Chartmuster: Kopf und Schultern

 

 

Kopf und Schultern ist ein Umkehrmuster bestehend aus drei aufeinanderfolgenden Hochs und zwei dazwischenliegenden Tiefs. Die erste und dritte Spitze sind die Schultern. Sie befinden sich ungefähr auf gleicher Ebene unter der zweiten Spitze – dem Kopf. Des Weiteren ist auch die eingezeichnete Linie zwischen den Tiefs wichtig – der Halsausschnitt. Das Muster wird als abgeschlossen betrachtet, wenn der Preis die rechte Schulter bildet und dann unter den Halsausschnitt fällt. Es wird dann erwartet, dass die weitere Preisbewegung nach unten gehen wird, bis zu einer ungefähren Tiefe, welche dem Kopf entspricht.

Der Indikator sucht nach Mustern in den letzten 600 Balken. Das Muster besteht aus Linien, die eine Preisbewegung anzeigen (Preislinie) und den Halsausschnitt umfassen (Halsausschnitt). Der Halsausschnitt wird durch die dazwischenliegenden Tiefs gezogen und wird von den Schnittstellen mit den Preislinien begrenzt. Die Start- und Endpunkte für jede Preislinie, mit der Ausnahme der letzten (Punkt 7) befinden sich in den 5/5 Pivots. Punkt 7 befindet sich an der Schnittstelle der letzten Preislinie mit dem Halsausschnitt. Im „In Arbeit“ Modus sucht der Indikator nicht nur nach geformten, sondern auch entstehenden Mustern. Die rechte Schulter eines solchen Musters kann sich nicht im Pivot befinden, und die gebildeten Preislinien werden in Punktform angezeigt.

Das Muster wird als fertiggestellt angesehen, nachdem die rechte Schulter geformt wurde, und der Preis (Schließungspreis) unter den Halsausschnitt gefallen ist. Die gepunktete Horizontallinie, die das Label Ziel enthält, zeigt das erwartete Preisniveau an, nachdem das Muster gebildet wurde. Während neue Balken erscheinen, wird die Linie nach rechts fortgesetzt (bis zum letzten Balken), und der Musterstatus wird von In Erwartung zu einem anderen verändert. Der Label-Tooltipp zeigt den Preis und den aktuellen Status des Musters an. Wenn sich der Status verändert, dann wird sich auch die Farbe des Labels verändern. Es gibt insgesamt 3 Status:

  • In Erwartung. Der Preis hat nicht das erwartete Niveau erreicht und ist nicht über die rechte Schulter gestiegen.
  • Erreicht. Der Preis hat das erwartete Niveau erreicht.
  • Fehlgeschlagen. Der Preis hat das erwartete Niveau nicht erreicht und ist über die rechte Schulter gestiegen.

 

Wenn der Indikator zwei sich überschneidende Muster findet, dann wird der Vorzug dem Muster gegeben, dessen Status In Erwartung ist. Wenn der Status der überschneidenden Muster Fehlgeschlagen oder Erreicht oder beide den Status In Erwartung haben, dann wird der Chart das Muster anzeigen, dessen Halsausschnitt näher an der Horizontallinie liegt, und bei dem die Differenz zwischen den Schulterwerten geringer ist.

 

Eingaben:

 

  • Trendhöhe – Stellt die benötigte Trendhöhe ein, welche dem Muster vorangeht (relativ zu der Höhe des Kopfes). Die Höhe des Kopfes wird als Differenz zwischen dem Pivotpreis, in welchem sich der Kopf befindet, und dem Halsausschnitt auf demselben Balken berechnet. Prozentwert.
  • Notwendige Mindestdifferenz – Die benötigte Mindestdifferenz zwischen Schultern und Kopf. Die Schulterhöhe wird als die Differenz zwischen dem Pivotpreis, in welchem sich die Schulter befindet, und dem Halsausschnitt auf demselben Balken berechnet. Prozentwert.
  • Maximale Neigung des Halsausschnitts – Die maximale erlaubte Höhendifferenz zwischen der linken und rechten Preislinie, welche den Kopf bilden. Prozentwert.
  • Schulterhöhe maximale Differenz – Die maximale erlaubte Höhendifferenz zwischen der linken und rechten Schulter. Prozentwert.
  • Schulterbreite maximale Differenz – Die maximale erlaubte Differenz der Schulterbreiten. Prozentwert.
  • In Arbeit – Die Suche nach Mustern, die noch nicht komplett gebildet wurden.