Chartmuster Keil

Ein Keil ist ein Umkehrmuster, das aus zwei konvergierenden dynamischen Linien besteht, die die Kursbewegung begrenzen. Die Linien sind zu einer Seite geneigt. Je nach Richtung der Linien kann der Keil aufsteigend oder absteigend sein. Es ist davon auszugehen, dass der Kurs, nachdem er die Keillinie in der Richtung durchbrochen hat, die der Richtung des Keils entgegengesetzt ist, seine weitere Bewegung ungefähr der Höhe der Keilbasis entsprechen wird.


Der Indikator analysiert die letzten 600 Balken auf der Suche nach Übereinstimmungen mit einer vorgegebenen Vorlage von 4 Punkten. Die vom Indikator gefundenen Punkte sind mit den am besten geeigneten Pivot-Punkten verbunden. Sobald sie gefunden sind, prüft der Indikator, ob die Punkte den Regeln des Musters entsprechen: Zwischen dem ersten und dem letzten Punkt des Musters darf der Kurs die Keillinien mit ‘High’ und ‘Low’ kreuzen, aber nicht mit ‘Close’ oder ‘Open’. Die größten sich nicht überschneidenden Keile unter den gefundenen Mustern, die der obigen Beschreibung entsprechen, werden im Chart eingezeichnet.

Eingaben:

Muster invertieren - Invertieren Sie das Muster, um nach einem absteigenden Keil zu suchen.


Quelle - Quelle für die primäre Suche.


Kanalbreitenverhältnis Anfang/Ende - Der minimal zulässige Kanalhöhenunterschied am Anfang und Ende des Musters. Prozentualer Wert.


Reihenfolge der Pivots ändern - Ändern Sie die Reihenfolge der Minima und Maxima: Das Muster beginnt mit einem niedrigen Pivot, wenn dies auf 'falsch' eingestellt ist, und mit einem hohen Pivot, wenn es auf ‘wahr’ eingestellt ist.