BigBangTheory

Bitcoin TageBuch - Grundlagen der Regulierung

BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Servus!

Demnächst wird uns das Thema wahrscheinlich noch beschäftigen!

Ripple Fans sind das wahrscheinlich schon gewöhnt...


Ist Krypto ein Rohstoff oder ein Wertpapier?




Während Bitcoin als digitale Währung erfunden wurde, gab es eine Menge Debatten darüber, wie der entstehende Kryptowährungsmarkt zu kategorisieren ist.


vorab:


Das Fazit

Die Identitätskrise des Kryptowährungsmarktes in Bezug auf die Frage der Einstufung ist wichtig, weil sie bestimmen kann, wie der Raum wachsen und reguliert werden wird. Bislang hat der Markt jedoch die traditionellen Kategorien von Finanzanlagen in gewisser Weise in Frage gestellt.

Die Einstufung als Ware würde wahrscheinlich dazu führen, dass Kryptowährungen wie Bitcoin weniger streng reguliert würden.

Während einige Regulierungsbehörden erklärt haben, dass Kryptowährungen keine Wertpapiere sind, wurden Initial Coin Offerings als ähnlich wie andere Kapitalbeschaffungspraktiken auf den Wertpapiermärkten, z. B. Börsengänge, betrachtet.








----Hier mehr dazu:-------



Sind Kryptowährungen also Währungen?



Oder sind sie eher mit Wertpapieren wie Aktien und Anleihen oder eher mit Vermögenswerten wie Rohstoffen vergleichbar?



Die Klassifizierung von Kryptowährungen ist zu einer zentralen Frage geworden, da sie wahrscheinlich bestimmen wird, wie der Markt reguliert wird und wie er letztlich reift und wächst.

Im Folgenden wird die Debatte darüber, ob Kryptowährungen wie Bitcoin ein Wertpapier(Security) oder eine Ware (Commodity) sind, näher beleuchtet.





Was ist ein Wertpapier? (Security)


Ein Wertpapier ist allgemein definiert als ein Finanzinstrument, das einen Wert hat und gehandelt werden kann.
Im alltäglichen Sprachgebrauch umfasst der Begriff Aktien, Anleihen, börsengehandelte Fonds (ETFs) sowie andere Anlagen.

Wertpapiere werden von der Securities and Exchange Commission (SEC) streng reguliert, während Rohstoffe von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) reguliert werden.

Wertpapiere werden in den USA in drei große Kategorien eingeteilt:

1. Aktienwerte beziehen sich in der Regel auf Aktien oder Anteile an einem Unternehmen.

2. Bei Schuldtiteln handelt es sich um geliehenes Geld. Sie enthalten in der Regel einen festen Betrag, einen festen Zinssatz und ein festes Fälligkeitsdatum.

3. Derivate sind Wertpapiere, deren Preise von einem anderen Basiswert abgeleitet sind.
Der Optionshandel ist ein Beispiel für einen Derivatemarkt.


Was ist eine Ware? (Commodity)

Waren sind Rohstoffe, die als Input für die Produktion anderer Waren oder Dienstleistungen verwendet werden.

Rohstoffe können auf dem Kassamarkt gekauft und verkauft werden.
Anleger können auch über Terminkontrakte oder Derivate, die an den Preis eines Rohstoffs in der Zukunft gebunden sind, auf die Preise von Rohstoffen spekulieren.
Futures sind Derivate, die den Handel mit einer Ware in der Zukunft vereinbaren.

Zu den beliebten Rohstoffen, die gehandelt werden, gehören Energieprodukte wie Erdöl und Erdgas, Edelmetalle wie Gold und Silber sowie Lebensmittel und landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Kaffee, Weizen, Baumwolle und Zucker.

Da die Rohstoffpreise schwanken und der Handel mit ihnen den Austausch großer Mengen von Waren oder komplexer Terminkontrakte erfordert, werden diese Märkte in der Regel von professionellen Anlegern beherrscht.



Was ist der Howey-Test?



Der Howey-Test ist ein Test mit drei Fragen, mit dem ermittelt wird, ob ein Finanzinstrument als "Anlagevertrag" und damit als Wertpapier gilt. Er ist nach dem Fall des Obersten Gerichtshofs der USA aus dem Jahr 1946 benannt - SEC v. W.J. Howey Co.

Hier sind die drei Fragen:

1. Handelt es sich um eine Geldanlage mit der Erwartung künftiger Gewinne?
2. Liegt eine Geldanlage in einem gemeinsamen Unternehmen vor?
3. Stammen die Gewinne aus den Bemühungen eines Projektträgers oder eines Dritten?



Wenn die Antwort auf diese Fragen "ja" lautet, wird der Vermögenswert als Wertpapier betrachtet.






Bewertung von Kryptowährungen als Rohstoffe (Commodity)



Die Rohstoffmärkte sind im Allgemeinen weniger streng reguliert.

Wertpapiere hingegen unterliegen Regeln zur Preistransparenz, höheren Anforderungen an die Berichterstattung sowie der Aufsicht über Marktmissbrauch.
Die Beaufsichtigung eines Wertpapiers ist in der Regel viel teurer, da es mehr Arbeit bedeutet, sicherzustellen, dass ein Produkt den Vorschriften entspricht.

Aus diesem Grund haben sich einige Führungskräfte der Kryptowährungsbranche und auch Enthusiasten dafür eingesetzt, dass der Markt als Warenmarkt (Commodity) und nicht als Wertpapier(Security) eingestuft wird.

Kryptowährungen haben sich auch als Wertaufbewahrungsmittel oder Spekulationsinstrument herauskristallisiert, was viele dazu veranlasst, sie eher als Ware (Commodity) zu bezeichnen.
Rohstoffe wie Gold werden seit jeher als Wertaufbewahrungsmittel verwendet.

In der Zwischenzeit haben beide Märkte auch Spekulanten angezogen, die auf große Preisschwankungen wetten, um Gewinne zu erzielen, anstatt einen Vermögenswert zu kaufen und zu halten.






Um auf den Howey-Test zurückzukommen: Kryptowährungen sind so konzipiert, dass sie dezentralisiert sind und daher, wie Rohstoffe, keine Rendite aus einem gemeinsamen Unternehmen erwirtschaften. Einige Beamte scheinen dem zuzustimmen. Der Vorsitzende der SEC, Jay Clayton, hat zum Beispiel erklärt, dass Bitcoin kein Wertpapier (Security) ist.







Bewertung von Kryptowährungen als Wertpapiere (Security)



Die Einstufung als Wertpapier könnte zwar dazu führen, dass Kryptowährungen einer stärkeren Aufsicht unterworfen werden, sie könnte aber auch den Markt für einen größeren Kreis von Anlegern öffnen, nachdem die regulatorischen Hürden genommen wurden.

Das liegt daran, dass Einzel- oder Kleinanleger tendenziell einen besseren Zugang zu öffentlich gehandelten Wertpapieren wie Aktien oder ETFs haben. Bitcoin-ETFs könnten ebenfalls als Wertpapiere betrachtet werden.

In einigen Fällen können Kryptowährungen Wertpapieren sehr ähnlich sein, z. B. wenn sie wie Aktien in "Initial Coin Offerings" ausgegeben werden.

Dabei handelt es sich um Kapitalbeschaffungsprozesse für Blockchain- oder kryptobezogene Unternehmen.

Sie beschaffen Kapital durch die Ausgabe digitaler Münzen und gewähren den Inhabern Zugang zum Kryptounternehmen oder -projekt sowie zu den potenziellen Gewinnen. Dies ist vergleichbar mit Börsengängen ( IPOs ) oder Kapitalbeschaffungsmaßnahmen für Unternehmen und der Ausgabe von Aktien.



Der Bitcoin-Kreditmarkt kann auch Ähnlichkeiten mit Schuldverschreibungen aufweisen.



Der Bitcoin-Leihmarkt - im weiteren Sinne als "Yield Farming" bekannt - beinhaltet das Ausleihen von Kryptowährungen und die Zahlung von Zinsen oder Gebühren im Gegenzug.

Bei dieser Praxis werden Kreditlinien an Kryptounternehmen vergeben, die Geld mit Kryptowährungen verdienen, z. B. Zahlungsabwickler oder Miner. Im Wesentlichen wird Bitcoin als Sicherheit verwendet, um Geld zu leihen.

Ein ähnlicher Vorgang auf dem Aktienmarkt ist als "Aktienleihe" bekannt.




Glaubt ihr Tether könnte durch Defi implodieren?


Kommentar: Kleines Update:

Kommentar:
Kommentar: Guten Morgen!

Neuer Tag neues Glück!
Kommentar: Mal schauen, ob er noch in der VAL der Range bleibt?!

Kommentar:
Kommentar: Kleines Update vor dem NY Open!

Kommentar: BTC knapp vor dem Vortages-Schlusskurs!

Kommentar: interessant, schafft er es?

Kommentar: wieder an der roten Zone abgeprallt!

Gerade auf dem POC der gesamten Range!

Kommentar: der POC hat schön Reaktion gezeigt, allerdings laufen wir gefahr, ein HL wieder in der roten Zone zu machen...

Kommentar: Exakt auf den Vortages-Schlusskurs



Neue Kerze neues Glück
Kommentar: Fazit: abgeprallt am Vortages-Schlusskrus und wieder zurück an den STart: POC der Range

Kommentar: ist das eine gute Reaktion oder Gewinnmitnahmen

Kommentar: Bis Morgen!

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.