Christian_Forderer
Ausbildung

Unbewusste Manipulation

FX_IDC:XAUUSD   Gold / US-Dollar
Unbewusste Manipulation

Mooin Leute,
im Schnitt verlieren 80%-90% der Börsenteilnehmer Geld. Doch warum denken viele andere, darunter auch ich, dass es möglich ist an der Börse erfolgreich zu partizipieren und sein Teil des Kuchens zu bekommen?

Betrachten wir hierfür einmal, wie viele blutige Anfänger (das Beispiel beruht sich nicht auf Einsteiger, die beispielsweise das SK-System lernen) an der Börse partizipieren. Ich habe es von Anfang an gelernt, wie wichtig das richtige Risikomanagment ist, genauso wie ein System welches reproduzierbar ist. So handelt jedoch nicht die Masse. Die Masse wird im Internet durch Trader-Lifestyle- Videos vom schnellen Geld an der Börse begeistert. In kurzer Zeit mit wenig aufwand viel Geld verdienen ist dabei das Motto. Allerdings erfahren die meisten schon sehr schnell danach, dass dies nicht so ist. Spätestens nach dem ersten geplätteten Konto wird oft behauptet, dass Trading nicht funktionieren kann, da der Markt manipuliert wird und man durch die Market Maker keine Chance hat. Ich habe schon mit einigen Leuten geschrieben welchen es so ergangen ist.
Natürlich wird der Markt manipuliert, er muss es sogar sein. Aber schauen wir uns einmal an wie diese Leute meist traden. Dabei möchte ich anmerken, dass dies sehr stark pauschalisiert ist.
Es gibt im Internet unzählige Strategien mit Pattern, Trendlinien und Kerzenformationen. Jedoch kann jeder, der sich mit Marktmanipulation auskennt, oder versteht was Liquiditätsgewinnung ist, sich vorstellen, dass die Großen den kleinen die jeweils gegensätzigen Märkte suggerieren, um ihre eigenen Orders zu füllen.

Was ich damit nun sagen möchte ist, dass wenn man in den Markt einsteigt, “weil es so aussieht als könnte er fallen” man durch manipulative Einflüsse falsch Handelt.


Fangen wir zu aller erst einmal mit den Farben an.
Die verbreiteste Variante der Farbvergebung beim Balkenchart sieht so aus:

Aber was passiert, wenn wir den Spieß nun umdrehen? Hierbei verweise ich sehr stark auf Stefans Kuvera Session vom 06.02.2020. Wenn man einmal die Farben vertauscht, sprich grün für bärische Kerzen und rot für bullische Kerzen, dann passt das nicht zu dem , was unser Gehirn gelernt hat. Bereits hier würde wir anders auf Marktschwankungen reagieren als noch mit dem "Standart-Setup".

Unser Gehirn wurde bereits so konditioniert, dass die Farbe rot für den fallenden Kurs steht und die Farbe grün dafür, dass es bergauf gehen wird. Wie auch Stefan sagt, “du wirst dich anders verhalten, du wirst anders Traden, wenn du die Farben vertauscht und somit auch andere Ergebnisse erzielen”.

Gleiches Spiel im MetaTrader. Jeder der den MT4 auf dem Handy und nicht auf dem PC benützt wird wissen, was ich meine. Man plaziert seine Trades und schaut dann für eine gewisse Zeit nicht aufs Handy. Beim erneuten Öffnen ist der ganze MT4 rot. Das ist wie eine Warnung. In unserem Gehirn ist es so eingebrannt, dass der rote MT schlecht ist. Die Laune sinkt und man ist oft schlecht drauf.
Ganz gegenteilig wirkt die Farbe blau. Wenn der MT blau ist und alle Trades laufen fühlt man sich unbesiegbar und mächtig. Der Profit dabei muss nichteinmal allzu groß sein. Wenn man beispielsweise in allen Paaren 5 Pips im Minus ist, fühlt man sich enorm schlecht. Ist man aber in jedem Paar 5 Pips im plus fühlt man sich gut. Diese 10 pips Unterschied pro Währungspaar haben eigentlich keinen großen Einfluss. Was hier den großen Unterschied macht ist die Farbe des MetaTraders. Leider kann man das am Handy nicht einstellen.

Ein anderer Punkt mit dem Anfänger oft zu kämpfen haben ist die Größe der jeweiligen Kerze. Eine lange Kerze muss keine Stärke der Käufer/ Verkäufer sein. Oft ist es nur der Versuch der Großen durch diese Manipulation Marktteilnehmer zu finden, die ihre Orders füllen. Die Masse soll genau das Gegenteil der Ordern der Großen machen. Um dies zu erreichen manipulieren sie den Markt so, dass die Masse darauf hineinfällt.
Genau dieses Phänomen hat man im Markt GJ. Dort schoss der Markt mit einer großen Kerze in den Verkaufsbereich. Warum macht der Markt das? Was ist hier passiert? Der Markt hat Liquidität gesammelt. Marktteilnehmer, die den Breakout mit einem Buy stop traden werden hier eingesammelt. Wie schon oben gesagt, die großen wollen das Gegenteil, jedoch müssen sie erstmal ihre Orders füllen. Sprich sie wollen die Masse dazu bringen zu denken, der bullische Trend wird fortgesetzt. Also ist es so dass eine starke Kerze im Wendebereich oft eher ein Zeichen dafür ist, dass der Markt im Wendebereich stark reagieren wird, da alle Anfänger von der Farbe, der Größe und vom Trend geblendet werden und den Großen so ihre Liquidität zur Verfügung stellen. Gleich nachdem genug Liquidität gesammelt wurde, reagierte der Markt für uns vorbildlich im Wendebereich.

Mit dem System von Stefan hängen wir uns an die Großen. Wir schwimmen sozusagen mit ihnen mit.
Ebenso sollte man sich nie vom Trend blenden lassen. Aussagen wie "The Trend ist your friend" sind meines erachtes sehr wiedersprüchlich zum Urprinzip der Börse (Blash = buy low sell high).



Lösungsvorschläge für eine objektivere Tradinghaltung:
Um die eigene Manipulation durch die Farben rot und grün im Chart zu unterbinden, kann man entweder zwei neutrale, beruhigende Farben nehmen mit welchen man keine Emotionen verbindet. Die zweite Möglichkeit ist, dass man seine Kerzen in einer einheitlichen Farbe hält. Dadurch kann dieser Punkt vollkommen ausgeschlossen werden.


Den MT4 am Handy kann man leider nicht einstellen, was die Farbe angeht. Sinnvoll ist es deshalb auf den PC zu wechseln, da hier alle Zahlen des Profits/ Verlustes in einem neutralen schwarz angezeigt werden. Zudem kann man sich auch den Profit in Pips anzeigen lassen, wodurch der “Geldwert” sehr stark abnimmt.

Die Größe der Kerze kann nicht irgendwie ausgeblendet werden. Hierfür ist es sinnvoll sich auf das System zu konzentrieren und die Größe der Kerzen auszublenden. Zudem scheint eine "starke große Kerze" plötzlich ganz anders, wenn man in einen kleineren Timeframe wechselt. Dort sieht die Kerze dann auf einmal ganz anders aus.

Zusammenfassend sollte man sich nicht auf das innere Gefühl verlassen wenn man vor den Charts sitzt. Gerade mit den Standarteinstellungen die wir überall im Internet sehen (grün= bullisch; rot= bärisch). Um das ganze zu vermeiden lohnt es sich von vornherein alles farblos und ohne Signalfarben einzustellen. Vom MetaTrader am Handy rate ich deshalb auch ab. An der Börse macht es Sinn antizyklisch zu handeln, was im BLASH Prinzip automatisch wiedergespiegelt wird. Die Großen machen das Gegenteil der Masse, deshalb macht es Sinn sich an die Großen zu hängen und ihre Liquiditätsstellen vorzeitig zu erkennen. Hierbei hilft uns das Stefan Kassing System.



_____________________________________________________________________________________
System by Stefan Kassing

Dies ist keine Anlageempfehlung!!!

Telegramm Kontakt: http://t.me/christianforderer

Kommentare

Super Beitrag, mehr davon💪
+2 Antworten
Sehr guter Content! Keep it up !
+1 Antworten
Ein ehrlicher Beitrag und sehr gute Tipps, man möchte mehr davon!
+1 Antworten
@Ege76, vielen Dank für die Rückmeldung :) wird auf jeden Fall mehr kommen :)
Antworten
Sehr cooler Beitrag, habe darüber nie so viel nachgedacht z.B. was die Farben angeht. Sehr sehr interessant und regt auch zum weiteren Nachdenken an.
Danke dir😁✌️
+1 Antworten
@Tristan811, danke fürs Feedback :)
Antworten
Schön erklärt, danke für diesen Beitrag!
+1 Antworten
Christian_Forderer Evan_Moe_Money
@Evan_Moe_Money, danke moe :)
Antworten
Toller Artikel, tolle Info. Ich habe schon lange den Hintergrund dunkel und die Kerzen weiß/hellgrau. Damit ich nicht so viele Farben sehe. Habe bereits vor einiger Zeit gemerkt das ich mehr „Fehler mache“ wenn grün/rot angezeigt wird.
+1 Antworten
@Janah80, sehr cool, dass du die Erkenntnis schon früher hattest :)
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden