Bollinger Bands Width (BBW)

Definition

Bollinger Bands Width (BBW) ist ein Indikator für die technische Analyse, der vom Standardindikator der Bollinger Bänder abgeleitet ist. Bollinger-Bänder sind ein Volatilitätsindikator, der ein Band von drei Linien erzeugt, die im Verhältnis zum Kurs eines Handelsinstruments gezeichnet werden. Die mittlere Linie ist typischerweise ein einfach gleitender 20-Tage-Durchschnitt. Das obere bzw. untere Band sind typischerweise 2 Standardabweichungen über und unter dem SMA (Mittlere Linie). Die Bollinger-Bänder Breite dient dazu, die Breite zwischen dem oberen und unteren Band quantitativ zu messen. BBW kann in manchen Fällen zur Identifizierung von Handelssignalen verwendet werden.

Geschichte

Der Erfinder der Bollinger Bänder, John Bollinger, hat den Bollinger Bänder Breite Indikatore in 2010, fast 3 Jahrzehnte nach seinem ursprünglichen Indikator vorgestellt.

Berechnung

Bollinger Bands Width = (Oberes Band - Unteres Band) / Mttleres Band

Die Basics

Bollinger Bands Width (BBW) nutzt die obige Berchunung und gibt eine Prozentzahl für die Differenz zwischen oberem und unteren Band aus. Dieser Wert wird Benutz um zu messen wie eng die Bänder beieinander liegen. Was man sich vor Augen halten muss, ist das ein Trader nich einfach den Wert ablesen kann um daraufhin zu sagen dass die Bänder eng beieinander sind, oder nicht. Die Bedeutung der relativen Enge eines Instruments ändert sich je nach Instrument. Was für das eine Wertpapier als eng gilt, kann für ein anderes nicht unbedingt eng sein. Was für ein bestimmtes Wertpapier als eng betrachtet wird, kann sich je nach Zeitrahmen sogar innerhalb des selben Wertpapiers ändern. Um die Bedeutung einer Verengung der Bänder genau einschätzen zu können, muss ein technischer Analyst vergangene BBW-Schwankungen und die Kursentwicklung untersuchen, um die genauigkeit seiner Trades zu erhöhen.

Wonach es ausschau zu halten gilt

Der Squeeze

Eine der bekanntesten Theorien in Bezug auf Bollinger Bänder ist, dass die Volatilität typischerweise zwischen Perioden der Expansion (Bandausdehnung) und der Kontraktion (Bandverengung) schwankt. Vor diesem Hintergrund ist das wichtigste Handelssignal, das von der Bollinger-Bandbreite erzeugt wird, als "The Squeeze" bekannt.

Das Squeeze-Setup ist sehr einfach und besteht aus zwei Schritten:

  1. Es gibt eine Periode geringer Volatilität. Dies bedeutet, dass die Bänder eng beieinander sind und sich der Preis relativ seitwärts bewegt.�
  2. Auf die Phase geringer Volatilität folgt ein Anstieg der Volatilität und der Preis durchbricht das obere Band oder fällt durch das untere Band, was eine Änderung der Seitwärtsbewegung und den Beginn einer neuen Trendrichtung bedeuten kann.

In einem Bullish BBW Squeeze

  1. BBW fällt (im untenstehenden Beispiel liegt der Grenzwert bei 6 %, aber dies ändert sich von Wertpapier zu Wertpapier und von Zeitrahmen zu ZeitrahmenIn).
  2. Der Kurs durchbricht das obere Band, was einen neuen Aufwärtstrend einleitet. Auch die Volatilität nimmt zu.

In einem Bearish BBW Squeeze

  1. BBW fällt (im untenstehenden Beispiel liegt der Grenzwert bei 9 %, aber dies ändert sich von Wertpapier zu Wertpapier und von Zeitrahmen zu ZeitrahmenIn).
  2. Der Kurs fällt unter das untere Band und ein neuer Abwärtstrend beginnt. Die Volatilität nimmt zu.

Zusammenfassung

Bollinger Bands Width (BBW) ist ein recht nützliches Instrument für die technische Analyse, um "The Squeeze" zu identifizieren, was zu machen netten Kauf- oder Verkaufssignalen führen kann. Natürlich sollte der Trader immer Vorsicht walten lassen. Manchmal hat der Ausbruch nach einem "Squeeze"-Aufbau einen sofortigen Pullback zur Folge und die Erholung findet nie statt. Es bedarf des besseren Urteilsvermögens eines Traders, um wirklich festzustellen ob es sich um einen starken, legitimen Ausbruch handelt. Abgesehen davon bietet ein starker Auf- oder Abwärtstrend nach einem Squeeze eine großartige Gelegenheit für den vorbereiteten Analysten oder Trader.

 

Eingaben

Länge

Der Zeitraum, der für die Berechnung des SMA, welcher die Basis für das obere und untere Band bildet, verwendet wird. 20 Tage ist die Standardeinstellung.

Quelle

Legt fest, welche Daten von jedem Balken in den Berechnungen verwendet werden. Schlusskurs ist die Standardeinstellung.

StdDev

Die Anzahl der Standardabweichungen weg vom SMA, welche das obere und untere Band aufweisen sollte. 2 ist die Standardeinstellung.

Stil

Bollinger Bands Width

Kann die Sichtbarkeit der Bollinger-Bandbreite sowie die Sichtbarkeit der Preislinie, die den aktuellen Wert der Bollinger-Bandbreite anzeigt, einstellen. Sie können auch die Farbe, Linienstärke und den visuellen Typ der ATR-Linie auswählen (Linie ist die Standardeinstellung).

Präzision

Legt die Anzahl der Dezimalstellen fest, die auf dem Wert des Indikators vor dem Aufrunden verbleiben sollen. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Dezimalstellen hat der Indikatorwert.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden