WirmachenTrader

Großer Sell-Off an den Märkten? Hier ist eine Antwort.

AMEX:SPY   SPDR S&P500 ETF TRUST S&P 500 ETF USD DIS
Guten Morgen zusammen,

die Märkte fallen und fallen. Es stellt sich die Frage, ob ein großer Sell-Off bevorsteht oder nicht. Eine mögliche Antwort dafür finden wir in den Optionsmärkten. Dort sichern sich die großen Player vor richtigen Sell-Offs mit Put-Optionen ab.

Während der VIX im Februar und März die 50er Marke überschritten haben, können wir dieses Verhalten aktuell nicht sehen. Der Markt macht also gerade neue, 52 Wochen, Tiefs und die großen Player hedgen nicht in dem Maß, wie sie es vor 10 Monaten gemacht haben.
Option a) Es gibt kein Sell-Off
b) Option b: Alle großen Big Player liegen falsch (unwahrscheinlich, oder?)

Das heißt nicht, dass es so ist, sondern das es Sinn macht einen Blick auf den VIX zu werfen und Divergenzen wie in diesem Fall festzustellen!

Viel Erfolg!
WirmachenTrader®
Trading Club - Seminare, Webinare, Kurse. Ein Club. Alles drin.
https://www.wirmachentrader.de
Steuern ???
Antworten
Hallo „WirmachenTrader“,

euer Hinweis auf die aktuelle Divergenz zwischen dem SPY (dem größten ETF auf den S&P) und einem der größten Volatilitätsprodukte dem VXX (einem ETN den ihr im unteren Chart verwendet) ist ja gut, aber eure Schlussfolgerung finde ich persönlich gefährlich in der aktuellen Marktsituation. Ich schreibe dazu gerne meine Sichtweise am Ende meines Posts als Diskussionsgrundlage.

Schaut bitte noch einmal über eure Beschreibung. Sicherlich ist euch im aktuellen Weihnachtsstress dieser Tipp-Fehler (?) unterlaufen. Ich sprecht immer vom „VIX“, dem Volatilitätsfuture auf den SPX.

Der Volatilitätsbereich ist komplex und da ihr beide im institutionellen Handel unterwegs seid, sollte eure Beschreibung stimmig sein, damit Einsteiger ggf. nicht verwirrt werden.



Eure Schlussfolgerung: „aktuell sichern sich weniger große Player mit Put-Optionen ab und der VIX / VXX hat nicht wieder wie in Q1 die 50er Marke überschritten.

In welchem Produkt / -en habt ihr das für eure Schlussfolgerung festgestellt, dass aktuell weniger Put-Optionen im Markt sind?

Gerade Institutionelle Marktteilnehmer haben auch andere Möglichkeiten wie z.B. direkt über Futures im VIX, um Long-Positionen abzusichern.



Meiner Meinung nach haben die Spikes sowohl im VIX als auch im VXX mit der Liquidierung von anderen großen Volatilitätsprodukten zu tun. Der XIV also größtes Beispiel ist nachbörslich am 05.02.2018 ab 22:00 von ca. 97.00 auf unter 12.00 (00:30 Uhr) gefallen.

Der VXX ist im gleichen Zeitraum von ca. 43.00 auf 54.00 angestiegen und auch die S&P Futures haben extreme Bewegungen nachbörslich gestartet.

Dieser XIV ETN war mehrere Mrd. $ schwer und die Anleger (auch institutionelle) haben ca. 90% ihres Kapitals verloren.


Hier mal mein Gedankengang zu der aktuellen Divergenz:

In den letzten Tagen haben wir fallende Kurse unter hohem Volumen gesehen, was auf einen möglichen Abverkauf von institutionellen Anlegern hindeutet. Bekommen wir ähnlich wie im Februar eine weitere Panik an den Märkten, warum sollte es dann nicht noch zu einem weiteren „Sell-Out“ kommen? Der VIX / VXX springt dann direkt über die 50er Marke.

Nach eurer Argumentation würden dann ja alle „Big Player“ falsch liegen, was dann sehr wahrscheinlich Verkaufswellen in „größeren“ Ausmaßen mit sich bringen würde. Das finanzielle Risiko auf der Marktunterseite Geld durch „Long-Positionen“ zu verlieren, wäre dann recht groß.

Über die Eintrittswahrscheinlichkeit muss sich jeder selbst eine Meinung bilden, da niemand eine Glaskugel hat und wir alle erst in einigen Monaten anhand des Chartbildes „schlauer“ sind.
Antworten
Genial!
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden