Marchlzl

Dunning-Kruger Effekt

OANDA:XAUUSD   Gold / US-Dollar
Grüßt euch Sportsfreunde, heute möchte ich mal über ein Thema schreiben das ich persönlich sehr interessant finde. Es geht um den Dunning-Kruger-Effekt, dies wird also keine Analyse sondern wir reden über ein Thema das auf der Psyche des Menschen basiert. Ich selbst und bestimmt auch einige andere die in meinem Wissensstand sind haben diesen Effekt schon selbst erlebt. Wichtig zu sagen ist, das sich dieser Effekt nicht nur speziell aufs Trading beziehen lässt, sondern auch auf alles anzuwenden ist was man neu erlernt. Ich finde man kann ihn aber sehr schön aufs Trading anwenden, deshalb werde ich das hier auch machen.
Legen wir also los, viel spaß. :)


Hier im ersten Bild möchte ich euch erst einmal näher bringen was der Dunning-Kruger Effekt eigentlich ist und woher dieser kommt.

Die beiden Sozialpsychologen David Dunning und Justin Kruger haben bei einer Studie etwas erstaunliches festgestellt. Und zwar das Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen. Bei weiteren Studien fanden die beiden heraus, dass Menschen mit weniger wissen
- dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,
- überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen,
- das Ausmaß ihrer Unwissenheit nicht richtig einschätzen,
- durch Bildung oder Übung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

Wenn man also etwas neues lernt, denkt man oft schnell von sich dass man das Thema verstanden hat und man schon tief in der Materie drin ist. Es entsteht sehr schnell eine komplette Selbstüberschätzung des eigenen Wissens und der eigenen Erfahrung.

In den nächsten Beispielen möchte ich euch die Skala die ihr oben seht etwas näher bringen und sie euch Schritt für Schritt erläutern.


Im ersten Schritt sehen wir den Beginn, wenn wir etwas neues erlernen. Wie wir erkennen steigt unser Selbstvertrauen unproportional stark zu unserem Wissen an, das bedeutet natürlich das wir schnell einen "Höhenflug" erleben und nicht erkennen wie wenig Wissen wir eigentlich haben. Daher kommt auch der Name "Mount Stupid".

Wenn ich das auf meine eigene Entwicklung beim Trading beziehe und etwas revue passieren lasse, sehe ich das es genau gleich war bei mir. Ich dachte sehr schell das ich so ein komplexes Thema wie Trading ( Vor allem dazu noch so ein komplexes System wie SK) schon verstanden habe und nahe zu ein guter Trader bin, wobei ich noch weit weg davon war. Ich habe nur an der Oberfläche des Wissens und der Erfahrung gekratzt ohne es überhaupt zu realisieren. Was dies natürlich noch verstärkte war das Anfängerglück welches mir starkes Selbstvertrauen gegeben hat.


Kommen wir nun zum sogenannten "Tal der Verzweiflung", ein sehr interessanter schritt in der Entwicklung.

Es wird der Punkt kommen an dem wir durch immer mehr Wissen und Erfahrung merken , das wir garnicht so tief in der Materie drin sind wie wir die ganze zeit dachten. Wir werden immer mehr neue Puzzleteile des Systems kennenlernen, jedoch können wir anfänglich diese noch nicht richtig zusammensetzen. Dazu kommt das unser Anfängerglück schwindet.

Dass uns das Tal der Verzweiflung so hart trifft kommt daher, weil wir anfangs dachten dass wir schon am Peak unseres Wissens/des Systems sind, dabei waren wir nur am Peak vom "Mount Stupid". In dieser Zeit geht unser Selbstvertrauen drastisch zurück und wir kommen in eine Phase wo wir denken das wir eigentlich noch überhaupt nichts wissen. Das stimmt natürlich nicht, aber durch diesen starken Kontrast von kompletter Selbstüberschätzung, zu Realisierung der eigenen wirklichen Fähigkeiten, kommt das einem so vor .

In dieser Phase gibt man sehr gerne auf. Das Selbstvertrauen ist weg und man hat oft einfach keine Lust mehr. Man merkt oft erst dann wie viel man eigentlich noch zu lernen und zu erfahren hat. Aber genau im Tal der Verzweiflung trennt sich die Spreu vom Weizen! Jeder Mensch der es nicht ernst genug nimmt oder eine falsche Erwartungshaltung vom Trading hat, wird an diesem Punkt aufhören und scheitern. Das ist eine natürliche Selektion und diese ist auch wichtig. In solchen Phasen wird die Psyche stärker und man wird reflektierter an den Lernprozess heran gehen.


Kommen wir nun zum Weg der Erleuchtung und zum Plateau der Nachhaltigkeit. Der Weg der Erleuchtung wird der schönste Schritt zu unserem Ziel sein. Hier wird unser Selbstvertrauen und der Spaß an dem Erlernen des Systems proportional zu unserem Wissen steigen. Unser Wissensrepertoire und unsere Erfahrung wird auf dem Weg immer größer werden und damit bauen wir gleichzeitig das richtige und nötige Selbstvertrauen auf.

Auf diesem weg wird man auch immer besser darin werden, sein Niveau im Trading richtig einzuschätzen. Man wird immer reflektierter werden und seinen eigenen Handlungen hinterfragen können, da das Wissen dafür vorhanden ist. Man wird merken was einem wirklich noch fehlt und an was man arbeiten muss um besser zu werden und Fehler nicht zu wiederholen. Wenn nicht genügend Wissen da ist und dazu gleichzeitig die Einsicht fehlt, wird man auch seine Handlungen nicht hinterfragen und richtig einschätzen können.


Was sollten nun die Learnings aus den letzten paar Minuten sein?

1. Wenn du ein Anfänger bist, sei reflektiert genug um zu erkennen ob du nicht gerade auf dem Weg zum "Mount Stupid" bist. Nur wenn du das erkennst, wirst du keinen harten "Aufprall" erleben.
2. Wenn du gerade im Tal der Verzweiflung steckst, kopf hoch! Es ist Licht am ende des Tunnels wenn du weiter machst und kontinuierlich an dir und deinen Fähigkeiten arbeitest.
3. Wenn du schon etwas erfahrener bist und das möglicherweise selbst schon mitgemacht hast, kannst du Anfänger vor dem "Mount Stupid" schützen und Leute die gerade im Tal der Verzweiflung stecken damit evtl. wieder Motivation geben.
4. Falls ihr etwas neues lernt, könnt ihr euch diesen Dunning-Kruger Effekt vor Augen halten und von Anfang an die nötige Reflektion und Erwartungshaltung mitbringen.


Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr konnten hier etwas mitnehmen. :)

Denkt immer dran, im Trading ihr seid nur so gut wie ihr auch euer Psyche unter Kontrolle habt .

Kommentare

Sehr starker Beitrag. Ein mega interessantes Thema was du da beleuchtest. Genau dieses Anfängerglück sieht man oft im Trading. Da gibt es dann oft keine Einsicht wenn Personen mit mehr Wissen und Erfahrung helfen möchten.
+2 Antworten
Marchlzl Christian_Forderer
@Christian_Forderer, Ja finde das auch extrem interessant zu beobachten! Vielen danke <3
Antworten
Empfehlung von Sozialpsychologen: schau dir mal Certainty Effekt und Prospect Theory nach Kahnemann und Tversky an oder recherchier zur Anker-Heuristik und deren möglichen Einfluss auf die Beginnerphase des Tradings im Zusammenspiel mit Dunning-Kruger. Sehr schöner Artikel!
+1 Antworten
@saimon11 ups.. *vom
Antworten
Marchlzl saimon11
@saimon11, sehr geil, danke dir. Werde ich machen!:)
Antworten
Buchtipp von Kahnemann: schnelles denken, langsames denken

guter Artikel übrigens. Lege mein Hauptaugenmerk aktuell auch auf die psychologischen Aspekte und bin für Content immer zu haben
Antworten
Marchlzl Lazytrader87
@Lazytrader87, Danke für dein Buchtipp. Freut mich das ich es dir helfen konnte. :)
+1 Antworten
Da kann ich euch auch die Autoren Ariely und Schwartz sehr empfehlen!
+1 Antworten
Marchlzl saimon11
@saimon11, sehr nice, danke! :)
Antworten
zieh dir mal was an
+1 Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden