TradingView

Wie Sie mit Hilfe der Zinssätze Ihr Trading verbessern können?

Ausbildung
TVC:US10Y   US Staatsanleihen 10 Jahre
Hallo zusammen! 👋

Diesen Monat wollen wir uns mit dem Thema Zinsen beschäftigen: Was sie sind, warum sie wichtig sind und wie Sie Zinsinformationen für Ihr Trading nutzen können. Dies ist ein Thema, das insbesondere neue Trader in der Regel gerne übersehen. Wir hoffen also, dass diese Serie für Neueinsteiger, die mehr über Makroökonomie und Fundamentalanalyse erfahren möchten, hilfreich und umsetzbar sein wird!

Die erste Frage, die sich bei der Beschäftigung mit Zinssätzen stellt, ist, wie man die Informationen auf TradingView anzeigen kann. Sie können zwar immer auf die Tab "Anleihen" unter "Märkte" klicken und zur Tabelle "Anleihen" navigieren, aber eine noch einfachere Möglichkeit, die Zinssätze der ganzen Welt zu betrachten, ist die Verwendung des Suchterminals und die Eingabe von "10Y". Klicken Sie dann auf "Ökonomie". Sie sollten in der Lage sein, alle weltweiten Märkte für 10-jährige Zinssätze zu sehen:


Mit dieser Konfiguration erhalten Sie Raten aller Anleihen mit einer Laufzeit von "10 Jahren", aber Sie können natürlich auch andere Laufzeiten für Anleihen erhalten, indem Sie andere Ticker verwenden. So können Sie etwa die Zinssätze mit einer Laufzeit von 3 Monaten für die USA durch Eingabe von "US03M" oder die 10-Jahres-Raten von Brasilien durch Eingabe von "BR10Y" abrufen. Alle Zinsmärkte in unserem System folgen diesem Ticker-Standard. Probieren Sie es aus! Es ist ganz einfach.

Für diejenigen, die damit nicht vertraut sind, hier eine kurze Erläuterung der Funktionsweise von Zinssätzen.

Die Zinssätze schwanken auf dem offenen Markt genauso wie Aktien oder Kryptowährungen; sie bewegen sich umgekehrt zu den Kursen von Staatsanleihen. Auf diese Weise können Sie sich einfach die Kurse von Staatsanleihen ansehen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die Zinssätze entwickeln -> sie werden sich in die entgegengesetzte Richtung bewegen.

Der Grund dafür ist, dass Anleihen mit einem "Nennwert" und einem "Coupon" ausgegeben werden. Nehmen wir an, der Nennwert einer Staatsanleihe beträgt 1.000 $ und der Coupon beträgt 2 %. Das bedeutet, dass der Emittent der Anleihe jedes Jahr 20 $ an den Besitzer der Anleihe zahlt.

Die Sache ist die, dass Anleihen nach ihrer Emission frei auf dem offenen Markt gehandelt werden können. Nehmen wir an, dass die 1.000-Dollar-Anleihe an Wert gewinnt und zu einem Kurs von 1.030 Dollar gehandelt wird, weil es aus irgendeinem Grund eine große Nachfrage gibt. Da die 20 $, die dem Anleihegläubiger gezahlt werden, festgelegt sind, liegt der tatsächliche "Zinssatz", den die Käufer erhalten, wenn sie 1.030 $ für die Anleihe zahlen, etwas unter 2 % -> 1,94 %, um genau zu sein.

Änderungen der Anleihekurse verändern also die Echtzeit-"Zinssätze" auf dem Markt!

Ein Hinweis: Die Zinssätze für Staatsanleihen unterscheiden sich von den festgelegten "Leitzinsen", die von der Zentralbank eines Landes festgelegt werden.

Nächste Woche werden wir in Teil 2 einen Blick darauf werfen, was Angebot und Nachfrage nach Staatsanleihen/Zinsen bestimmt und wie die Geldpolitik alle von Ihnen gehandelten Vermögenswerte beeinflusst. Außerdem erfahren Sie, wie Sie diese Informationen zu Ihrem Vorteil nutzen können!

Bis nächste Woche!

- Team TradingView ❤️❤️

Get $30 worth of TradingView Coins for you and a friend: https://www.tradingview.com/share-your-love/

Read more about the new tools and features we're building for you: https://www.tradingview.com/blog/en/
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.