Fatthomy

SPX - die Luft wird dünn

Short
Fatthomy Pro+ Aktualisiert   
SP:SPX   S&P 500 Index
Die aktuelle Bärenmarkt-Rally im S&P ist im vollen Gange und es stellt sich die Frage, wie lange geht es noch so weiter.

Der Volatilitätsindex des S&Ps ( VIX ) bietet hierfür einige Interessante Marken, welche als Orientierung dienen können. Die letzten Rallys in diesem Bärenmarkt endeten mit einem VIX im Bereich 24 bis 18 Punkten und seit Donnerstag (10.11.2022) erreichte der VIX genau diesen augenscheinlich kritischen Bereich.

Zudem nähert sich der aktuelle Kurs des S&Ps seiner 200er SMA-Tageslinie und auch die markante Marke bei 4150 Punkten aus der Vergangenheit ist nicht mehr fern. In Kombination mit dem aktuell noch recht hohen Momentum ( MACD ist noch ansteigend) scheint ein restliches Aufwärtspotenzial von 2% bis 4% als realistisch.

Mit einem Abschwächen der MACDs wären folgende Handelsideen denkbar.

Handelsidee 1 (konservativ):
PUT verkauf des VIX mit einem Strikepreis nahe dem dann aktuellen VIX-Kurs. Delta ca. 0,5 / Laufzeit 1-2 Wochen.
>> Gewinnmitnahme: Rückkauf bei 80% Wertverfall
>> Verlustbegrenzung: Rückkauf bei klarem Bruch des 4150er Widerstands.

Handelsidee 2 (aggressiv)
CALL Kauf auf den VIX mit einem Strikepreis nahe dem dann aktuellen Kurs. Laufzeit >3 Monate, um Zeitwertverfall möglichst gering zu halten.
>> Gewinnmitnahme: Verkauf bei 30% Wertanstiegs.
>> Verlustbegrenzung: Verkauf bei 10% Wertverlust.
Kommentar:
Die Situation hat sich nun entsprechend weiterentwickelt und vieles deutet nun immer stärker darauf hin, dass die aktuelle Rally sich ihrem Ende nähert und gar eine Jahresendrally eher aus bleiben wird.

Der VIX drehte mittlerweile deutlich nach Norden, nachdem die untere Grenzer der aufgezeigten "Hotzone" erreicht wurde.

Zudem hat das Momentum, repräsentiert durch die MACDs, ins Negative gedreht. Ein deutliches Schwächesignal.

Hinzu kommt, dass sich die einzelnen Abstände der Hochs zueinander deutlich verkürzt haben und mit der jüngsten Abwärtsbewegung die letzten Hochs deutlich gebrochen wurden. Ebenfalls ein klares Zeichen von Schwäche und dass das obere Ende der Rally möglicher weise bereits erreicht wurde.

--> Bis Jahresende wird die 4000er marke nicht mehr überschritten und wird sich eher Richtung 3900 ggf. niedriger orientieren.

siehe weiter Details im aktualisierten Chart:
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.