07:14Nov 29, 2021Reuters

Omikron-Variante setzt Asiens Börsen zu

Aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der neu entdeckten Omikron-Variante des Coronavirus ziehen sich Anleger erneut aus den asiatischen Aktienmärkten zurück. Der japanische Nikkei-Index () fällt am Montag um 1,6 Prozent auf 28.284 Punkte und die Börse Shanghai () um 0,1 Prozent auf 3560 Zähler.

"In der Region sind die Erinnerungen an die Delta-Welle zu Beginn dieses Jahres noch sehr frisch", sagte Analyst Jeffrey Halley vom Brokerhaus Oanda. Asiens Volkswirtschaften seien zudem stark von der Entwicklung der weltweiten Konjunktur abhängig. Da drücke die Möglichkeit, dass die bisherigen Impfstoffe schlechter gegen die Omikron-Variante schützen, besonders stark auf die Stimmung.

Am japanischen Aktienmarkt gehörten Reise- und Freizeitwerte zu den größten Verlierern. So brachen die Kurse der Bahnbetreiber Central Japan Railway (), East Japan Railway () und Keisei () um bis zu 7,6 Prozent ein. Die Papiere von Oriental Land (), des Betreibers des Freizeitparks Tokyo Disney Resort, rutschten um knapp fünf Prozent ab. Parallel dazu gab der chinesische Touristik-Index (.CSI930633) zeitweise vier Prozent nach.

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes

Stand

Veränderung

in Prozent

Nikkei ()

28.283,92

-1,6

Topix ()

1.948,48

-1,8

Shanghai ()

3.559,98

-0,1

CSI300 ()

4.846,80

-0,3

Hang Seng ()

23.837,47

-1,0

Kospi ()

2.909,32

-0,9

Euro/Dollar ()

1,1265

Pfund/Dollar ()

1,3325

Dollar/Yen ()

113,45

Dollar/Franken ()

0,9266

Dollar/Yuan ()

6,3845

Dollar/Won ()

1.193,06