smartinvestments
Ausbildung

CRV und DD - unwichtig?

OANDA:XAUUSD   Gold / US-Dollar
Hallo Trader,

heute soll es nicht um eine Analyse gehen sondern um das Chance Risiko Verhältnis ( CRV ) und den Drawdown ( DD ). Alle von uns haben die zwei Begrifflichkeiten schon einmal gehört, doch was bedeuten sie , sind sie wichtig und wozu brauchen wir sie?

Das Chance Risiko Verhältnis stellt das Verhältnis zwischen Chance und Risiko dar . Das sollte ziemlich simpel sein!
Wir riskieren z.B. in einem Trade 1% des Kontos und können 3% gewinnen. Dann ist das CRV 3 zu 1.

Drawdown kann beim Traden zweierlei bedeuten. Vor allem den 2. Punkt möchte ich weiter ausführen.

1. Wie hoch war das Konto maximal prozentual im Minus?
2. Wie viel Pips lief der Trade in die andere Richtung bevor er in die gewünschte Richtung lief?

1. Ich will mich hier nicht auf einen prozentualen Wert festlegen, doch jedem sollte klar sein wie ein gesundes Kontowachstum eines Traders aussehen sollte.
(falls nicht: https://de.tradingview.com/chart/XAUUSD/...)
Ein profitabler Trader sollte demnach sicherlich keinen Drawdown von über 20% haben. Es gibt Trader die zwar im gesamtem im Plus sind, aber teilweise einen Drawdown von 50% hatten. Das sagt ziemlich viel über einen Trader aus. Langfristig gesehen wird der Trader es höchstwarscheinlich nicht schaffen profitabel zu sein.

2. Wichtig bei einem Trade ist der Drawdown, denn umso weniger Drawdown umso besser ist das System. Wenn ihr z.B. immer einen Drawdown von über 50 Pips (kommt auf eure Strategie an) habt , sodass der Trade aufgeht sollte man sich fragen ob man das nicht verbessern kann.

Wie schaffe ich es einen kleinen Drawdown zu haben?
Man muss stellen im Markt finden die attraktive Bereiche darstellen. Genutzt werden kann z.B. ein Korrekturlevel oder andere Point of Attractions.

Wie hängen CRV und DD zusammen?
Wir wollen ein System haben, dass eine hohe Trefferquote hat, ein CRV von mindestens 2 zu 1 und einen geringen Drawdown.
Hierzu ein kleines Beispiel wieso ich immer in Korrekturen einsteige und niemals in Impulsbewegungen.


Trader 1 steigt nicht mit der Korrektur ein sondern mit dem Impuls. Ziel ist das High. Das CRV beträgt 1.5 zu 1, was heißt wenn er 1% riskiert kann er 1.5% gewinnen.
Trader 2 steigt mit der Korrektur ein und hat das Hoch als Ziel. Das CRV beträgt 7 zu 1 , was heißt wenn er 1% riskiert kann er 7% gewinnen.

Trader 1 setzt seinen Sl unterhalb das Lows, so wie es von vielen gelehrt wird. Der Trader hatte einen Drawdown von über 70 Pips.
Trader 2 nutzt Korrekturlevel und hat deshalb einen kleineren Sl. Der Trader hatte einen Drawdown von 15 Pips.

Beide Trader haben das Ziel erreicht, doch das Risiko in Bezug auf den Gewinn unterscheiden sich massivst. 1.5% Gewinn vs. 7% sind schon ein enormer Unterschied.

Unabhängig davon sollte wohl jeder verstehen wieso ein ordentliches CRV wichtig ist.



Der Artikel soll euch einfach kurz und knapp informieren. Es gibt über das Thema aber noch viel zu erzählen. Vielleicht sollte ich ein Buch darüber schreiben? 🤔

Mein Kanal für Updates und Analysen:
🤷 just ask me
Mein Kanal für Updates und Analysen 🔥
https://bit.ly/2QKIzDK

©System learned from Stefan Kassing

Hinweis: Diese Analyse stellt keine Anlageempfehlung dar!
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden