bbtech

Nasdaq: Zwischen Hoffen und Bangen?

WHSELFINVEST:USTECH100CFD   US Tech 100 CFD
Zitat aus der letzten Skizze:
" ...
Aktuell ist der Korrektur-Trend noch intakt. Weitere Kurabgaben könnten zwar noch folgen. In diesem Fall wäre die Zone bei ca. 11.911-12.045 möglicherweise das nächste Ziel. Jedoch ist aufgrund der Indikatoren-Anzeige auch eine Erholung und eine sich anschließende Seitwärtsphase auch denkbar, bevor es die Kurse weiter nachgeben.
..."

Von den o. g. Möglichkeiten hat sich der Markt für Letzteres entschieden. Auf Erholungen erfolgten sofort wieder Kursabgaben und umgekehrt.

Zum aktuellen Chartbild:

- Gemäß dem Three Line Break-Chart ist der Abwärtstrend im Daily unterbrochen. Für einen Aufwärtstrend wäre es aber noch zu früh. Im Weekly ist der Trend noch abwärts.
Bilder hierzu:

- Zu den bärischen Formationen zählen u. a. Ein aktivierter großer bärischer Keil (in dunkelgrün), die SKS (in Orange), das bärische Crab-Pattern (in Orange-Lila) und ein kleiner bärischer Keil (in Lila ). Der kleine bärische Keil hat sein statistisches Ziel bei ca. 12.565. Die SKS hat ihr statistisches Ziel bei ca. 12.055 und das nächste Fibo-Ziel 62% vom bärischen Crab liegt bei ca. 11.911.

- Dagegen finden sich im Chart als eine der bullischen Formationen aktuell eine laufende Wolfe Wave (in Blau), deren Ziellinie vom aktuellen Kurs aus gesehen im Bereich von ca. 13.500-13.600 verläuft. Zeitlich wird sie zu Beginn der nächsten Handelswoche auslaufen. Bliebe der Kurs aber über deren EPA-Punkt (Estimated Price of Arival), dann könnte die Ziellinie trotzdem irgendwann später auch angelaufen werden (Zombie-WW).

Bild hierzu:

- Falls die o. g. bärischen Ziele doch vom Index angelaufen werden und die Abgaben sich fortsetzen, dann könnte im Bereich von ca. 11.700 ein bullisches Gartley sich ausbilden und einen Rebound ankündigen (Bild wird noch ergänzt.

Fazit:

Aktuell sind sowohl bullische als auch bärische Formationen vorhanden. Kurserholungen und Gewinnmitnahmen wechseln sich ab.
- Für bullische Ambitionen sollte zunächst der Punkt 4 der laufenden bullischen Wolfe Wave bei ca. 13.332 überschritten werden und später den Ausgangspunkt des möglichen bullischen Keils beim aktuellen ATH = 13.906 wieder erreicht werden. Sollte das letzte Tief bei 12.213 doch wieder getestet werden, dann wird aus dem bullischen Keil sich doch eine bullische Wolfe Wave entwickeln und Kurserholungen damit andeuten.

- Für weitere Kursabgaben würden die laufenden bärischen Formationen sprechen, wenn die eingeleitete Korrektur sich weiter ausdehnt.
Kommentar: Hier noch das Bild zum möglichen bullischen Gartley (in Grün).