Valentin_MEN

CADCHF - Der Sonne entgegen, oder verbrannte Flügel?

FX:CADCHF   Canadian Dollar/Swiss Franc
Hallo liebe Trader.

Ich sitze hier im Büro. Der Himmel ist grau und die Wolken sind tief.
Was soll ich sagen ein perfekter Tag um die Märkte zu zerlegen.

Er hat immer wieder auf den Deckel bekommen.
Er tut sich schwer damit an Höhe zu gewinnen.
Er ist geprägt von ausdauernden Konsolidierungen.
Der Markt von dem ich rede, heißt CADCHF .

Bevor ich weiter ins Detail gehe, hier das übergeordnete Chartbild:


Seit dieser Markt existiert hat der CAD konsequent an Wert verloren gegenüber dem CHF.

Gehen wir auf die größeren Ereignisse ein:
(Dies spielt für die eigentliche Anaylse nur eine untergeordnete Rolle und kann daher übersprungen werden)

1 - 2011: Eine Spekulation auf eine erneute Rezession in den USA setzt viele Währungen, deren Stärke eng an ein anhaltend kräftiges
Wachstum der Weltwirtschaft gekoppelt sind unter Druck. Unter diesen Währungen befindet sich auch der CAD.
2 - 2015: Die Schweizer Nationalbank gab die Bindung des Franken an den Euro auf. Der plötzliche Aufwind führte zu einem großen Währungscrash.
3- 2020: Dieses Ereignis sollte allen bekannt sein. In dem Jahr 2020 erfasste der Coronavirus die Börsen mit voller Wucht.
Die Ungewissheit im Blick auf die Zukunft führte dazu, dass viele Anleger von der Börse flüchteten.
Ein Paradebeispiel für die Macht und Emotion der Masse wie ich finde.

Kommen wir zu meiner eigentlichen Analyse.

Wir sehen hier, dass wir und knapp über dem All Time Low befinden.
Aus diesem Grund fokussiere ich mich überwiegend auf Long Entrys.


Ausgehend vom All Time Low sehen wir einen Trendkanalartigen Aufbau.
Aus diesem Grund habe ich mich für das GKL(rot) der gesamten Aufwärtsbewegung als nächsten Wendebereich entschieden.
Aus dem GKL erwarte ich impulsive bullische Reaktionen.
Diese blieben leider aus und der Markt brach letzten Endes sogar unser rotes GKL.
Sehr unpassend, wenn wir die Bewegungen ab dem All Time Low im kompletten sehen.
Nicht vergessen, wir sind am All Time Low und erwarten bullische impulsive Strukturen.

Haben wir hier schon erste Anzeichen, dass wir vielleicht doch noch einmal ein neues All Time Low bekommen werden?


Von dem Low aus dem Wendebereich ausgehend, baute der Markt eine vielversprechende bullische Sequenz (rosa) auf.
Daraufhin reagierte er im Korrekturlevel der letzten Abwärtsbewegung (grün).
Es wird sich im BC Level der rosa Sequenz zeigen, ob es sich nur um einen Abpraller handelt, damit der Markt das rosa BC erreicht.
Aus diesem BC erwarte ich zeitnah impulsive bullische Bewegungen und eine Abarbeitung der rosa Sequenz.


Diese Bewegungen blieben aus und der Markt konsolidierte viel zu lange im BC .
Zusätzlich reagierte er erneut in den entgegengesetzen Korrekurleveln (grün, blau).
Hier ist klar: er wird das BC mit hoher Wahrscheinlichkeit brechen.


Unsere Vorahnung bestätigt sich und der Markt läuft erneut tiefere Level an.
Von diesen zeigt er dann die Reaktion, die wir viel eher sehen wollten (Sequenz dunkelgrün).

Was erwarte ich um eine bullisches Szenario zu bestätigen?
- weitere impulsive bullische Bewegungen
- ein deutliches brechen des Korrekturlevels hellgrün
- ein überextendieren der Ziellevel rosa
- ein zeitnahes und zielstrebiges Abarbeiten der Sequenz dunkelgrün


Ist diese Bewegung noch in Ordnung?
Ich meine Ja, jedoch muss der Markt um uns vorangegangenes zu bestätigen unbedingt zeitnah impulsiv daraus reagieren!


.....und damit war es meiner Meinung nach schon vorbei.


Danach reagierte er im entgegengesetzten Korrekturlevel (orange) und aktivierte eine bärische Sequenz (orange).
Erwähnenswert finde ich hier, dass die orange Sequenz sehr passend ist.
Sie hat ein recht stabiles Fundament und eine zusätzliche Stabilisierung im BC .
Wenn wir uns weit unten im Markt befinden, erwarten wir diese Art von bärischem Aufbau.
Hier sehe ich das erreichen der orangen Ziellevel durchaus als realistisch an.

Stand jetzt haben wir ein Ping Pong Spiel zwischen einer noch aktiven bullischen Sequenz (rosa), wo wir nach Regelwerk das GKL hernehmen und einer aktivierten bärischen Sequenz (orange).
Ich warte jetzt darauf, dass er Markt entweder das bullische oder bärische Szenario zerstört.
Habe ich ein klares Zeichen, werde ich mich nach neuen Entrys umschauen.

Stand jetzt sieht es im Ganzen betrachtet nicht sonderlich gut für die Bullen aus.
Obwohl wir uns sehr tief im Markt befinden, wurde auf bullische Szenarien immer wieder heftig mit bärischem Gegendruck geantwortet.

Hier brauchen wir wohl mal wieder News, die uns in eine klare Richtung bringen. ;)

Damit beende ich meine heutige Analyse.
Habe ich etwas übersehen, oder seit ihr anderen Meinung? Schreibts in die Kommentare!

Grüße gehen raus an alle Börsianer da draußen.
Valentin



Hinweis: Diese Analyse stellt keine Anlageempfehlung dar!

Kommentare