TheOldGuy

Biontech - Astrazeneca & Co. - Warum wir weiter im Lockdown sind

XETR:22UA   BIONTECH SE SPON. ADRS 1
Wir wollen und können es nicht mehr hören! Wollen die Normalität wieder!

Covid-19 - Pandemie - Lockdown - Lockerungen - versagen bei der Impfstoff beschaffung - der Verteilung etc.
Alles was wir jeden Tag hören - lesen sind Schuldzuweisungen und Vorwürfe. Klar es ging einiges Schief und war bei weitem nicht wirklich Durchdacht.

Für mich gibt es hier einen ganz anderen Schuldigen :
Der eigenliche Grund ist viel mehr unser Verhalten, das uns in der Pandemie gefangen hält. Damit meine ich nicht das Verlangen nach Normalität,
der Freiheit eines jeden einzelnen und auch nicht das Verhalten. Es ist unser aller verlangen nach immer mehr!

Die EU-förderte die Entwicklung des Impfstoffes mit millionen vom Steuerzahler und eigentlich sollten die Firmen die ihn herstellen, damit keine Gewinne oder nur geringe Gewinne machen.
Doch Pustekuchen. So frage ich mich, wo wir heute wären, wenn wir folgendes getan hätten:
1. Rezeptur des Impfstoffes zu einem Globalen Eigentum erklärt hätten.
2. Jede Firma - die technologisch dazu in der Lage ist - ihn hergestellt hätte ( mRNA erfordert moderne technologie // Vectorbasierte Impfstoffe sind einfacher herzustellen )
3. Wir Global dafür gesorgt hätten, das wir die zur herstellung nötigen Erzeugnisse hochgefahren hätten. ( Lipide - etc. )

Statt dessen machen wir wieder einen auf Rendite und Profit! Lassen jeden einzelnen weiter forschen und kostbare Zeit vergehen! Um mal ein Gleichnis zu verwenden das dieses vieleicht besser verdeutlicht :
Ein Asteroid - Globalerkiller - rast auf die Erde zu. Man berechnet die Bahn um seinen Einschlagsort zu kennen. Es wird festgestellt das, der Asteroid nicht im eigenen Land einschlägt, somit kommt man zu dem
Entschluss das man nichts unternehmen muss.

Genau das tun wir im Moment mit der Pandemie - darum stecken wir noch immer tief in der Pandemie und werden auch dieses Jahr, weiter in der Pandemie verbleiben.
Wir behandeln ein Globales-Problem mit Nationalen Wundpflastern und erwarten das die Welt heilt! Das sich die Welt wieder für uns öffnet - uns den Urlaub nicht vermiest -
uns endlich wieder Reisen lässt - uns unsere Freiheit wieder gibt. Dabei spielen wir mit extrem hohem Einsatz. Ständig neue Mutationen - die Englische - Die Afrikanische -
die Kalifornische - etc. ( Bis September waren bereits mehr als 12.000 einzelne Mutationen des Coronavirus bekannt )

Es scheint so - wenn man ein wenig schwarzen Humor darin sieht - als würden wir auf die Mutation warten, die unsere Impfstoffe unwirksam macht, vielleicht noch tödlicher wird
und dem ganzen bunten - Irrwitzigem - treiben ein Ende setzt. Hier darf es kein Nationales denken geben, hier darf es auch nicht um Rendite oder Aktienkurse gehen - hier geht es um die
Existenz der Menschheit! Wenn wir jetzt nicht erkennen - das Wir die Welt zu einem Dorf gemacht haben - und die notwendigen Änderungen in unserem Denken nicht schleunigst umsetzen -
wird uns das nächste Ereignis so doll in den Hintern kneifen - das es uns von den Füßen haut.
Kommentar: Dann hört man am nächsten Tag im Fernsehen, das gefordert wird die Lizenzen für den Impfstoff frei zu geben!

Ich bin kein Prophet - jedoch Jemand der über den Tellerrand hinaus sieht!
Kommentar: 14 Große Pharmafirmen in den Usa
2 in der Schweiz
3 in Frankreich
2 in England
9 in Japan
4 in Deutschland
Dänemark - Irland - Indien - Italien - Spanien - Kanada
4 in China bzw. Hong Kong

und Impfstoffe werden von einer Handvoll hergestellt, wegen einer Lizenz und dem Profit?

Menschheit :
"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann."

Oder Ihr die Taschen voller Geld habt aber keine Möglichkeit mehr findet es Auszugeben, werdet Ihr erkennen das Euer Fokus auf den falschen Dingen lag.
Kommentar: Was wäre gewesen wenn jeder von Ihnen - wenn er die Möglichkeit dazu hat - den Impfstoff-Produziert hätte?

Wie viele Menschen hätten dann heute schon eine Immunisierung erreicht?

Wie viele Tote hätten wir uns so ersparen können?

Sind Lizenzschutz und Profit hier die Regulatorien die man einhalten muss?

Beispiel :
Astra Zeneca: 1,78 Euro; Johnson & Johnson: 8,50 Dollar (6,95 Euro); Sanofi-GSK: 7,56 Euro; Curevac: 10,00 Euro; Biontech/Pfizer: 12,00 Euro; Moderna: 18,00 Dollar (14,70 Euro).

Bei rund 17 milliarden Impfdosen Weltweit und einem Durchschnittspreis von 8.83,- € = 150 milliarden €
Das ist soviel wie die Top 4 der Pharmaindustrie an Umsatz in 2019 hatten und das mit nur einem Produkt.

Wann ist Schluss mit Profit? Wann denkt man wieder mal im Sinne des Humanismus?