Sisa87

USD/JPY: Kurzfristiger Abwärtstrend gestoppt?

Short
OANDA:USDJPY   US-Dollar / Japanischer Yen
Erst bei einer Rückkehr über 110,29 Yen würde sich der Aufwärtstrend nachhaltiger durchsetzen. Ich halte daher eine weitere Schwäche trotz akt. bullischen impulsen in Richtung 107,65 für wahrscheinlich.


Charttechnisch scheint der neuerliche Aufwärtsimpuls an Fahrt aufzunehmen. Nachdem die 200-Tage-Linie bei 108,168 Yen und das in der unmittelbaren Nähe befindliche 38,2-%-Fibonacci-Retracement bei 108,091 Yen verteidigt wurden, setzen am Freitag erste bullische Impulse ein. Es gilt nun den Impuls zu einer soliden Aufwärtsbewegung zu transformieren.

Aus charttechnischer Sicht sind die Zeichen für eine Aufwärtsbewegung noch nicht ganz eindeutig zu erkennen. Zwar konnte durch die Verteidigung der 200-Tage-Linie und dem 38,20-%-Retracement Schlimmeres verhindert werden, dennoch ist der neuerliche Aufwärtstrend noch nicht auf sicheren Beinen.

23,6-%-Retracement bildet nächstes Bollwerk

An der Oberseite könnte sich der USDJPY zwar kurzfristig bei Überwindung des 23,6-%-Retracement bis zum mehrmonatigen Widerstandsbereich bei 109,785 Yen erholen. Hierfür fehlen allerdings noch weitere charttechnische Hinweise.
Der RSI tendiert interessanter Weise derzeit, um die Grenzschwelle bei 48,5. Gelingt eine nachhaltige Überwindung der Schwelle, dürfte dies das Devisenpaar weiter stützen und den oben genannten Widerstandsbereich favorisieren.

Aufwärtstrend nur ein kurzes Rendezvous?

Ein klägliches Scheitern an dem 23,6-%-Retracement, könnte eine Korrektur des Anstieges bis zunächst zur 200-Tage-Linie einleiten. Eine Fall tiefer mit Preisgabe des 38,20-%-Retracement bei 108,091 Yen, dürfte für zusätzliches bärisches Momentum bis in Richtung 107,402 Yen sorgen.
Erst bei einer Rückkehr über 110,29 Yen würde sich der Aufwärtstrend jedoch wieder durchsetzen. Ich halte daher eine weitere Schwäche in Richtung 107,65 für wahrscheinlich.

Kommentare