TRIX

Definition

Der TRIX-Indikator wird in der technischen Analyse als Momentum-Oszillator verwendet. Er setzt sich aus der Änderungsrate eines dreifach exponentiell geglätteten gleitenden Durchschnitts zusammen. Die wichtigsten von TRIX erzeugten Signale sind Divergenzen und Signallinien-Kreuzungen.

Geschichte

Der TRIX wurde Anfang der 1980er Jahre von Jack Hutson eingeführt, welcher Redakteur der Zeitschrift Technical Analysis of Stocks and Commodities Magazine war.

Berechnung

Die TRIX-Berechnung besteht aus vier Komponenten:

1. Single Smoothed EMA = 18 Perioden EMA des Schlusskurses.

2. Double Smoothed EMA = 18 Perioden EMA des Single Smoothed EMA.

3. Triple Smoothed EMA = 18 Perioden EMA des Double Smoothed EMA.

4. TRIX = 1 Perioden Prozent Änderung des Triple Smoothed EMA.

Typischerweise gibt es auch eine Signallinie, die ein EMA der TRIX-Linie ist.

Die Basics

Der TRIX kann typischerweise so interpretiert werden, dass bei einem positiven Wert der Schwung nach oben und bei einem negativen Wert der Schwung nach unten geht. Zu beachten ist jedoch, dass wie bei jedem Indikator, der sich aus gleitenden Durchschnitten zusammensetzt, eine Verzögerung in den Indikator eingebaut ist. Man kann auch feststellen, dass der TRIX einem anderen technischen Analyseinstrument, dem MACD, sehr ähnlich ist, jedoch hat der TRIX eine deutlich glattere Linie.

Wonach es zu schauen gilt

Divergenz

Eine Divergenz liegt vor, wenn Preisaktionen oder -bewegungen durch die Messwerte des Indikators nicht bestätigt werden. Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass das aktuelle, zugrundeliegende Momentum den Preis nicht unterstützt und eine Umkehr potenziell bevorsteht.

  • Eine bullishe TRIX Divergenz besteht, wenn der Kurs fällt, der TRIX jedoch steigt.
  • Eie bearishe TRIX Divergenz besteht, wenn der Kurs  steigt, der Trix jedoch fällt.

Kreuzungen

Bei der Analyse des TRIX gibt es zwei verschiedene Arten von Kreuzungen. Es gibt sowohl Nulllinien-Kreuzungen als auch Signallinien-Kreuzungen. Nulllinien-Kreuzungen haben in der Regel eine große Verzögerung und sind nicht immer zuverlässig. Signallinien-Kreuzungen hingegen können auf eine zugrunde liegende Änderung des Impulses hindeuten.

  • Wenn die TRIX-Linie negativ ist, jedoch die Signallinie nach oben kreuzt, nimmt der Aufwärtsimpuls zu.
  • Wenn die TRIX-Linie positiv ist, jedoch die Signallinie nach unten kreuzt, nimmt der Abwärtsimpuls zu.

Zusammenfassung

Der TRIX ist ein vielseitiges technisches Analyseinstrument, das Trend und Momentum in einem Indikator kombiniert. Kürzere oder empfindlichere Zeitrahmen und längere Zeiträume verringern die Empfindlichkeit. Beachten Sie jedoch, dass je länger der Zeitraum für den TRIX ist, desto mehr Verzögerung im Indikator erkennbar ist. Dies trifft auf jeden Indikator zu, der gleitende Durchschnitte verwendet.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter