SwissView
Short

Warnung vor Panic Selling an den Aktienmärkten

TVC:VIX   Volatilitätsindex S&P 500
Trump wirft China und der EU "Währungsmanipulation" vor.

updates folgen

Hinweis: Der Gesamte "Tradwar" von Donald Trump kann binnen weniger Stunden implodieren, wenn Kongress und Senat ein Gesetz verabschieden, in dem Trump gezwungen wird, für die Verhängung von Zöllen die Zustimmung des Kapitols einzuholen. Trump kann dieses Gesetz mit einem Veto blockieren. Senat und Kongress können anschliessend dieses Veto mit einer Mehrheit von 60% überstimmen und dieses Gesetz implementieren.
Trade wurde manuell geschlossen: VIX @ 12,3 I Trade Closed manuell - Wenig Hoffnung auf Ende auf Trump Tradewar Agenda bis zu den Midterm Elections am 06.11.2018

China und EU haben sich - bislang - moderat zurückhaltend gegenüber Trump geäussert. Die Aktienmärkte haben mit guten Unternehmensgewinnen Trumps Twittertiraden überlagert. Die US Aktienmärkte sind gestiegen, der VIX kurzfristig gefallen.

Die aktuellen Tweets von Trump zeigen allerdings, dass Hoffnungen auf eine Entspannung nahezu keine Grundlage haben. Die earning season erreicht in der nächsten beiden Wochen ihren Höhepunkt, danach bleiben als Agenda nur noch 3 Monate US Wahlkampf bis zu den midterm elections. Das Risiko fallender Kurse in den USA und Europa steigt mit dem Ende der Earning season.

Es gibt auch keine erkennbaren Initiativen, die Trump derzeit in seiner Macht einschränken, Zölle nach eigenem Belieben zu verhängen. Das Zeitfenster dafür schliesst sich, d.h. man wird Trump bis zu den Midterm Elections vermutlich machen lassen, was er will.

Der US Senat hat zum Treffen Trump / Putin bipartisan mit 97 zu 2 Stimmen Beschlüsse verfasst, die sich direkt gegen Trump gerichtet haben. Für die US Zölle wäre dies ebenfalls möglich, ist aber derzeit unwahrscheinlin.

Trump bejubelt seine Zollpolitik.

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1021713905020817413
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1021719098265362432

https://www.cnbc.com/2018/07/24/trump-turns-up-the-heat-on-trade-tariffs-are-the-greatest.html

https://www.investing.com/news/stock-market-news/stock-futures-rise-as-alphabet-gains-lifts-faang-stocks-1542293






Kommentar: Trumps Trade War vs. FBI Ermittlungen

Trump hat kaum eine andere Wahl, als "seinen" Trade War bis zu den Midterms fortzusetzen. Dies dürfte langsam auch seiner eigenen Partei klar werden.
https://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/aufnahme-gespraech-von-trump-und-anwalt-cohen-56419990.bild.html
Trade ist aktiv: "Trade Deal Trump vs. EU"

Trump zwingt der EU Käufe von Soja auf um "Autozölle" zu verhindern. Trump versucht Farmern, die ihn im November wählen sollen, so vor massiven Einkommensverlusten durch Exportverluste nach China zu "schützen".

Die EU hat keine rechtliche Möglichkeit, Agraunternehmen zum Kauf von Sojabohnen zu zwingen. Das gleiche gilt für LNG. Es gibt den Trend, Kreuzfahrtschiffe mit LNG Antriebe auszurüsten. Die betrifft Neubauten und wird sich erst in 10 bis 15 Jahren signifikant bemerkbar machen. Das LNG Terminal in Antwerpern ist aktuell zu 12% ausgelastet. In Brunsbüttel wird ein neues Terminal den Betrieb aufnehmen und lokal Unternehmen mit LNG versorgen. Die EU kann hier die Zusage machen, dass mehr LNG importiert wird. Signifikant wird das Volumen dazu weder in 2018 noch 2019 ansteigen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lng-in-brunsbuettel-terminal-fuer-verfluessigtes-erdgas-geplant-a-1219905.html

China reagiert auf den Versuch, die EU via "Soja-Käufen" gegen China auszuspielen:

Der Yuan ist wieder im freien Fall.


Kommentar: Trumps Grund, Handelskriege zu führen, eskaliert:

Schlinge um Trump zieht sich langsam zu:

Nixon, das FBI und der Agent
Trumps größter Machtkampf
https://mobil.n-tv.de/politik/Trumps-groesster-Machtkampf-article20548373.html

Cohen sagt, Trump sei informiert gewesen und will mit Mueller zusammenarbeiten
https://edition.cnn.com/2018/07/27/politics/donald-trump-reacts-michael-cohen-mueller/index.html

Trumps Tradewars sind (oder waren) Ablenkungsmanöver, um von den Russlandermittlungen abzulenken.
Kommentar: Mehr als 600 Milliarden Euro wegChina-Börse bricht ein: Fünf Faktoren, die Asiens Aktienmärkte gerade taumeln lassen
https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/schlimmste-serie-seit-2002-fuenf-gruende-warum-asiens-boersen-gerade-den-staerksten-sinkflug-seit-16-jahren-erleben_id_9575945.html
also runter oder hoch? Chart sagt hoch, "sell off" an den Aktienmärkten, ergo DJI runter, wenn wir 5% nachgeben, wäre es noch kein sell off, aber diese analytische Unschärfte kann man passieren lassen
dennoch:
Text sagt runter, ergo Fortsetzung der Hausse, ergo DJI hoch....
beliebige Aussagen führen zu beliebigen Ergebnissen oder wenn es nicht steigt, dann fällt es ^^
Präzise Analysen waren früher mal
+1 Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden