ValueGrowth

DAX Short

Short
XETR:DAX   DAX Index
Seit einigen Wochen beobachte ich den DAX und in den letzten 3 Monaten tendiert er nun seitswärts. Dabei hat er 2 Korridore ausgebildet, in denen er sich bewegt. Aber irgendwie fehlt die klare (Aus-) Richtung derzeit irgendwie und nun steht der Sommer vor der Tür. Sommer heißt Ferien und das Geld wird dann doch eher für Urlaub als für Aktien ausgegeben. Somit kommt in dieser Zeit weniger Geld im Aktienmarkt an und das macht den Markt anfälliger für Korrekturen. Und genau darauf spekuliere ich jetzt und zwar mit folgendem Produkt und Idee:

Reverse Bonus Zertifikat mit WKN GH220G, die Barriere liegt bei 16.800 Punkten (7,3% über dem aktuellen DAX-Stand) und das Bonuslevel bei 9.200 Punkten. Dadurch hat der Schein eine schier unglaubliche Bonusrendite von 100% p.a. bei einer Laufzeit bis 16.12.2022 (Restlaufzeit ca. 1,5 Jahre).

Meine Idee:
Der DAX konsolidiert und bricht aus dem aktuellen Seitwärtstrend aus (Rotes Rechteck). Der darunterliegende Seitwärtstrend weist ausgenommen der 15.000er Marke keine merklichen Unterstützungen zum unteren Ende auf und daher könnte der DAX auf "direktem" Wege in Richtung 14.850 Punkte fallen, was als Tradingziel bis zum Ende des Sommers definiert wird.

Den Stopp setze ich 600 Punkte oberhalb des aktuellen Kurses, also bei 16.256 Punkten. Dadurch gerät die Bonusschwelle nicht in Gefahr gerissen zu werden, was den Schein deutlich im Wert sinken lassen würde. Der Stopp ist mit 4% gewählt, weil dies die Spanne des vorherigen Seitwärtskorridors war. Und da der darauffolgende Korridor nur eine Range von 2% hat, also derzeit in der Vola abnimmt, erscheint mir das ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis zu sein.

Das Schöne an diesem Trade ist, dass es kein kurzfristiger Trade sein muss, sondern sich auch zu einem mittelfristigen Investement entwickeln kann. Denn die Zeit spielt bei Bonuszertifikaten in einem Seitwärtsmarkt für den Anleger, da der innere Wert des Scheins steigt. Nur mit Dynamik nach oben ausbrechen sollte er bei diesem Invest nicht, aber das ist ja wiederum das spannende was uns die Zukunft zeigen wird.

Wie immer keine Anlageberatung bzw. Kaufempfehlung, sondern nur meine persönliche Meinung.
Trade ist aktiv: Nach einem guten Start für den Trade ging der DAX bis knapp 15.300 nach unten und brachte die Position schon in 2stellige Gewinne. Doch dann kam das Comeback der Bullen und innerhalb von 2 Handelstagen dreht sich die Position komplett um. Jetzt ist die Marke um 15.800 Punkten interessant, wird diese überwunden sollte es weiter nach oben gehen und eine Art "Sommerralley" wäre möglich.

Der Stopp bleibt noch unverändert bei 16.250 Punkten, eine Anpassung nach unten zur weiteren Verlustbegrenzung halte ich aber als Option im Hinterkopf.
Trade ist aktiv: Am heutigen Montag 19.07. bricht der DAX erneut unter die Marke von 15.440 und mit viel Dynamik geht es abwärts zum Test des Zwischentiefs vom 08. Juli bei 15.330. Hier wird es jetzt spannend, ob das Terrain verteidigt werden kann. Hält es nicht, so steigt die Wahrscheinlichkeit dass es in Richtung 15.130 Punkte geht.

Ich ziehe den Stopp nach auf 31,00 Euro (oberhalb des Tageshochs) um die Gewinne zu sichern. Allerdings wird die Positionsgröße so gewählt, dass der Einstandswert erreicht wird. Der Rest bleibt dann wie immer risikolos im Depot und wird über den "alten" Stopp abgesichert.
Trade geschlossen: Stop wurde erreicht: Der Rebound hat die Position ausgestoppt und der Rest an Shares bleibt wie oben beschrieben im Depot.

Klar ist man enttäuscht, denn der Gewinn war schon wesentlich größer, aber so ist das mit Strategien. Sie müssen umgesetzt werden und man darf sich nicht ärgern, sondern man freut sich über den Erfolg. Jetzt heißt es wieder: AUF DIE LAUER LEGEN und neue Ideen ausarbeiten, das macht doch eh am meisten Spaß

Kommentare