Evan_Moe_Money

Kaufen nach heftigen Bewegungen

Ausbildung
XETR:WDI   None
Aus aktuellem Anlass poste ich diesen Chart, es hätte auch jeden anderen treffen können.

Prinzipiell geht es um folgendes:

Wenn eine der großen Aktien einen so heftigen Drop erlebt, wie zuletzt WDI (Wirecard), dann fangen viele Finger an zu jucken. Jeder will eine so großartige Aktie zu einem so großartigen Preis kaufen. Viele (neue) Anleger kaufen sich in solchen Momenten ein, und wollen "den Trade ihres Lebens" machen. In den meisten Fällen jedoch, springt der Kurs nicht einfach 3 Tage später wieder auf das Ausgangsniveau. Im Gegenteil, sehr oft erholt sich der Kurs kurzzeitig und deutet an es wäre alles wieder okay, und fällt dann weiter, für ein-zwei Wochen. Die eigentliche Erholung kommt oft erst, wenn "Gras über die Sache" gewachsen ist, und die Aktie aus dem Fokus der Anleger verschwunden ist.

Ich wurde von einigen Usern hier, und auch auf anderen Kanälen angesprochen ob man da jetzt kaufen sollte. Ich selbst habe mich zurück gehalten und diesen Rat auch geäußert.

Niemand ist vor einem solchen Verhalten gefeit, und ich glaube jeder Händler hat in seinem Leben einen dieser Trades gemacht. Bei mir war es Facebook nach dem Cambridge Analytics Skandal. Ich habe "sehr günstig" gekauft. Anschliessend war ich rund 1 Jahr mit der Aktie im Minus.

Fazit:
Bei einem heftigen Drop muss nicht zwingend eine heftige Gegenreaktion kommen.
Kommentar: Musste ein wenig suchen, habe aber hier noch eine ganz ähnliche Einschätzung damals für Facebook gefunden:
Kommentar: Noch ein schönes Gap, dessen Kauf uns sehr lange "gefoltert" hätte:
Trading Bücher:
https://de.tradingview.com/chart/WDI/vosCiEtp/

Free Trading Education:
https://www.babypips.com/learn/forex

Wem meine Analysen und Gedanken gefallen, der darf mir einen Kaffee kaufen:
https://www.buymeacoffee.com/EvanMoeMoney