XETR:TL0   TESLA INC. DL -,001
Eine der wohl umstrittensten Aktien seit einer ganzen Weile: Tesla            

Die einen, wollen nichts von negativen Schlagzeilen wissen, und loben den Gründer Elon Musk             in den Himmel (immerhin hat er es in knapp 10 Jahren geschafft, die Autoindustrie zum umdenken zu "zwingen").
Die anderen reden seit 2007 von "heisser Luft" und verschreien Tesla             als reines Fantasie-Produkt, welches nie eine ernst zu nehmende Konkurrenz auf dem Weltmarkt werden kann.

Der Aktienkurs spiegelt genau das wieder.
Von 2010 bis Mitte 2017 hat sich die Aktie prächtig entwickelt, und das Unternehmen hat bis dahin auch (fast) nur positive Schlagzeilen verbreitet. Auch wenn das Unternehmen zwischendurch immer wieder kurz (sehr Kurz!) vor der Pleite stand, hat Elon Musk             es immer wieder geschafft, dem Bankrott "von der Schippe zu springen". In letzter Zeit allerdings, gibt es immer wieder Nachrichten über Produktionsschwierigkeiten, Fehlverhalten der Teslafahrer mit Todesfolge (zu unrecht auf das Fahrzeug geschoben, da es ja nicht vollautomatisch fährt).

Jetzt sieht es so aus, als läuft Tesla             in die Spitze eines Dreiecks (im Wochenchart) und das lässt wie immer drei Schlüsse zu:

1 Wird das Dreieck mit einer starken Kerze nach oben verlassen, so sollte eine Trendwende entstehen, und der Kurs könnte rasant ansteigen (allerdings fehlen mir hierzu die Fundamentals). Dafür spricht das ein Dreieck in der Regel (!!!) in des selbe Richtung verlassen wird, in der es auch begann, also aufwärts.

2 Das Dreieck wird einfach durch die Spitze verlassen, und der Kurs läuft seitwärts (was aufgrund der Unentschlossenheit der Marktteilnehmer durchaus möglich wäre).

3 Oder die dritte und aus meiner Sicht derzeit wahrscheinlichste Variante: Das Dreieck wird nach unten verlassen, und der Kurs bricht ein weiteres Stück ein. Hierfür spricht vor allem der Abwärtstrend seit Mitte 2017. Es werden ständig tiefere Tiefs, gefolgt von tieferen Hochs ausgebildet. Ein Bilderbuch-Abwärtstrend.

Die Entscheidung wird wohl noch ein wenig auf sich warten lassen, das ist OK. Wichtig ist das man vorbereitet ist, wenn sie dann kommt. Da der Kurs stets in alle drei Richtungen gehen kann, sollte man für jede Möglichkeit einen Plan haben. Dies gilt für alle Trades. Immer.

Viel Erfolg und Kerzen in Trendrichtung für jedermann!
Kommentar: Ein erstes Kaufsignal wurde gestern generiert, mit der schönen großen Kerze, die den Widerstand bei 257 ganz locker gebrochen, ich möchte fast sagen: "ausgelöscht" hat. Wenn heute noch die Trendlinie durchbrochen wird, habe ich meinen Einstieg.
Kommentar:
Meine Einstiegskriterien
Formation
Starker Trend
EMA200 bestätigt Trend
TSLA: 7.000 Fahrzeuge in einer Woche produziert - mehr als Porsche.


Musk says Tesla pushed out 7000 cars last week, meeting goal of 5000 Model 3s
Tesla rolled out 5000 Model 3 cars, with the final units leaving the factory early Sunday, factory sources told Reuters on Sunday.
Tesla had a goal of producing 5,000 Model 3s per week before the close of the second quarter on Saturday to demonstrate it could mass produce the battery-powered sedan.
https://www.cnbc.com/2018/06/29/tesla-q2-production-and-delivery-numbers.html
Antworten
Business

Tesla Hits Model 3 Goal and Is `Real Car Company,' Musk Says

Company built 5,000 Model 3s last week amid total of 7,000
Automaker scheduled to release official tally later this week

Tesla Inc. reached its milestone of building 5,000 Model 3 vehicles in the final week of the quarter and in the process became “a real car company,” Chief Executive Officer Elon Musk said.

“We did it!!” Musk proclaimed in an email to employees obtained by Bloomberg News on Sunday. “We either found a way or, by will and inventiveness, created entirely new solutions that were thought impossible.”


Hitting the target is another against-all-odds achievement for Musk, who first revealed the Model 3 in late 2016, and a relief for customers who have waited patiently for their electric cars. The 47-year-old Musk said he celebrated his birthday earlier this week at the factory, where he had been posting photographs of drive units and the paint shop to his social media accounts. To make the goal, he even built a tent to extend house a third general assembly line at the Fremont, California, factory.

“Intense in tents. Transporting entire production lines across the world in massive cargo planes. Whatever. It worked,” he wrote.

The company may hit 6,000 Model 3s a week next month, he wrote. Including Model S and X production, the factory knocked out 7,000 vehicles last week, he said.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-07-01/tesla-said-to-reach-model-3-production-goal-in-june-s-final-week
Antworten
Tesla's Musk says Germany a front runner for Europe Gigafactory

U.S. electric carmaker Tesla (O:TSLA) favors Germany as the location for its first European Gigafactory, its chief executive said, in what would be the latest move by an outside firm into the European battery market.
Industry experts expect a green car revolution to boost Europe's battery market to around 250 billion euros ($290 billion) by 2025. Asian companies including CATL <300750.SZ> and Samsung (KS:006400) have already signed up companies or set up their own European operations, prompting European politicians and business leaders to call for more home-grown investment.
"Germany is a leading choice for Europe. Perhaps on the German-French border makes sense, near the Benelux countries," Tesla's billionaire boss Elon Musk said on Twitter https://twitter.com/elonmusk/status/1009014824280342529on Tuesday, responding to a public tweet.
Tesla already has operations in Pruem, Germany, which is only 30 kilometers from Belgium, and about 100 kilometers from the French border.
Pruem is the headquarters for Tesla's Grohmann Engineering division, which specialises in automated manufacturing systems for battery making plants. Grohmann recently built a production line for Tesla's U.S. battery factory in Reno, Nevada, to speed up production for its Model 3 electric sedan.
https://www.investing.com/news/stock-market-news/teslas-musk-says-germany-a-front-runner-for-europe-gigafactory-1500037
Antworten
Teurer Transport

Tesla flog offenbar neues Batterie-Produktionsband in die USA

Tesla will den Sprung zum Massenhersteller schaffen. Konzernchef Musk ist dafür bereit, viel Geld zu investieren: Roboter und Ausrüstung sind Insidern zufolge in Flugzeugen aus Europa geliefert worden.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-flog-offenbar-neues-batterie-produktionsband-in-die-usa-a-1209687.html
Antworten
Musks Drohung in Richtung Shortseller hat einen realen Hintergrund - und zeigt, warum Elon Musk ---> Elon Musk ist:


Probleme bei Tesla
Elon Musk startet neue Fertigungslinie - in einem Zelt

Der Elektroautobauer Tesla ist offenbar noch weit entfernt von der Zielmarke, 5000 Fahrzeuge pro Woche zu produzieren. Konzernchef Elon Musk will mit einer ungewöhnlichen Maßnahme für Abhilfe sorgen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-mit-problemen-elon-musk-startet-neue-fertigungslinie-in-einem-zelt-a-1213982.html

TESLA Tracker https://www.bloomberg.com/graphics/2018-tesla-tracker/
Antworten
Diese Drohung deutet darauf hin, dass TSLA`s Quartalszahlen besser als erwartet sein werden:

Elon Musk tells shorts on Twitter they have 3 weeks to cover before losing their money
Over the weekend, Tesla CEO Elon Musk tweeted that investors shorting the stock have "about three weeks before their short position explodes."
Tesla stock has rallied about 20 percent since its annual shareholder's meeting on June 5, where Musk promised profitability in the third quarter.
https://www.cnbc.com/2018/06/18/elon-musk-goes-after-individual-shorts-on-twitter-with-3-week-warning.html
Antworten
(Siehe letzter Kommentar ganz unten)

"Jun 13
TSLA Tracker kündigt Sprung der Model 3 Produktion auf 4.000 Einheiten pro Woche an. Elon Musk wird sein Ziel von 5.000 Fahrzeugen pro Woche erreichen.


https://www.bloomberg.com/graphics/2018-tesla-tracker/ "

---> Der TSLA tracker zeigt den Produktionssprung auf über 4.000 Einheiten in den kommenden beiden Wochen an. Elon Musk will die 5.000 erreichen - siehe nachfolgender Kommentar.
Antworten
@SwissView, Das wird den Kurs nochmal gut beschleunigen, wenn Elon Musk sein Wort halten kann. Danke für die Info!
+1 Antworten
SwissView Evan_Moe_Money
@Evan_Moe_Money, der TSLA Tracker zeigt, das 4.00o Fahrzeuge pro Woche produziert werden könne. Die Quartalszahlen von TSLA kommen Ende Juli, d.h. das Team hat dann nochmals einen Monat Zeit, die Produktion von 4k auf 5k pro Woche zu erhöhen.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden