Average True Range (ATR)

DEFINITION

Der Average True Range (ATR) (Durchschnittliche Tatsächliche Spanne) ist ein tool welches in der Technischen Analyse genutzt wird um die Volatilität zu messen. Im Gegensatz zu vielen Anderen der aktuellen Indikatoren, wird er nicht dazu benutzt die Richtung des Kurses zu bestimmen. Es geht viel mehr darum, die Volatilität zu messen, vor allem diejenige die durch Gaps oder Limit-Moves verursacht wird.

GESCHICHTE

J. Welles Wilder erfand den ATR und hat ihn in seinem Buch "New Concepts in Technical Trading Systems" vorgestellt. Das Buch wurde 1978 publiziert und hat weitere, heute klassische Indikatoren von J. Welles Wilder, wie den Relative Strength Index (RSI); den Average Directional Index (ADI); sowie den Parabolic SAR, eingeführt. Genau wie die genannten Indikatoren, wird auch der ATR noch sehr oft genutzt und hat großen Einfluss auf die Welt der Technischen Analyse.

BERECHNUNG

Um den ATR zu berechnen, muss zuerst die True Range (Tatsächliche Spanne) gefunden werden. Die True Range nimmt hierfür die Spanne zwischen dem letzten High/Low, sowie falls nötig die Spanne der letzten Periode. Es gibt drei Berechnungen die ausgeführt werden, und anschließend miteinander verglichen werden müssen. Die True Range ist die größte der folgenden:



Die True Range ist die größte der folgenden:

Das aktuelle Perioden High minus (-) dem aktuellen Perioden Low
Der Absolute Wert (abs) des aktuellen Perioden High minus (-) dem vorherigen Perioden Close
Der Absolute Wert (abs) des aktuellen Perioden Low minus (-) dem vorherigen Perioden Close

true range=max[(high - low), abs(high - previous close), abs (low - previous close)]


*Absolute Werte werden vom ATR genutzt, da er nicht die Richtung des Kurses, modern nur die Volatilität misst. Daher sollte es keine negativen Zahlen geben.

*Sobald man die True Range hat, kann die Average True Range gezeichnet werden.Der ATR ist ein Exponentieller gleitender Durchschnitt der tatsächlichen Kursspanne.

Die Basics

Der Average True Range ist eine Linie die kontinuirlich gezeichnet wird, und normalerweise unter dem Hauptfenster in einem separaten Fenster gehalten wird. Den Average True Range zu interpretieren geht folgendermaßen: Je höher der Wert des ATR ist, desto höher ist die Volatilität.

  • Die Anzahl der zurückliegenden Perioden kann jeder Trader selbst festlegen, 14 Tage sind jedoch ein weit verbreiteter Wert.
  • Der ATR kann auf verschiedene Intervalle (daily, weekly, intraday etc.) angewandt werden, jedoch ist Daily der am meisten verwendete Zeitraum.

WORAUF ES ZU ACHTEN GILT

Messen der Stärke einer Bewegung

Wie bereits erwähnt, ist der ATR nicht dafür gedacht den zukünftigen Kurs zu bestimmen, daher wird er nicht als aktiver Indikator genutzt um künftige Kursbewegungen zu bestimmen. Stattdessen ist er sehr nützlich um die Stärke einer Bewegung zu messen. 

Wenn zum Beispiel der Kurs eines Wertpapiers eine Bewegung oder Umkehrung erfährt, sei es aufwärts oder abwärts, kommt es in der Regel zu einer Zunahme der Volatilität. In diesem Fall wird der ATR ansteigen. Dies kann als eine Möglichkeit verwendet werden, um die zugrunde liegende Stärke der Bewegung abzuschätzen. Je mehr Volatilität in einer großen Bewegung, desto mehr Interesse oder Druck verstärkt diese Bewegung.

Auf der anderen Seite ist die Volatilität in Phasen einer anhaltenden Seitwärtsbewegung häufig gering. Dies könnte bei der Entdeckung von Handelsspannen hilfreich sein.

Absoluten Wert verwenden

Die Tatsache, dass der ATR anhand absoluter Werte der Preisunterschiede berechnet wird, sollte nicht ignoriert werden. Dies ist relevant, da es bedeutet, dass Wertpapiere mit höheren Preiswerten von Natur aus höhere ATR-Werte haben. Ebenso werden Wertpapiere mit niedrigeren Kurswerten niedrigere ATR-Werte haben. Die Folge ist, dass ein Trader die ATR-Werte mehrerer Wertpapiere nicht vergleichen kann. Was bei einem Wertpapier als hoher ATR-Wert oder hoher ATR-Bereich angesehen wird, ist bei einem anderen Wertpapier möglicherweise nicht dasselbe. Ein Trader sollte bei der Durchführung einer Chartanalyse die Relevanz des ATR-Wertes für jedes Wertpapier unabhängig voneinander untersuchen und betrachten.

Vergleichen wir die nachstehenden Charts.

Apple (AAPL) hat einen Kurs von über 450$ und einen ATR von über 12.

Ford (F) hat einen Kurs von über 17$ und einen ATR von unter 1.

Zusammenfassung

Der ATR ist ein schönes Chartanalyse-Tool, um die Volatilität im Auge zu behalten, welche eine Variable ist die beim Charting oder bei Investitionen immer wichtig ist. Er ist eine gute Option, wenn man versucht, die Gesamtstärke einer Bewegung abzuschätzen oder eine Handels-Range zu entdecken. Mit diesem Wissen ist es ein Indikator, der am besten zusätzlich zu den Richtungsweisenden Indikatoren verwendet wird. Sobald eine Bewegung begonnen hat, kann der ATR ein Maß an Vertrauen (oder das Fehlen eines solchen) in diese Bewegung schaffen, was ziemlich vorteilhaft sein kann.

Eingaben

Länge

Der Zeitraum, der für die Berechnung des durchschnittlichen wahren Bereichs verwendet werden soll. 14 Einheiten ist die Standardeinstellung.

Stil

ATR

Kann die Sichtbarkeit der ATR-Linie sowie die Sichtbarkeit einer Preislinie, die den aktuellen Wert der ATR-Linie anzeigt, umschalten. Sie können auch die Farbe, Linienstärke und den visuellen Typ der ATR-Linie auswählen (Linie ist die Standardeinstellung).

Präzision

Legt die Anzahl der Dezimalstellen fest, die auf dem Wert des Indikators vor dem Aufrunden verbleiben sollen. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Dezimalstellen hat der Indikatorwert.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden