Smartmoneynews

Sell The F****** Rip!

Short
SP:SPX   S&P 500 Index
Seit Oktober 2018 hat "Buy the dip" (BTD, oder BTFD) nicht mehr funktioniert. Jetzt heißt es "Sell the rip" ( STR , oder STFR)

Eine Strategie, den S&P 500 nach einer negativen Woche zu kaufen, hat 2018 erstmals seit 13 Jahren keine positiven Erträge mehr gebracht.

Rückschauend ist jetzt vielen Anlegern klar, dass die Wirtschaft sehr wahrscheinlich das "Peak" hinter sich hat (Anfang 2018). Wirtschaftsindikatoren, allen voran der ISM PMI, verdeutlichen, dass das Kunjunkturhoch in der Vergangenheit liegt.

Nicht nur Privatanleger werden Kurserholungen nutzen, um ihre Aktienbestände zu reduzieren. Wenn die Positionierung immer mehr Asset Manager zu "defensiv" wechselt, werden Kursrallys verkauft werden. Die Folge sind tiefere Hochs - eine Fortsetzung des Abwärtstrends.

Wer könnte diesen Abwärtstrend aufhalten? Entweder schreitet die Fed ein, oder Trump zaubert noch etwas aus der Tasche, um die Wirtschaft ein letztes Mal anzukurbeln.

Aktuell sehen wir im Bereich von 2575 bis 2600 einen guten Einstieg für Short-Positionen, mit einem Stop Loss bei 2650.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.