Chaikin Oscillator

Definition

Der Chaikin Oscillator ist in seinem Kern ein Indikator für einen Indikator. Der Chaikin-Oszillator nimmt die Akkumulation/Verteilung (ADL) und wendet zwei exponentiell gleitende Mittelwerte unterschiedlicher Länge auf die Linie an. Der Wert des Chaikin-Oszillators wird dann durch Subtraktion des längerfristigen EMA des ADL von dem kürzerfristigen EMA des ADL abgeleitet. Letztendlich dient dies als eine Möglichkeit zur Messung des Impulses des ADL, indem eine Linie gezeichnet wird, die zwischen positiven und negativen Werten schwankt. Das Wissen um Veränderungen im Momentum kann einem Trader oder technischen Analysten helfen, Trendänderungen zu antizipieren, da Veränderungen im Momentum oft Trendänderungen vorausgehen.

Geschichte

Der Indikator Chaikin Oscillator wurde vom berühmten Aktienanalysten Marc Chaikin entwickelt. Der Chaikin Oscillator ist inzwischen eng mit zwei anderen berühmten Indikatoren Chaikins verwandt: Chaikin Money Flow und Accumulation/Distribution (ADL).

Berechnung

Es gibt vier Schritte in der Berechnung des Chaikin Oscillator (dieses Beispiel ist für eine (3,10) Periode):
1. Finde den the Money Flow Multiplikator

[(Close  -  Low) - (High - Close)] /(High - Low) = Money Flow Multiplier

2. Berechne das Money Flow Volume

Money Flow Multiplier x Volumen der Periode = Money Flow Volume

3. Bestimme den ADL

Vorheriger ADL + Money Flow Volume der aktuellen Periode = ADL

4. EMA (mit User definierten Einstellungen) dem ADL hinzufügen um den Chaikin Oscillator zu erstellen

(3-day EMA des ADL)  -  (10-day EMA des ADL) = Chaikin Oscillator

Die Basics

Chaikin war der Ansicht, dass der Kauf- und Verkaufsdruck dadurch bestimmt werden könne, wo eine Periode im Verhältnis zu ihrer High/Low Spanne endet. Schließt die Periode in der oberen Hälfte der Spanne, dann ist der Kaufdruck höher, und schließt die Periode in der unteren Hälfte der Spanne, dann ist der Verkaufsdruck höher. Dies wird durch den Geldfluss-Multiplikator bestimmt (Schritt 1 in der obigen Berechnung). Der Money-Flow-Multiplikator ist der Schlüssel zu allen technischen Analyse-Tools von Chaikin. Der Money-Flow-Multiplikator bestimmt das Money-Flow-Volumen, das wiederum die Richtung des ADL bestimmt, der letztlich die Richtung und den Wert des Chaikin-Oszillators bestimmt.

Wie bereits erwähnt, berechnet der Chaikin Oscillator einen Wert, der zwischen positiven und negativen Werten schwankt.

  • Wenn der Wert des Chaikin Oscillator über 0 liegt, ist die Dynamik von ADL und damit der Kaufdruck höher.
  • Wenn der Wert des Chaikin Oscillator unter 0 liegt, ist die Dynamik von ADL und damit der Verkaufsdruck höher.

Wonach man suchen sollte

Kreuzungen

Wenn der Chaikin-Oszillator die Nulllinie kreuzt, kann dies ein Hinweis auf eine bevorstehende Trendwende sein.

Ein bullisches Kreuz entsteht, wenn der Chaikin-Oszillator von unten nach oben kreuzt. Der Preis steigt dann an.

Bärische Kreuze treten auf, wenn der Chaikin-Oszillator von oben nach unten kreuzt. Der Preis fällt dann.

Divergenz

Eine Chaikin Oscillator Divergenz tritt auf, wenn es einen Unterschied gibt zwischen dem, was die Preisaktion anzeigt, und dem, was der Chaikin Oscillator anzeigt. Diese Unterschiede können als eine bevorstehende Umkehrung interpretiert werden.

Bullische Chaikin-Oszillator-Divergenz liegt vor, wenn der Preis ein neues Low erreicht, der Chaikin-Oszillator jedoch ein höheres Low generiert.

Eine Bearishe Chaikin Oscillator Divergenz ist, wenn der Kurs ein neues Hoch erreicht, der Chaikin Oscillator jedoch ein niedrigeres Hoch ausbildet.

Zusammenfassung

Der Chaikin Oscillator ist ein Indikator für einen Indikator. Er verwendet den Accumulation/Distribution (ADL) und geht einen Schritt weiter. Der ADL misst den Kauf-/Verkaufsdruck, und der Chaikin Oscillator fügt das Element der Dynamik hinzu. Da das Momentum häufig Kurs- oder Trendänderungen vorausgeht, sollte es von technischen Analysten nach Möglichkeit immer berücksichtigt werden. Wie bei den meisten Indikatoren ist der Chaikin-Oszillator jedoch am besten, wenn er nicht als eigenständiger technischer Indikator, sondern in Verbindung mit zusätzlichen Indikatoren und Chartanalysen verwendet wird.

Eingaben

Schnelle Länge

Die Zeitperiode die genutzt wird um den kürzeren EMA zu berechnen.

Langsame Länge

Die Zeitperiode die genutzt wird um den längeren EMA zu berechnen.

Stil

Chaikin Oszillator

Kann die Sichtbarkeit der Chaikin-Oszillator-Linie sowie die Sichtbarkeit einer Preislinie, die den aktuellen Wert des Chaikin-Oszillators anzeigt, einstellen. Kann auch die Farbe, die Linienstärke und den visuellen Typ der Chaikin Oscillator-Linie auswählen (Linie ist die Standardeinstellung).

Null

Kann die Sichtbarkeit der Nulllinie einstellen. Kann auch den Wert, die Farbe, die Linienstärke und den visuellen Typ der Nulllinie einstellen (gestrichelte Linie ist die Standardeinstellung).

Präzision

Legt die Anzahl der Dezimalstellen fest, die auf dem Wert des Indikators vor dem Aufrunden verbleiben sollen. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Dezimalstellen hat der Indikatorwert.

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden