung auf 78,6% Retracement
Welle 3  Bewegung auf 50% Retracement
Welle 4  Bewegung auf 61,8% Retracement
Welle 5  Bewegung auf 38,2% Retracement
Aufgrund des Zielpreises des Rising Wedge könnte es sich auch nur um eine A-B-C Korrekturwelle handeln, welche dann als Abschlusszone das 50% Retracement anlaufen würde. Jedoch findet sich im Bereich des 38,2% Retracements eine stärkere Unterstützung als im Bereich des 50% Retracements, wie ich aus dem höheren Volumen in dieses Zeitraums interpretiere, weshalb ich die 1-2-3-4-5 Bewegung aktuell als wahrscheinlicher sehe.
Dann gibt es 3 Alternativen:

B.1, Bärisch:
Weitere Korrektur zwischen das 0% und 23,6 % Retracement (rot). Der Aufwärtsgerichtete Trend der Aktie wäre dann trotzdem nicht gebrochen, die Verluste eine solchen Bewegung beliefen sich auf (Top-Bottom) -58% (gemessen vom angenommenen Top bei 156 $, welches sich aus dem Rising Wedge ergibt).

B.2, Seitwärts:
Nach der impulsiven Bewegung ist der Markt zwischen den Retracements 50% und 38,2% (92 $ und 104 $) gefangen und konsolidiert dort eine Zeit. Dies entspräche einer Rückgangszone von -33% bis – 41 % (gemessen vom angenommenen Top bei 156 $, welches sich aus dem Rising Wedge ergibt). Unter der Annahme, dass wir uns aktuell nach Wyckoff in einer Distributionsphase befinden könnten, präferiere ich diese Alternative, um danach wieder die mittleren 100 $-Bereiche angreifen zu können.

B.3, Bullisch:
Nach der Abwärtsbewegung bildet sich wieder ein Aufwärtsimpuls, welcher eine inverse SKS-Formation ausbildet. Die SKS Formation würde das Zielpreis von unseren aktuellen 145 $ anlaufen. Von diesem Widerstand aus wäre dann zu gegebener Zeit neu zu bewerten, ob eine weitere 1-2-3-4-5 Impulsbewegung in Richtung Süden stattfindet oder ob der Markt liquide und willig ist, um neue ATH anzulaufen.

Was denkt ihr?
Lasst mir doch eure Meinungen da ;)

Kommentare