DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 17.06.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
73 views
3
Zum Mittwoch wurde unser Dax nun durchaus wackliger und droht schooooonn wieder in das Bewegungsverhalten der letzten Wochen zurück zu fallen. Wir erinnern uns alle noch gut, an die schnellen Wochentiefs zum Donnerstag die immer wieder auf Wochenhoch am Freitag endeten :D

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: unterhalb von 15670 abwärts, darüber aufwärts
Grundstimmung: positiv, wenn der Donnerstag wieder aufdreht

Zum Mittwoch hatte unser Dax zunächst erstmal eine positive Ausgangslage. Man muss jedoch erwähnen, dass bereits zum Dienstag nicht viel Motivation erkennbar war. Sollte unser Dax auch zum Mittwoch nur zwischen 15780 / 15800 und 15715 / 15700 bleiben wäre das jetzt nicht ungewöhnlich in Erwartung auf Donnerstag und den Verfallstag am Freitag. Schafft er es aber oben drüber wäre dann die kurzfristige Verkeilungslinie bei 15840 / 15860 da Ziel. Die muss erst weg um sich dann 15940 frei zu schlagen. Unten würde ein Unterbieten von 15715 / 15700 dann ein Erreichen von 15670 und 15635 / 15600 aktivieren. So das Fazit von gestern.

Unser Dax konnte zwar unten kurzzeitig ausbüchsen und erreichte bereits die 15670, blieb aber im Grunde dennoch den ganzen Tag in seiner Range drin. Und nun ist wieder Donnerstag. Wieder schauen wir auf eine Woche, die sich Montag, Dienstag und Mittwoch eher schwach präsentierte. Wieder droht der Donnerstag unten auszubüchsen. Wiederholt sich also das Spiel der letzten Wochen, könnte unser Dax zum Donnerstag nochmal unter der 15670 stiften gehen und sich auf die 15635 / 15600 werfen. Kommen dort dann wieder die alt bekannten langen grünen Stunden-Kerzen sollte eigentlich schon jeder wissen was folgt. Sehr wahrscheinlich wäre er dann versuchen erneut 15700 / 15715 zu attackieren und schafft er es darüber wären dann auch 15780 drin. Selbst, wenn unser Dax gar nicht so tief damit beginnt lange grüne Kerzen zu spucken.

Nur zu selbstverständlich sollte man das Ganze nicht nehmen. Bringt der nämlich unterhalb ein Feuer rein, wäre eine Keilauflösung im Zeitfenster des großen Verfalles am Freitag durchaus eh schon zeitlich überreif. Geht er das an, dürften sogar 15570 bis 15510 erreichbar werden. Oben bleibt weiter die 15780 / 15800 wichtig. Zaubert er sich von Geisterhand dort hoch, würde er darüber dann die Kursziele bei 15860 und 15940 freilegen. Aus Erfahrung der letzten Wochen liegt das Risiko nun zunächst aber erstmal unten. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14520 und MA5R6W KO: 14100 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16080.

Fazit: Zum Donnerstag vor dem großen Hexensabbat muss unser Dax nun aufpassen, dass er nicht von der Klippe rutscht. Die letzten Wochen konnte er Donnerstag immer wieder den Joker auskramen und seine Schwächeanfälle mit starken grünen Stundenkerzen auskontern die fast immer zum Freitag dann in neuen Wochenhochs mündeten. Da sollte man sicherheitshalber dann ggf. mal den ein oder anderen Blick mehr auf die H1-Ebene werfen. Kommen von 15650 oder 15600 ausgehend wieder starke Stöße nach oben, können die durchaus wieder 15700 / 15717 und 15780 erreichen. Überbietet er dann sogar 15780 setzt das wieder 15860 und 15940 frei. Alles was er dafür tun muss ist auftretende Schwäche auszukontern. Tut er das aber nicht und fällt nun wie ein Häufchen Elend in Grund und Boden ohne schöne grüne Konterkerzen, sollte man dann durchaus auch Bewegungsspielraum bis 15570 und 15510 einplanen.