Line Break Charts

Definition

Line Break Charts ahmen den japanischen Chart-Stil nach, ähnlich wie Kagi- und Renko-Charts, indem sie Zeitintervalle außer Acht lassen und sich nur auf die Preisbewegungen konzentrieren. Line Break Charts werden durch eine Reihe von Aufwärts- und Abwärtsbalken (als Linien bezeichnet) konstruiert. Offensichtlich repräsentieren aufsteigende Linien steigende Preise, während absteigende Linien fallende Preise repräsentieren. Der Schlüssel zur Verwendung von Line Break Charts ist die vom User definierte Einstellung für die Anzahl der Linien. Ein Line Break Chart nimmt den aktuellen Schlusskurs und vergleicht ihn mit dem Schlusskurs einer vorherigen Linie. Die gebräuchlichste Einstellung für die Anzahl der Linien ist 3. Das bedeutet, dass der Schlusskurs der aktuellen Linie mit dem Schlusskurs der Linie vor 2 Perioden verglichen wird. Wenn der aktuelle Preis höher ist, handelt es sich um eine Aufwärtslinie, wenn er niedriger ist, um eine Abwärtslinie. Wenn der aktuelle Schlusskurs gleich ist oder die Bewegung in die entgegengesetzte Richtung nicht groß genug ist, um eine Umkehrung zu rechtfertigen, wird keine neue Linie gezogen.

Linien Typen

Es gibt nur vier Typen von Linien

  1. Aufwärts Linie — Entstehen während eines Aufwärtstrends.
  2. Abwärts Linie — Entstehen während eines Abwärtstrends.
  3. Projizierte Aufwärts Linie — Während eines Intraday-Zeitrahmens eine potenzielle Aufwärtslinie, die sich auf Basis des aktuellen Kurses bilden würde (bevor der tatsächliche Schlusskurs feststeht).
  4. Projizierte Abwärts Linie — Während eines Intraday-Zeitrahmens eine potenzielle Abwärtslinie, die sich auf Basis des aktuellen Kurses bilden würde (bevor der tatsächliche Schlusskurs feststeht).

Methode zur Linienberechnung

Jeder neue Schlusskurs hat drei mögliche Ergebnisse

  1. Neue Linie, gleiche Farbe — Wenn sich der Preis in dieselbe Richtung entwickelt.
  2. Neue Linie, neue Farbe — Wenn die Preisänderung groß genug ist, um eine Umkehrung zu rechtfertigen.
  3. Keine neue Linie — Wenn sich der Preis nicht ändert oder die Umkehrung nicht groß genug ist, um eine neue Linie zu rechtfertigen.

Der User definiert den Wert Anzahl von Linien. Der aktuelle Schlusskurs wird dann mit einem vorherigen Schlusskurs verglichen. Wenn 3 der vom User definierte Wert ist, dann wird der aktuelle Schlusskurs mit dem Schlusskurs vor 2 Linien verglichen (die aktuelle Linie plus die 2 vorherigen Linien ergibt insgesamt 3). Die entsprechende Linie wird dann basierend auf den obigen Richtlinien gezeichnet (oder nicht gezeichnet).

Nutzen von Line Break Charts

Ähnlich wie Kagi Charts und Renko Charts sind Line Break Charts sehr beliebt, weil sie das Rauschen herausfiltern und Preisbewegungen leicht verdaulich und verständlich machen. Einige der typischen Anwendungen von Line Break Charts sind das Auffinden von Unterstützung und Widerstand, das Aufspüren von Ausbrüchen und das Entdecken von klassischen Chart-Mustern.

Unterstützung und Widerstand - Oftmals offenbaren Line Break Charts Bereiche von Unterstützung und Widerstand.

Breakouts — Breakouts treten auf wenn die Balken nach einer Periode des Handels innerhalb einer, durch Unterstützung und Widerstand begrenzten, Handelsspanne beginnen, sich in eine bestimmte Richtung zu bewegen. 

Klassiche Chart Muster — Mit Charts, die die Zeit herausfiltern und sich nur auf den Preis konzentrieren, wie z. B. Line Break Charts, können oft klassische Chart-Muster erkannt werden.

Line Break Charts spezifische Optionen in TradingView

Aufwärts Balken — Ändern Sie die Farbe und den Umriss von Aufwärts Balken.

Abwärts Balken — Ändern Sie die Farbe und den Umriss von Abwärts Balken.

Projizierte Aufwärts Balken — Ändern Sie die Farbe und den Umriss der projizierten Aufwärtsbalken.

Projizierte Abwärts Balken — Ändern Sie die Farbe und den Umriss der projizierten Abwärtsbalken.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter