Service-Anbieter Anforderungen

Wenn Sie kostenpflichtigen Zugang zu Skripten anbieten oder Dienstleistungen/Produkte an Trader außerhalb der TradingView-Plattform verkaufen, gelten Sie als Anbieter, und wir erwarten, dass Sie diese Anforderungen zusätzlich zu den allgemeinen Hausregeln und den Regeln zur Veröffentlichung von Skripten erfüllen. Unsere Anforderungen für Anbieter gehen davon aus, dass Sie ein Premium-Konto besitzen, aber die entsprechenden Anforderungen gelten auch für Anbieter, die andere Arten von Konten verwenden.

TradingView ist eine globale Plattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, ihrer Gemeinschaft die Liebe zum Finanzwesen und zum Trading in einer Lernumgebung zu vermitteln. Wir sind davon überzeugt, dass Anbieter einen Mehrwert für unsere Gemeinschaft schaffen können, indem sie Tradern, die sich auf erfahrenere Trader verlassen, hochwertige Tools und Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Um dies zu ermöglichen, stellen wir Premium-Accounts mit einem Signaturfeld zur Verfügung, wo Anbieter werben können. Wir bieten auch den Modus Auf mit Einladung für die Veröffentlichung von Skripten an, welcher es Ihnen ermöglicht, Skripte mit verborgenen Sourcecodes zu veröffentlichen und zu kontrollieren, wer sie verwenden darf.

TradingView begrüßt ehrliche und verantwortungsbewusste Anbieter, die über die nötige Handelserfahrung und das Know-how verfügen, um lohnende Dienstleistungen anzubieten, originelle und nützliche Handelswerkzeuge zu entwickeln, den Tradern hilfreiche Inhalte zur Verfügung zu stellen und die Trader auf realistische und verantwortungsbewusste Weise zu engagieren. Dies sind die Prinzipien, die diesen Anforderungen an die Anbieter zugrunde liegen. Scharlatane, die Händler in betrügerische Black Boxes locken, unrealistische Ergebnisse versprechen oder Open-Source-Codes zum Weiterverkauf anbieten, gehören nicht in unsere Gemeinschaft.

Geschäftspraxis.

Jeder Anbieter, der unrechtmäßige Geschäftspraktiken anwendet oder Trader in die Irre führt, sei es auf TradingView oder anderswo, kann dauerhaft gesperrt werden.

Anbieter Veröffetnlichungen

TradingView-Inhalte können nicht als direkte Werbung verwendet werden. Wie andere User von TradingView erwarten wir von den Anbietern, dass sie sich durch die Bereitstellung nützlicher Inhalte einen guten Ruf erwerben. Jeder von Ihnen veröffentlichte Inhalt, sei es in Form von Ideen, Videos, Skripten, Streams, Kommentaren, Chat-Posts, Aktualisierungs- oder Veröffentlichungshinweisen, sollte den Tradern einen unmittelbaren Nutzen bringen:

  • Inhalte im Teaser-Stil, getarnte Versuche, Ihre Waren anzuzeigen oder den Daten-Verkehr umzuleiten, sowie zeitlich begrenzte Angebote sind nicht erlaubt.
  • Inhalte, die den Tradern keine verfolgbaren Informationen oder eine gültige Analyse liefern, gelten als schwerwiegender Verstoß und werden mit strengen Sperrfristen geahndet.
  • Halten Sie die Sprache in Ihrer Kommunikation realistisch. Respektieren Sie unsere Trader und die inhärente Unsicherheit der Zukunft, wenn Sie Handelsideen oder die Verwendung von Skripten diskutieren. Schließen Sie niemals aus vergangenen Ergebnissen, dass sich dies in der Zukunft wiederholen werden.
  • Abgesehen von den später erwähnten "How-To"-Publikationen darf der Inhalt nicht mit einem Skript verlinkt sein, das nur auf Einladung bestimmt ist, weder direkt noch über den Abschnitt "Verwandte Ideen" Ihrer Publikationen.

Private Publikationen

Private Ideen oder Skripte werden nicht moderiert. Denken Sie jedoch daran, dass Anbieter, die ihren Kunden private TradingView-Inhalte zur Verfügung stellen, weiterhin unseren Anforderungen an die Geschäftspraktiken unterliegen. Wenn Sie private Veröffentlichungen verwenden, um ansonsten nicht konforme Veröffentlichungen zu verteilen und Trader von Ihrer eigenen Website oder in anderen Inhalten außerhalb von TradingView in die Irre zu führen, besteht die Gefahr, dass Ihr TradingView-Konto dauerhaft gesperrt wird.

Wenn Sie sich für eine private Veröffentlichung entscheiden, müssen Sie auch akzeptieren, dass diese Veröffentlichungen inkognito in Ihren öffentlichen TradingView-Inhalten erscheinen. Es ist Ihnen nicht gestattet, von öffentlichen TradingView-Inhalten darauf zu verweisen oder Links darauf zu setzen.

Ideas, Videos, und Streams

  • How-Tos:
    • Anbieter können EINE Anleitung und/oder ein Video veröffentlichen, um weitere Informationen zu jedem ihrer Skripte, die nur für Einladung erhältich sind, bereitzustellen. Wenn der Anbieter auch Dienstleistungen anbietet, können diese auch Gegenstand von EINER Idee und/oder EINEM Video sein.
    • Pro Monat dürfen nicht mehr als EINE How-To Idee und EIN How-To Video veröffentlicht werden. Wenn die Informationen in diesen Publikationen von den Moderatoren als nicht umfangreich genug erachtet werden, werden sie moderiert.
    • Der Titel von Ideen oder Videos zur Erläuterung von Dienstleistungen oder Skripten, die nur auf Einladung bestimmt sind, muss mit "HPW TO: ..." beginnen, wobei CAPS nur für die ersten beiden Wörter verwendet wird.
    • How-tos sind die EINZIGEN Publikationen, die auf Ihre Skripte verlinken können, auch im Abschnitt "Verwandte Ideen" Ihrer Publikation.
  • Eine Post-Factum-Analyse von Handelssignalen ist nicht erlaubt, außer in How-Tos.
  • Wenn Sie die Diskussion über Ihre Dienste oder Skripte in Ihrem Inhalt missbrauchen, wird diese moderiert. Sperrfristen für solche Verstöße sind in der Regel langwierig.
  • Links und Kontaktdaten können in Streams angezeigt werden, aber die Verwendung einer Sprache, die Trader in Streams in die Irre führt, ist nicht erlaubt, ebenso wenig wie in anderen TradingView-Inhalten oder an anderer Stelle.
  • In den Publikationen des Anbieters ist Werbung verboten. Bitten Sie keine User, Ihre Publikation zu kommentieren, zu Liken oder Ihnen zu folgen.

Publikation Titel

  • Sie können entweder Ihren User-Namen oder Ihren Firmen-/Markennamen in die Titel aufnehmen.

Auf Einladung Skripte

Ihre Skripte, die nur auf Einladung zugänglich sind, müssen originell sein. Die Moderatoren werden anhand Ihrer Beschreibung und Ihres Bildmaterials feststellen, ob Ihr Skript unseren Originalitätskriterien entspricht. Wenn Sie klassische Elemente wie MACD, BBs, RSI, WaveTrend, Support & Resistance, MAs usw. verwenden und nicht erklären und zeigen, welche originalen Ergänzungen Sie vorgenommen haben, wird Ihr Skript nicht als originell betrachtet und es ist nicht wert, dafür zu bezahlen. Es wird moderiert.

Gruppen von optimierten, markt- oder zeitrahmenspezifischen Skriptpublikationen sind nicht erlaubt. Wenn Sie unterschiedliche Einstellungen desselben Skripts für verschiedene Märkte/Zeitrahmen bereitstellen, stellen Sie diese in einer einzigen Publikation zur Verfügung. Verwenden Sie bei Bedarf ein Passwort, um bestimmte Unterfunktionen freizuschalten.

        Beschreibung

  • Machen Sie Ihre Skriptbeschreibungen über das Skript selbst - nicht über Ihr Unternehmen, Ihre Marke, Ihre Gruppe, andere Produkte oder Ergebnisse.
  • Wenn Ihr Quellcode geschützt werden muss und Sie von unseren Usern erwarten, dass sie für Ihr Skript bezahlen, gehen wir davon aus, dass es etwas Besonderes tut - andernfalls wäre der Schutz Ihres Quellcodes und die Forderung nach Bezahlung nicht erforderlich oder ehrlich. Wenn Sie Ihr Skript für originell und nützlich erachten, dann sollten Sie in der Lage sein, dies der Gemeinschaft zu erklären, damit die User selbst entscheiden können, ob es sich lohnt, für Ihr Skript zu bezahlen. Wenn Sie von unseren Usern verlangen, Ihnen blind zu vertrauen, ohne lohnende Informationen über Ihr Produkt bereitzustellen, dann gehören Sie nicht zur TradingView-Community. Wir erwarten nicht, dass Ihre Beschreibung alles über Ihre Berechnungen und Logik verrät, aber die Gemeinschaft sollte in der Lage sein, die zugrunde liegenden Prinzipien zu verstehen, wie sie nützlich sein können und warum sie für Ihr Skript bezahlen sollten.
  • Verwenden Sie Ihren Firmen-/Markennamen in der Beschreibung nicht übermäßig: eine oder zwei Erwähnungen sollten ausreichen.
  • Wenn Ihr Skript zusammen mit einem anderen Skript verwendet werden muss, und Ihre Beschreibung erklärt, wie dies zu tun ist, dürfen Sie einen Link zu diesem Skript bereitstellen und das andere Skript in Ihrem Chart anzeigen. Wenn Sie dies missbrauchen, um Verkehr zu Ihren nicht verwandten Publikationen zu leiten, wird Ihr Skript moderiert
  • In Beschreibungen sind keine Preisangaben erlaubt.
  • Werbung in Beschreibungen ist verboten. Bitten Sie keine User, Ihre Skripte zu kommentieren, zu liken oder Ihnen zu folgen.
  • Anweisungen für User, die Zugang zu Ihrem Skript erhalten möchten, sind erforderlich. Dies ist so gemeint, dass der Abschnitt "Kommentare" für tatsächliche Kommentare zu Ihrem Skript verwendet wird, im Gegensatz zu Anfragen, Zugang zu Ihrem Skript zu erhalten. Anweisungen müssen am Ende Ihrer Beschreibung erscheinen, mit Worten wie"Benutzen Sie den Link unten, um Zugang zu diesem Indikator zu erhalten" oder "Schreiben Sie mir eine Private Nachricht, um Zugang zu erhalten", wenn Sie keine Website benutzen.
  • Machen Sie keine unrealistischen Behauptungen. Versuchen Sie nicht, die Community zu verwirren, indem Sie zukünftige Leistungen aus vergangenen Ergebnissen ableiten. Wenn Sie den Zugang zu Strategien verkaufen, sollten Sie genug über Backtesting wissen, um zu verstehen, dass die Ergebnisse eines einzigen Testlaufs, die mit einer veröffentlichten Strategie gezeigt werden, keinen Beweis dafür darstellen, dass sie sich in Zukunft wiederholen werden. Wenn Sie das nicht tun, dann sind Sie eine Gefahr für die Community und sollten keine Indikatoren verkaufen.
  • Halten Sie die Dinge realistisch. Zu sagen, dass Sie "den besten Trenddetektor" anbieten, oder ein Wort wie "Garantie" zu verwenden, bedeutet entweder Ignoranz Ihrerseits oder Respektlosigkeit gegenüber der Intelligenz der Gemeinschaft. Sie werden auch schnell von den Skript-Moderatoren bemerkt, was wiederum Ihre Erfahrung als Verkäufer bei TradingView sehr schwierig machen kann.
  • Wenn Sie eine Strategie vorstellen, erwarten wir eine Erläuterung über die von Ihnen verwendeten Parameter, die unvermeidlichen Kompromisse bei der Entwicklung einer Strategie, die Bedingungen oder Märkte, für die sie optimiert ist, und deren Grenzen. Diskutieren Sie Metriken wie die Gewinnquote nicht isoliert, da dies ohne eine gründliche Analyse anderer Metriken nutzlos ist.
  • Wir erwarten von Ihnen dass Sie alle Werte dokumentieren, die im Eigenschaften-Dialogfeld der Strategie verwendet werden, um die von Ihnen angezeigten Ergebnisse zu erzeugen, einschließlich der verwendeten Kommision oder Slippage.

Chart

  • Die grafische Darstellung Ihres Skripts muss zurückhaltend sein und dem bodenständigen Ton entsprechen, den wir bei Beschreibungen erwarten.
  • Auch wenn Sie eine hohe visuelle Wirkung anstreben, sollten Sie keine spritzigen Grafiken verwenden, die den Usern nicht helfen zu verstehen, was Ihr Skript tut oder wie es zu verwenden ist, und verwenden Sie nicht ausschließlich Großbuchstaben. Der Name Ihres Indikators in einem Textelement im Chart kann nicht als nützlicher Hinweis angesehen werden.

        Anmerkungen und Kommentare zur Veröffentlichung

  • Versionshinweise dürfen nur Informationen enthalten, die für die Aktualisierung relevant sind.
  • Für Versionshinweise und Kommentare gelten die gleichen Regeln wie für Ihre Skriptbeschreibungen.

         Wiederverwendung von Open-Source-Code

  • Open-Source-Skripte auf TradingView gibt es zum Nutzen der Gemeinschaft - nicht zum Nutzen von Anbietern, die Skripte verkaufen. Dementsprechend werden unsere Hausregeln bezüglich der Wiederverwendung von Open-Source-Code in Skripten die nur auf Einladung erhältlich sind, aggressiv durchgesetzt.
  • Denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie beabsichtigen, Open-Source-Code wiederzuverwenden, die Erlaubnis des ursprünglichen Autors einholen und ihm klar machen müssen, dass Sie diesen in einem kostenpflichtigen Skript wiederverwenden wollen. Bewahren Sie Ihre Berechtigungen sorgfältig auf.
  • enn Sie Open-Source-Code mit Erlaubnis des Autors wiederverwenden, sollte dies in Ihrer Beschreibung erwähnt werden. Sie dürfen den Autor nennen, aber nicht auf seinen Inhalt verlinken.

        Herausforderung bei Wiederverwendung von Open-Source-Codes

  • Das Plagiieren von Open-Source-Code gilt als schwerer Verstoß und kann zu einer dauerhaften Sperre führen. Wenn die Moderatoren gute Gründe für den Verdacht haben, dass Ihr Skript Open-Source-Code (der nicht als Public Domain gilt) unerlaubt wiederverwendet, liegt die Beweislast für das Gegenteil bei Ihnen.
  • Wenn die Moderatoren nicht innerhalb von 4 Stunden nach ihrer Anfrage (welche verfasst wird, wenn Sie online sind) einen Nachweis erhalten, wird davon ausgegangen, dass Sie die Anfechtung nicht bestanden haben.
  • Um zu beweisen, dass Ihr Code nichts wiederverwendet, müssen Sie Ihren Code an Moderatoren schicken.
  • Anbieter, die keinen Beweis erbringen können, werden in den meisten Fällen dauerhaft gesperrt.

    Signatur-Feld

  • Benutzen Sie das Signaturfeld Ihres Premium-Accounts, um Ihre Links, Kontaktinformationen, Werbung oder Gruppen einzufügen.
  • Ihre Unterschrift erscheint automatisch und rückwirkend unter allen Ihren Publikationen.
  • Sofern der Inhalt nicht irreführend oder geschmacklos ist, wird das Signaturfeld nicht moderiert.

Sperren

Von Moderatoren verhängte Verbote gelten für Ihre Nutzung der sozialen Funktionen auf TradingView. Gesperrte Anbieter können sich weiterhin anmelden und die Charting-Funktionalität nutzen.

Gesperrte Anbieter, die nur Skript-Veröffentlichungen mit auf Einladung haben, werden nicht mehr in der Lage sein, den Zugang der User zu diesen zu verwalten. 

Zunehmend längere Sperrfristen können zu einer dauerhaften Sperre führen. Boshafte oder fahrlässige Anbieter werden in der Regel die einzigen sein, die in der Lage sind, genügend Moderationen oder schwerwiegende Verstöße zu akkumulieren, um eine dauerhaftes Sperre zu rechtfertigen. Dauerhafte Sperren können auch bedeuten, dass alle Ihre Veröffentlichungen verborgen werden.

Anbieter und Skript-Moderation

Verstöße gegen die Richtlininen für die Veröffentlichung von Skripten sollten ernst genommen werden, da eine begrenzte Anzahl von Verstößen zulässig ist. Mit jedem weiteren Verstoß verlängert sich Ihre Sperrfrist. Wenn Ihre Quote von Verstößen erreicht ist, wird Ihr Konto dauerhaft gesperrt.

Wir empfehlen, dass Sie nicht versuchen, unseren Moderatoren gegenüber zu argumentieren, dass Sie die Informationen die wir in der Beschreibung Ihres Skripts benötigen, nicht liefern können, da dies die Moderatoren sofort darauf aufmerksam macht, dass Sie wahrscheinlich nicht die Art von Anbieter sind, die für unsere Community geeignet ist.

Wir schätzen die Kreativität der Anbieter bei der Gestaltung ihrer Produkte und Dienstleistungen, aber wenn Sie mit der gleichen Kreativität versuchen, unsere Regeln zu umgehen, werden Sie viel mehr Probleme bekommen, als Sie sich vielleicht erhofft haben. Dieses Verhalten hat ein sehr geringes CRV und wir empfehlen es nicht.

Wir sind uns zwar bewusst, dass insgesamt recht viele Anforderungen für Verkäufer gelten, aber wir glauben dass sie vernünftig sind und es sich lohnt, Zugang zu den Millionen von TradingView-Usern zu haben. Jeder seriöse Verkäufer der in der Lage ist, einen echten Wert für unsere Community zu schaffen, sollte keine Probleme haben diese Anforderungen zu erfüllen. Wenn dies für Sie problematisch ist, sind Sie besser dran, wenn Sie Ihre Waren auf einer anderen Plattform verkaufen.

Wenn Sie diese Anforderungen erfüllen können, dann willkommen in der TradingView-Community!

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden