napster_

Beziehung der US10 Anleihen zum DAX

TVC:US10   US Staatsanleihe 10-Jahre
73 0 3
Guten Abend,

Politische Unsicherheiten sowie wichtige Zinsentscheidungen oder Fragen zur Geldpolitik beeinflussen die Anleihen und lassen diese bei Unsicherheit steigen.

Begründet liegt dies in dem Risikoaufschlag welcher sich in stürmischen Zeiten auf die Kurse dieser auswirkt.

Wie auch heute:

Die News-Headline lautete:

"Yellen "sehr unsicher" mit Blick auf steigende Inflation"
"New York (Reuters) - Die scheidende US-Notenbankchefin Janet Yellen geht weiter davon aus, dass die Inflation in den USA wie gewünscht ansteigen wird - sicher ist sie             sich aber nicht."

"Die Preissteigerungsrate sollte in den kommenden ein bis zwei Jahren zulegen, sagte Yellen am Dienstag vor Studenten in New York . Sie             fügte allerdings hinzu: “Ich will sagen, dass ich in diesem Punkt sehr unsicher bin.” Auch ihren Kollegen bei der Fed gehe dies so. Daher beobachte man die Teuerung sehr genau. "

https://de.reuters.com/article/usa-notenbank-inflation-idDEKBN1DM0M3

Man wartete aufgrund der Unsicherheit bis 20:00 Uhr auf das FED Protokoll ab wie es nun weiter geht, auch in Hinblick mit der anstehenden Zinserhöhung.
Die soeben genannten Punkte führten zum Ansteigen der US10             Anleihen, und ließen den DAX             korrigieren. Auch wertete der Dollar im Vergleich zum Euro             ab was auch genutzt wurde um verstärkt Gold             zu kaufen. Alle insgesamt genannten Punkte wirkten sich reflexiv auf den Aktienmarkt, respektive den DAX             aus.

Entsprechende Leerverkaufspositionierungen und Kontrakte dürften bereits zu Beginn des heutigen Handelstages aus London den DAX             gedrückt haben.

===================================================================
Heute Abend wurde dann das FED Protokoll der letzten Sitzung veröffentlicht:
===================================================================

"Baldige Zinsanhebung ist angemessen

Solides Wachstum bei den Konsumausgaben und ein anhaltender starker Arbeitsmarkt: Die US-Notenbank Fed sieht die Voraussetzungen für eine weitere Zinsanhebung gegeben, wie aus den jüngsten Protokollen hervorgeht. "

"Die meisten Experten rechnen nun für die geldpolitische Sitzung am 12. und 13. Dezember mit einer dritten Zinserhöhung in diesem Jahr - sofern die Wirtschaft ihren Wachstumskurs beibehält. Direkt im Anschluss daran, am 14. Dezember, kommen in Frankfurt die Euro-Wächter der Europäischen Zentralbank ( EZB             ) zu ihrem letzten Zinstreffen in diesem Jahr zusammen."

http://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/fed-protokolle-baldige-zinsanhebung-ist-angemessen/20620968.html

In Hinblick auf die verbleibenden wenigen Handelstage dieses Jahr, bedeutet das:

Der Dollar sollte zum Euro             aufwerten, was der deutschen Exportwirtschaft zu Gute kommt und sich direkt auf den DAX             auswirken sollte.
Die Risikoaufschläge der Anleihen sollten sinken, und den DAX             bis Jahresende / Januar hinein ansteigen lassen.

In politisch unsicheren Zeiten ist das Zusammenspiel zwischen Aktien und Anleihen ein wichtiger Gradmesser, auch für die eigene Positionierung.

Doch sollte berücksichtigt werden, dass ab nächstem Jahr bei mehren Zinserhöhungen die Kurse der Anleihen bröckeln dürften.
Ab einem gewissen Grad werden dann Aktien nicht mehr als alternativlos angesehen, und es sollte eine starke Umschichtung stattfinden was sich dann in einer Korrektur im Aktienmarkt niederschlägt.

Super beschrieben und illustriert findet sich eine Analyse hierzu von SwissView:
(Bitte das Bild für genauere Informationen anklicken)




Die Betrachtungsweise und Wechselwirkung zwischen Anleihen und Aktienmärkten ist daher abhängig vom Umfeld und den Konjunkturzyklen.

Auch sei erwähnt das die Italienwahl ansteht, und vermutlich im Vorfeld sich das Spiel in der Wechselwirkung wiederholen dürfte.
Der DAX             könnte daher unter Umständen einiges an Performance bis zur Wahl in Italien wieder einbüßen.






DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden