SwissView
Long

DAX: Kurzfristiges Momentum zur upside

TVC:DEU30   DAX Index
147 2 6
Einen Tag vor den US nfp's zeigt der DAX             ein interessantes set up. Sollten keine negativen major events in den kommenden 3-5 Handelstagen auftreten sollte der Weg über die Marke von 13.000 Punkten frei sein.

Unterstützt wird der DAX             von global sehr starken Fundamentaldaten. Die US Earning Season startet nächste Woche. Der im Q3 2017 schwache US-Dollar sollten die Earnings der US Unternehmen weiter supporten.

Kursziel kurzfristig sind 13.200 bis 13.600 Punkte. 13,6 k ist die aktuelle Fibonacci Extension . Das Momentum sollte kurzfristig unterstützt werden durch den Performance Zwang von Berufsanlegern. Die Bücher werden üblicherweise bereits Ende der ersten Dezemberwoche geschlossen. Es bleiben demzufolge nur noch 8 Wochen, um Cash-Reserven zu investieren. Gleichzeitig sollten SL-Orders von Shortsellern getriggert werden, die überwiegend knapp oberhalb von 13k             liegen sollten. Beide Faktoren zusammen sollten im Idealfall ab Freitag ein kurzzeitigen Spike zur up-side auslösen.
Kommentar: DAX vor den nfp's:

Kommentar: Nach den US nfp's hat von Freitag nachmittag bis Mittwoch die mögliche Abspaltung von Katalonien den DAX ausgebremst. Im gleichen Zeitraum sind die US Märkte weiter gestiegen.

Kommentar: Durchgehend gestiegen ist der DJIA. Für den SPX zeigt sich eine vergleichbare Konstellation wie beim DAX. Auch hier deutet sich bis Ende der Woche der Beginn eines neuen Aufwärtsimpulses an.

Kommentar: DAX: Erstmalig über 13.000 Punkte.
Kommentar: Rekordstand
.
Dax knackt erstmals 13.000-Punkte-Marke
.
Der deutsche Aktienmarkt boomt: Der Dax klettert nach mehreren Anläufen erstmals über 13.000 Punkte.
http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1172651.html
Kommentar: DAX: Erstmals über 13.000 Punkte

Kommentar: Einige der "dots" (google: Fed dots") supporten direkt oder indirekt die Aktienmärkte, in dem sie den Zinsanstieg der US-Staatsanleihen der letzten Wochen bremsen. Für die Aktienmärkte wird so ein wichtiges Risiko bis Jahresende aus dem Markt genommen (siehe nachfolgender Post).

FUNDAMENTAL VIEW: FED IS SUPPORTING MORE UPSIDEMOMENTUM FOR GLOBAL STOCKMARKETS
.
Bullard: Fed 'should defend' inflation target or risk losing credibility
.
QUOTE:
"WASHINGTON (Reuters) - The Fed needs to mount a clear defense of its 2 percent inflation target and stop raising rates until the pace of price increases strengthens, St. Louis Fed President James Bullard said on Thursday.
"WASHINGTON (Reuters) - The Fed needs to mount a clear defense of its 2 percent inflation target and stop raising rates until the pace of price increases strengthens, St. Louis Fed President James Bullard said on Thursday.
The central bank risks losing credibility, and perhaps triggering a recession, if it continues to insist on "normalization" without better evidence that prices are firming, he said in an interview with Reuters.
"If you are going to have an inflation target you should defend it. If you say you are going to hit the inflation target then you should try to hit it and maintain credibility," Bullard said in an interview with Reuters."
https://www.investing.com/news/economy-news/bullard-fed-should-defend-inflation-target-risks-losing-credibility-otherwise-540661
Kommentar: Das "Risiko":



Teile des Fed Boards sehen dieses Risiko für US-Staatsanleihen anscheinend auch und versuchen, gegenzusteuern. Für den DAX sind dies sehr positive Nachrichten, solange EURUSD nicht nach oben spiked.
Kommentar: SENTIMENT VIEW: Gree & Fear Index fällt auf "77"

http://money.cnn.com/data/fear-and-greed/

Grund:

During the last five trading days, volume in put options has lagged volume in call options by 34.04% as investors make bullish bets in their portfolios. However, this is still among the highest levels of put buying seen during the last two years, indicating extreme fear on the part of investors.

Last changed Oct 11 from a Fear rating
Updated Oct 12 at 4:48pm

Anmerkung:
Die hohen Cboe Intraday Put Call Ratios und der leichte Anstieg des VIX lassen den G&F Index von zuvor 98 auf 80 und jetzt auf 77 sinken. Damit nähert sich dieser Index "Greed" nach zuvor "Extreme Greed".
Der Anstieg der Cboe Intraday Put Call Ratios in den letzten Handelstagen sollte das kurzfristige Abwärtspotential limitieren (ex negativem Major Event).
Kommentar: Make it - or break: Die nächste Woche bringt die Vorentscheidung zur "kleinen Jahresendrallye".

Kommentar: KATALONIEN:

6 der 7 Grossen sind weg
Bereits 450 Firmen haben Katalonien verlassen
.
Zitat:
"Sechs der sieben grössten Unternehmen Kataloniens haben der Region den Rücken gekehrt. Nun sind erstmals auch Zahlen zu kleineren Unternehmen verfügbar – und sie sind verheerend.

Bis vor dem verfassungswidrigen Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober hatten 7 der 35 wichtigsten spanischen Unternehmen auf dem Aktienindex «Ibex 35» ihren Hauptsitz in Katalonien eingetragen. Dann gingen sie: La Caixa, Gas Natural, Abertis, Banco Sabadell, Cellnex und Colonial haben alle ihre Hauptsitze von der Region wegverlagert. Geblieben ist nur das Pharma- und Chemieunternehmen Grifols in Barcelona.

Mittlerweile sind auch erste provisorische Zahlen der Handelsregisterämter publiziert worden, wie «El País» berichtet. Demnach haben zwischen dem 1. und dem 11. Oktober insgesamt 540 Firmen Katalonien verlassen. In diesen bloss acht Werktagen haben fast so viele Firmen Katalonien verlassen wie in den neun Monaten zuvor (584). Auch die alljährliche Mobilfunkmesse «Mobile World Congress» in Barcelona sei gefährdet, berichtet die Online-Wirtschaftszeitung «El Confidencial».
Quelle: http://m.20min.ch/ausland/news/story/10006873
Kommentar: FUNDAMENTAL VIEW: ECB MONETARY POLICY, RÜCKENWIND FÜR DEN DAX & EUROPEAN STOCKMARKETS

ECB’s Draghi: Commercial real estate valuations stretched, but no signs of bubbles in stocks or bonds

ECB President Mario Draghi said he doesn't think Europe is in a "bubbly situation"
Draghi said valuations in the prime commercial real estate market look stretched
SOURCE: https://www.cnbc.com/2017/10/14/draghi-commercial-real-estate-stretched-no-bubbles-in-stocks-bonds.html
Kommentar: EURUSD:

Kommentar: KW 42, DAX Sentiment:



Kommentar:
Kommentar: DAX: Momentum zur upside beschleunigt sic

Trade geschlossen: Stop wurde erreicht: Ultimatum abgelaufen

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Katalonien drückt sich um eine klare Aussage, Madrid zieht die Konsequenzen: Die spanische Regierung will am Samstag Artikel 155 der Verfassung anwenden. Dieser sieht den Entzug von Autonomierechten vor.
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1173678.html
Trade ist aktiv: SL sell @ 13.020, re entry (gestern) @ 12.980

Update hier:
Trade ist aktiv: Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt auf Rekord nach EZB-Entscheid
https://de.investing.com/news/aktienmarkt-nachrichten/aktien-frankfurt-schluss-dax-steigt-auf-rekord-nach-ezbentscheid-509914
Kommentar: Kommentar: GEOPOLITICS, USA, TAX REFORM

US-Repräsentantenhaus stimmt Budgetentwurf mit knapper Mehrheit zu http://de.4-traders.com/boerse-nachrichten/US-Reprasentantenhaus-stimmt-Budgetentwurf-mit-knapper-Mehrheit-zu--25371955/?utm_medium=RSS&utm_source=tradingview&utm_content=20171026

ANMERKUNG: BUY THE RUMOR, SELL THE FACTS

Die US-Steuerreform wird nach derzeitiger Planung frühestens am 23. Dezember verabschiedet werden können. Sollte dieser Zeitpunkt eingehalten werden, ist dies das ideale Momentum für eine Jahresendrally. Werden die Gerüchte zu fakten, lässt sich der Markt anschliessen shorten.
Kommentar: 1. Kursziel 13.200 Punkte erreicht.
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Trade closed nach 500 Punkten net gain.
Kommentar: Der nachfolgende Artikel stammt von SPIEGELonline und bezieht sich auf den im Chart zu sehenden spike des DAX auf 13.489 Punkte.

Börse Dax schafft neuen Rekord
Der deutsche Leitindex gewinnt weiter an Schwung. Erstmals überhaupt durchbrach er die Schwelle von 13.300 Punkten. Geholfen haben die positiven Signale aus den USA. Nur die Telekom musste leiden. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-mit-schwung-dax-schafft-neuen-rekord-a-1175896.html
13600 habe ich auch im chart, vielen Dank für deine Arbeit!
Antworten
SwissView popcorner442
@popcorner442, aktuell bremst allem Anschein nach Katalonien den DAX, was auch nachvollziehbar ist. Kurzfristig in den kommenden 8 Wochen sollte der Perforemance Zwang zu weiteren Käufen führen. 13.600 sollten bis Ende Dezember erreicht werden, wobei ab Mitte Dezember üblicherweise die Bücher bereits geschlossen werden.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden