treadstone144

Wirecard - Massiver Short Squeeze voraus?

XETR:WDI   WIRECARD AG
625 views
6
625 1
In der Diskussion stehen weiter die Aktien von Wirecard und das gestrige Verbot von Leerverkäufen in der Aktie durch die BaFin. Ein generelles Verbot von Leerverkäufen für Aktien sollte es nicht geben. Das wäre ein direkter Eingriff in die Funktionalität der Märkte und könnte zu einer Reduzierung der Handelsvolumina an den Börsen führen. Damit wäre die Preisfindungsfunktion der Börsen beeinträchtigt.

Es ist aber durchaus richtig, bei Verdacht auf Marktmanipulation Leerverkäufe in einer Aktie zu verbieten. Hedgefonds stehen jetzt bei Wirecard unter Druck. Hier könnte es zu einem heftigen „Short Squeeze“ kommen, wenn die Profis gezwungen sind, sich einzudecken. Dann sind sogar 200 Euro im Kurs wieder kurzfristig denkbar. Wir haben jetzt jedenfalls ein ABC-Bodenmuster ausgebildet, die Projektionsziele, die möglicherweise erreicht werden könnten aus diesem sehen Sie im Chart eingeblendet.




Risikohinweis: Der Handel mit Derivaten unterliegt einem hohen Risiko und ist nicht für alle Anleger geeignet. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weder besitzen Sie den Basiswert noch haben Sie jedliche Rechte bezüglich diesen. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.
__

Professionelle Kunden: Digital 100s und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Anleger. Investieren Sie nur Gelder, die Sie verlieren können und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten.
__

CMC Markets UK Plc ist im Unternehmensregister der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) unter Registernummer 173730 registriert. Die Niederlassung Wien ist eine Zweigniederlassung und wird von der FCA und der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) beaufsichtigt.

Die hier vorgestellten Inhalte dienen lediglich der allgemeinen Information über öffentlich bekannte, mögliche Trading-Strategien. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar . Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors.
Aber natürlich müssen die Kleinanleger auch short spielen können ...wie sollten sie sonst 80% ihres Accounts bei CMC Markets verzocken? ;) => Den Market-Makern werde ich in meinem neuen Kurs besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen lieber Jochen.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden