BonsaiSplinter

Gold, wohin geht die Reise?

OANDA:XAUUSD   Gold / US-Dollar
Steigt Gold nun oder nicht? Diese Frage kann ich natürlich auch nicht beantworten, aber aus meiner Sicht gibt es wichtige Marken, die dieses Jahr angelaufen werden könnten.
Zurzeit notiert der Goldpreis nahe des SMA50 auf Wochenbasis und in der oberen Hälfte der eingezeichneten möglichen Bullenflagge.
Ich möchte auf die gelbe steigende Linie hinweisen, die bereits 2013/14 als Unterstützung und in den Jahren 2015, 2016 und 2019 als Widerstand diente. Auch im letzten Jahr diente die Linie wieder als Unterstützung. Sollte diese Linie nach unten durchbrochen werden, könnte der Goldpreis kurzfristig weiter unter Druck geraten.
Der untere Rand der Flagge liegt bei ca. 1600$ und liegt nahe des SMA 200 auf Wochenbasis. Sollte dieses Jahr wie im letzten Jahr mit einem kleinen Abverkauf begonnen werden, könnte dieser Preis bis März/April angelaufen werden. Unterhalb des SMA200 wäre auch ein Anlaufen der blauen fallenden Linie möglich, die bereits drei mal als Widerstand gedient hat (sehr bärisches Szenario).
Ein eindeutig bullisches Zeichen wäre erst gegeben, wenn die Marke 1920$ (ex Allzeithoch von 2011) überwunden wird. Damit wäre dann die Seitwärtsbewegung der letzten Wochen beendet.
Kurzfristig stelle ich mich darauf ein , dass wir Gold noch einmal etwas günstiger sehen (1550$ - 1600$). Erst oberhalb von 1920$ erwarte ich keine tieferen Kurse mehr.